DGAP-News: Euroboden GmbH: EUROBODEN realisiert durch den Verkauf von zwei Immobilien hohe Überschüsse und kann gleichzeitig drei neue Objekte erwerben

Nachricht vom 07.03.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Euroboden GmbH / Schlagwort(e): Sonstiges

Euroboden GmbH: EUROBODEN realisiert durch den Verkauf von zwei Immobilien hohe Überschüsse und kann gleichzeitig drei neue Objekte erwerben
07.03.2017 / 09:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
EUROBODEN realisiert durch den Verkauf von zwei Immobilien hohe Überschüsse und kann gleichzeitig drei neue Objekte erwerben.?- Verkauf von 2 Immobilien in München und Berlin-Charlottenburg?- Erwerb von 3 Immobilien in München-Haidhausen, München-Forstenried und im Kitzbühler Skigebiet - Aktuelle Projektpipeline wächst damit auf insgesamt 370 Mio. Euro.
PRESSEMITTEILUNG, MÜNCHEN-GRÜNWALD 6. MÄRZ 2017
Der Münchener Immobilienentwickler Euroboden realisiert den Verkauf von zwei Immobilien?im Share Deal. Es handelt sich dabei um zwei Mehrfamilienhäuser, eins in der Münchener Altstadt und eins in Berlin Charlottenburg. Beide Objekte weisen eine Vermarktungsfläche von insgesamt 5.500 Quadratmetern auf und wurden durch Euroboden im Sinne der Euroboden Architekturkultur entwickelt und zu Gunsten strategiekonformerer Projekte veräußert.
Das in München-Grünwald ansässige Unternehmen realisiert mit den Verkäufen einen steuerfreien Ergebnisbeitrag von 4,6 Mio. Euro und stärkt so die Eigenkapitalposition. Zusätzlich wird eine freie Liquidität von ca. 7 Mio. Euro geschaffen.
Parallel erweitert Euroboden sein Projektportfolio um drei neue Objekte. Zum einen konnte in München Haidhausen ein Bestandsgebäude, verbunden mit der Möglichkeit einer umfangreichen Verdichtung des Grundstücks durch eine Neubebauung im Innenhof, gekauft werden. Darüber hinaus wurden Münchens ältester Bauernhof, der sogenannte "Derzbachhof" in Forstenried sowie ein Berggasthaus im Kitzbühler Skigebiet erworben. Beide Unikate bieten exzellentes Entwicklungspotenzial und sind aus Sicht von Euroboden sehr interessant für die eigene Markenbildung. Euroboden plant mit den drei Akquisitionen ein Umsatzvolumen von ca. 80 Mio. Euro, wobei sich die gesamte Projektpipeline der Euroboden GmbH unter Berücksichtigung der genannten Aktivitäten nunmehr auf ca. 370 Mio. Euro beläuft.
ÜBER EUROBODEN
Die Euroboden GmbH mit Sitz in München-Grünwald wurde 1999 von Stefan F. Höglmaier gegründet. Das Unternehmen zählt zu den führenden Bauträgern im Bereich anspruchsvoller Wohnimmobilien. Der Fokus liegt dabei auf wohnwirtschaftlichen Projekten im Neubau und Bestand von Eigentumswohnungen in München und Berlin, den führenden Immobilienmärkten in Europa. Euroboden ist die erste Architekturmarke der Bauträgerbranche und hat seit ihrer Gründung etwa 30.000 Quadratmeter Wohnfläche und ein Verkaufsvolumen von rund 200 Mio. Euro realisiert.
Weitere Informationen erhalten Sie unter www.euroboden.de.
Kontakt:
Hanna Ruck / Euroboden GmbH / Bavariafilmplatz 7 / 802031 Grünwald
Telefon +49 (0)89. 20 20 421 20 ruck@euroboden.de / www.euroboden.de
Investor Relations:
SCALA Corporate Finance GmbH / Bahnhofstrasse 98 / 82166 Gräfelfing
Telefon +49 (0)89. 89 86 777 0 / www.scala-finance.eu











07.03.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Euroboden GmbH

Bavariafilmplatz 7

82031 Grünwald


Deutschland
Telefon:
+49 (0) 89.20 20 86-20
Fax:
+49 (0) 89.20 20 86-30
E-Mail:
info@euroboden.de
Internet:
www.euroboden.de
ISIN:
DE000A1RE8B0
WKN:
A1RE8B
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf (Primärmarkt), Hamburg, Hannover, München, Tradegate Exchange; Open Market in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




550923  07.03.2017 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

25.04.2018 - Sixt hebt Gewinnprognose an
25.04.2018 - Hamborner REIT wird etwas optimistischer
25.04.2018 - Evotec Aktie: Bärenparty und ein Rettungsanker
25.04.2018 - NanoRepro überschreitet operativ die Gewinnschwelle
25.04.2018 - Varta bestätigt den Ausblick
25.04.2018 - Gigaset will sich zweistelligen Millionenkredit holen
25.04.2018 - Steinhoff: Naht der Poco-Verkauf?
25.04.2018 - Intershop: Schwenk auf die Cloud hinterlässt Spuren
25.04.2018 - Sleepz kündigt Kapitalerhöhung an
25.04.2018 - Advanced Blockchain: Kapitalerhöhung naht


Chartanalysen

25.04.2018 - Evotec Aktie: Bärenparty und ein Rettungsanker
25.04.2018 - Steinhoff Aktie: Eine Einladung für risikobereite Trader?
25.04.2018 - Evotec Aktie: Bärenfalle oder nur ein Pullback?
25.04.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Schlechte News, aber…
25.04.2018 - Aumann Aktie: Lohnt sich eine Spekulation?
25.04.2018 - RIB Software Aktie unter Druck: Baissewarnung!
25.04.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Kommt jetzt die Kursrallye zurück?
24.04.2018 - Dialog Semiconductor Aktie: Eine Falle, oder ein Impuls?
24.04.2018 - QSC Aktie: Bodenbildung scheint gelungen, aber…
24.04.2018 - Deutsche Bank Aktie: Hier tut sich Wichtiges!


Analystenschätzungen

25.04.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Analysten sind optimistisch bis neutral
24.04.2018 - Morphosys Aktie herabgestuft nach NASDAQ-Börsengang
24.04.2018 - Evotec Aktie bekommt Kaufempfehlung - Expansionstempo und Stabilität wachsen
24.04.2018 - Mensch und Maschine: Kaufempfehlung für die Aktie
24.04.2018 - Munich Re: Neues Kursziel im herausfordernden Marktumfeld
24.04.2018 - Alphabet: Erwartungen übertroffen – Kursziel sinkt
24.04.2018 - Software AG: Ein leichtes Minus
24.04.2018 - Metro: Heftige Abstufung
24.04.2018 - ProSiebenSat.1: Eine gewisse Zurückhaltung
24.04.2018 - FMC: Doppelte Hochstufung der Aktie


Kolumnen

25.04.2018 - Schulden tilgen als Investition - Vorteile im Überblick
25.04.2018 - Türkei: Vorgezogene Neuwahlen sorgen nur kurzfristig für Erholung - Commerzbank Kolumne
25.04.2018 - DAX lotet Marken aus: Punktlandung und Ping-Pong - Donner + Reuschel Kolumne
25.04.2018 - Deutsche Bank Aktie: Kurzfristig weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
25.04.2018 - DAX: Die Schaukelbörse setzt sich fort - UBS Kolumne
24.04.2018 - ifo-Geschäftsklima: Unternehmensstimmung kühlt sich im April weiter ab - Nord LB Kolumne
24.04.2018 - Im Euroraum stabilisiert sich die Unternehmensstimmung - Commerzbank Kolumne
24.04.2018 - Commerzbank Aktie: Trendverstärkung voraus - UBS Kolumne
24.04.2018 - DAX: Reversal zu Wochenbeginn stimmt positiv - UBS Kolumne
24.04.2018 - Was ist schon normal? – Sarasin Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR