PNE Wind Anleihe 2018(2023)

DGAP-News: Mensch und Maschine Software SE legt vorläufige Zahlen für 2016 vor

Nachricht vom 13.02.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Mensch und Maschine Software SE / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis

Mensch und Maschine Software SE legt vorläufige Zahlen für 2016 vor
13.02.2017 / 09:03


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Mensch und Maschine Software SE legt vorläufige Zahlen für 2016 vor
Hoher Gewinnzuwachs und starker Cashflow
- Rohertrag +8,2% / EBIT +46% / Nettogewinn +68%
- Eigene Software/Dienstleistung treiben Wertschöpfung
Wessling, 13. Februar 2017 - Durch hohes organisches Wachstum bei eigener
Software und Dienstleistung, vor allem in den Bereichen CAM, BIM und PDM,
und mit konsequenter Kostendisziplin konnte der CAD/CAM-Spezialist Mensch
und Maschine Software SE (MuM - ISIN DE0006580806) 2016 einen neuen
Rohertragsrekord erzielen, Betriebs- und Nettogewinn deutlich steigern und
einen starken operativen Cashflow erwirtschaften.
Nach den jetzt vorliegenden vorläufigen Zahlen stieg der Umsatz auf ca. EUR
167 Mio (Vj 160,38 / +4,1%) und der Rohertrag auf den neuen Rekordwert von
ca. EUR 91,4 Mio (Vj 84,52 / +8,2%), mit einem starken Beitrag von ca. EUR
44,7 Mio (Vj 39,58 / +13%) aus der eigenen Software. Der
Systemhaus-Rohertrag lag bei ca. EUR 46,7 Mio (Vj 44,94 / +4%), davon ca.
EUR 25,7 Mio (Vj 22,10 / +16%) aus MuM-Dienstleistung. Insgesamt stieg der
Rohertrag aus eigener Software und Dienstleistung um gut 14% auf ca. EUR
70,4 Mio (Vj 61,68), während wegen der laufenden Umstellung von Verkauf auf
Vermietung der Rohertrag aus Autodesk-Software auf ca. EUR 21,0 Mio (Vj
22,84 / -8%) nachgab.
Das Betriebsergebnis EBITDA vor Abschreibungen, Zinsen und Steuern
kletterte überproportional zum Rohertrag auf ca. EUR 15,7 Mio (Vj 12,81 /
+23%), wobei die Software ca. EUR 10,6 Mio (Vj 8,21 / +29%) und das
Systemhaus ca. EUR 5,1 Mio (Vj 4,60 / +10%) beisteuerten. Noch höher fiel
wegen der stark gesunkenen PPA-Amortisation der Zuwachs beim Konzern-EBIT
aus, das um rund 46% auf ca. EUR 12,4 Mio (Vj 8,47) kletterte. Die
operative Rendite erhöhte sich beim EBITDA auf etwa 9,4% (Vj 8,0%) und beim
EBIT auf ca. 7,4% (Vj 5,3%).
Das Nettoergebnis nach Anteilen Dritter sprang um rund 68% auf ca. EUR 6,5
Mio (Vj 3,87) bzw. 40 Cent (Vj 24) pro Aktie. Bereinigt um nicht
zahlungswirksame Belastungen aus PPA-Amortisation und latenten Steuern von
ca. EUR 1,6 Mio (Vj 2,28) bzw. 10 Cent pro Aktie (Vj 14) ergeben sich ca.
EUR 8,1 Mio (Vj 6,15) bzw. 50 Cent (Vj 38) pro Aktie.
Der operative Cashflow lag bei ca. EUR 14,6 Mio bzw. rund 90 Cent / Aktie.
Im Vorjahreswert von EUR 14,73 Mio war ein Sondereffekt in Höhe von EUR 3
Mio enthalten. Rein operativ übertraf der Cashflow also sogar noch das
starke Vorjahresniveau, so dass die Dividende höchstwahrscheinlich auf 35
Cent (Vj 25 / +40%) erhöht werden kann.
MuM-CEO Adi Drotleff ist vor allem mit dem Eigengeschäft sehr zufrieden:
"Gut 14% organisches Wachstum bei eigener Software und Dienstleistung ist
ein hervorragender Wert. Mit hohen Gewinnzuwächsen und einem starken
Cashflow sind wir auch 2016 wieder unserem Mittelfrist-Ziel eines EPS von
über einem Euro ein gutes Stück nähergekommen."
Hinweis: Die wirtschaftsgeprüften Zahlen, die auf der Bilanzpressekonferenz
am 13.3.2017 veröffentlicht werden, können von den vorläufigen Zahlen
abweichen.











13.02.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Mensch und Maschine Software SE

Argelsrieder Feld 5

82234 Wessling


Deutschland
Telefon:
+49 (0)815 3933-0
Fax:
+49 (0)815 3933-100
E-Mail:
investor-relations@mum.de
Internet:
www.mum.de
ISIN:
DE0006580806
WKN:
658 080
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München (m:access), Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market (Entry Standard) in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




543893  13.02.2017 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.04.2018 - Cleen Energy: Es wird eng
19.04.2018 - Deutsche Grundstücksauktionen will Dividende erhöhen
19.04.2018 - Telekom Austria bekommt einen neuen Chef
19.04.2018 - Sto: Sonderbonus steigt deutlich an
19.04.2018 - The Grounds Real Estate Development verfehlt die Prognose
19.04.2018 - More + More: In den schwarzen Zahlen
19.04.2018 - Beate Uhse: Wichtige Zustimmung
19.04.2018 - Borussia Dortmund: Grünes Licht von der DFL
19.04.2018 - Nanogate: Neue Aufträge aus den USA und Asien
19.04.2018 - Eterna: Verlust steigt an


Chartanalysen

19.04.2018 - MBB Aktie: Das Comeback?
19.04.2018 - Deutsche Bank Aktie: Steht der Ausbruch bevor?
19.04.2018 - Steinhoff Aktie: Es wird hart gezockt!
19.04.2018 - RIB Software Aktie: Das Pulver schon verschossen?
18.04.2018 - Medigene Aktie: Achtung, Kaufsignal!
18.04.2018 - Evotec Aktie: Bringt die Bayer-News die Erholungsrallye?
18.04.2018 - Daimler Aktie: Kaufsignale und Erholungsrallye?
18.04.2018 - Steinhoff Aktie: Eine interessante Entwicklung!
18.04.2018 - Commerzbank Aktie: Wichtige News voraus?
17.04.2018 - bet-at-home.com Aktie: Die Lage besser sich, aber…


Analystenschätzungen

19.04.2018 - Deutz: Nur der Zeitpunkt überrascht
19.04.2018 - Deutsche Bank: Vor den Quartalszahlen
19.04.2018 - Deutsche Telekom: Gute Aussichten
18.04.2018 - Deutz: Besonnene Reaktionen
18.04.2018 - Roche: Daten beeinflussen Kursziel
18.04.2018 - Allianz: Aktie weiter ein Kauf
18.04.2018 - Deutsche Bank: Zu große Hoffnungen?
18.04.2018 - Delticom: Wenig überzeugende Zahlen
18.04.2018 - ProSiebenSat.1: Viele beruhigende Worte
18.04.2018 - Volkswagen: Kursziel klar über 200 Euro


Kolumnen

19.04.2018 - Aluminiumpreis dürfte sich bald wieder beruhigen - Commerzbank Kolumne
19.04.2018 - DAX: „Sixpack“ binnen dreier Wochen - Donner + Reuschel Kolumne
19.04.2018 - Allianz Aktie: Korrektur könnte beendet sein - UBS Kolumne
19.04.2018 - DAX: Kampf um wichtigen Widerstand - UBS Kolumne
18.04.2018 - DAX: Wird es ein 1.000 Punkte Monat? - Donner + Reuschel Kolumne
18.04.2018 - Rekordjahr aus Katastrophensicht - Commerzbank Kolumne
18.04.2018 - Siemens Aktie: Abwärtstrend trotz Erholung intakt - UBS Kolumne
18.04.2018 - DAX: An wichtigem Widerstand angelangt - UBS Kolumne
17.04.2018 - Deutschland: ZEW-Konjunkturerwartungen rauschen in den Keller - VP Bank Kolumne
17.04.2018 - DAX: Rückfall zum Wochenstart - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR