DGAP-News: UET United Electronic Technology AG veröffentlicht operative Finanzzahlen der Geschäftsbereiche für das 3. Quartal 2016

Nachricht vom 09.02.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: UET United Electronic Technology AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Sonstiges

UET United Electronic Technology AG veröffentlicht operative Finanzzahlen der Geschäftsbereiche für das 3. Quartal 2016
09.02.2017 / 16:15


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Corporate News
Eschborn, 9. Februar 2017
UET United Electronic Technology AG veröffentlicht operative Finanzzahlen der Geschäftsbereiche für das 3. Quartal 2016
- Konsolidierter Umsatz beträgt 14,631 Mio. EUR
- Konsolidierter Umsatzrückgang um 1,997 Mio. EUR bzw. 12 %
- Steigerung der Quartalsergebnisse gegenüber dem Vorjahr
- Geschäftsbereiche MANUFACTURING und SERVICE mit positivem Ergebnisbeitrag
UET United Electronic Technology AG (ISIN: DE000A0LBKW6), Eschborn, gibt heute ausgewählte Finanzzahlen für die Geschäftsbereiche SYSTEMS, MANUFACTURING und SERVICE für das 3. Quartal 2016, vom 1. Juli 2016 bis 30. September 2016, bekannt.
Im Zeitraum von Juli bis September des Geschäftsjahres 2016 erwirtschafteten die operativen Gesellschaften und Geschäftsbereiche, im Kerngeschäft des UET Konzerns, einen konsolidierten Umsatz von 14,631 Mio. EUR. Dies entspricht einem Rückgang im Vergleich zum Vorjahr um 1,997 Mio. EUR oder 12 %.
Durch zurückhaltende Abnahmen von Großkunden und immer wieder auftretenden Projektverschiebungen durch Kunden wurden und werden Ausgaben und Personal weiter angepasst. Der Wettbewerb im reinen Hardwarebereich nimmt nach wie vor zu, womit die Entwicklung des Dienstleistungs- und Lizenzproduktportfolios weiter vorangetrieben wird. In dieser Entwicklung werden auch die Geschäftsbereiche SYSTEMS und SERVICE näher zusammengeführt um Synergien zu heben und die Marktentwicklung zu beschleunigen.
Die Konzentration auf Ertragsorientierung führte in den Geschäftsbereichen MANUFACTURING und SERVICE zu einem geplanten Umsatzrückgang. Beide Geschäftsbereiche erwirtschaften operative Gewinne.
Die Finanzzahlen stellen sich ohne Konsolidierungseffekte wie folgt dar:
Der Geschäftsbereich SYSTEMS erwirtschaftete insgesamt einen Quartalsumsatz von 13,012 Mio. EUR und lag damit 2 % unter dem Vorjahresniveau von 13,274 Mio. EUR.
Die operativen Ergebnisse waren negativ, die Ergebnisentwicklung konnte im Vergleich zum Vorjahr verbessert werden.
Das EBITDA verbesserte sich um 0,913 Mio. EUR gegenüber dem Vorjahresquartal auf -0,500 Mio. EUR. Das EBIT belief sich auf -1,005 Mio. EUR und verbesserte sich im Vorjahresvergleich um 0,921 Mio. EUR.
Der Geschäftsbereich MANUFACTURING verbuchte in Summe einen Umsatz von 4,633 Mio. EUR und lag damit um 3 % unter dem Vorjahreswert von 4,779 Mio. EUR.
Trotz des leicht rückgängigen Umsatzes konnten die beiden im Bereich MANUFACTURING vertretenen Unternehmen - Letron und NewTal - ihr Quartalsergebnis jeweils steigern. Das EBITDA für den Geschäftsbereich war positiv und betrug insgesamt 0,258 Mio. EUR, das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) belief sich auf 0,236 Mio. EUR. Folglich konnte beide Ergebnisse um 0,179 Mio. EUR gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum gesteigert werden.
Der Geschäftsbereich SERVICE verzeichnete im dritten Quartal einen Umsatz von 0,511 Mio. EUR, dies entspricht einem Wachstum von 4,5 % gegenüber dem Vorjahresquartal. Die operativen Ergebnisse waren positiv und konnten ebenfalls gesteigert werden, EBITDA und EBIT beliefen sich auf 0,059 Mio. EUR und verbesserten sich damit um rund 18 % gegenüber den Quartals-Ergebnissen des Vorjahres.
Im Vergleich zum konsolidierten Gesamtumsatz sind die Rückgänge der Umsätze der Einzelbereiche deutlich geringer. Dieser Effekt tritt durch die gesteigerten Intercompany Leistungen ein und ist im Wesentlichen eine Auswirkung des Insourcing Programms.
Die berichteten Zahlen enthalten keine Konsolidierung der UET Holdinggesellschaften.
Die kurzfristigen Aussichten sind im schwierigen Marktumfeld weiterhin verhalten. Langfristig steigt das Projektvolumen vor allem für Lösungen im Bereich SYSTEMS für den Breitbandausbau und Netzmigration. Auswirkungen durch die implementierten Maßnahmen aus dem Optimierungs- und Entwicklungsprogramm werden weiterhin das Ergebnis verbessern.
Kontakt:
UET United Electronic Technology AG
Frankfurter Straße 80-82
D-65760 Eschborn
Sebastian Schubert
Tel: + 49 (0) 6196 777755-0
E-Mail: investor@uet-group.com
Kontakt:UET United Electronic Technology AGTel: +49 6196 7777550Fax: +49 6196 7777559eMail: investor@uet-group.com










09.02.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
UET United Electronic Technology AG

Frankfurter Straße 80-82

65760 Eschborn


Deutschland
Telefon:
+49 (0)6196-7777550
Fax:
+49 (0)6196-7777559
E-Mail:
investor@uet-group.com
Internet:
www.uet-group.com
ISIN:
DE000A0LBKW6
WKN:
A0LBKW
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart; Open Market (Entry Standard) in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




543387  09.02.2017 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.06.2018 - DF Deutsche Forfait: Iran-Sanktionen haben schwerwiegende Folgen
20.06.2018 - Kulmbacher Brauerei: Späte Personalmeldung
20.06.2018 - Uhr.de: Details zur Kapitalerhöhung
20.06.2018 - GxP German Properties: Gericht beruft Kickum-Nachfolger
20.06.2018 - Biotest: Eröffnung in Brünn
20.06.2018 - PVA Tepla: EBITDA soll sich deutlich verbessern
20.06.2018 - Jungheinrich: Veränderungen im Vorstand
20.06.2018 - Senivita Social Estate: Neues von den Spitzenpositionen
20.06.2018 - 7C Solarparken: Frisches Geld für das Wachstum
20.06.2018 - Ceconomy: Erfolgsmeldung aus Russland


Chartanalysen

20.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Lichtblick am Mittwochmorgen, aber…
20.06.2018 - Dialog Semiconductor Aktie: Ein entscheidender Tag?
20.06.2018 - Geely Aktie: Diese Marke hat es in sich!
20.06.2018 - Commerzbank Aktie: Bärenfalle? Das könnte die Chance sein…
19.06.2018 - Medigene Aktie: Boden in Sicht?
19.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Befreiungsschlag voraus?
19.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: War das der Selloff? So sieht die Lage aus!
19.06.2018 - Steinhoff Aktie: Es wird richtig eng für den Konzern!
19.06.2018 - Evotec Aktie: Enttäuschung nach Sanofi-Deal
18.06.2018 - E.On Aktie: Das wäre eine nette Überraschung…


Analystenschätzungen

20.06.2018 - ThyssenKrupp: Positive Auswirkungen
20.06.2018 - K+S: Aktie weiter mit Kaufvotum
20.06.2018 - Volkswagen: Überraschende Entwicklung
20.06.2018 - Continental: Kommt ein Börsengang?
20.06.2018 - Roche: Sinnvolle Übernahme
20.06.2018 - Dialog Semiconductor: Apple-Abhängigkeit kann kleiner werden
20.06.2018 - Heidelberger Druckmaschinen: Verkaufsempfehlung für die Aktie entfällt
20.06.2018 - Volkswagen: Ein Minus von fast 10 Prozent
20.06.2018 - Daimler: Sorge um US-Zölle
19.06.2018 - Nokia: Tiefpunkt erreicht – Hochstufung der Aktie


Kolumnen

20.06.2018 - DAX 30 kurz vor wichtiger Hürde: Kaufsignal 200-Tage-Linie!? - Donner + Reuschel Kolumne
20.06.2018 - USA: Baugenehmigungen sinken im Mai, die Baubeginne steigen aber - Commerzbank Kolumne
20.06.2018 - EuroStoxx 50: Rallychance vertan - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX: Richtungsentscheidung sollte bald fallen - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: „Dribbling“ auf der 13.000 - Wichtiger Test zum Wochenstart - Donner + Reuschel Kolumne
18.06.2018 - Tesla Aktie: Auf dem Weg zum Rekordhoch - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: Noch haben die Bullen die Nase vorn - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: „Die Spiele haben begonnen“ - Donner + Reuschel Kolumne
15.06.2018 - EUR/CHF: Abwärtstrend legt Pause ein - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: Draghi lässt die Bullen jubeln - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR