DGAP-News: Vita 34 AG steigert 2016 den Umsatz um 14 Prozent im Vergleich zum Vorjahr

Nachricht vom 01.02.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Vita 34 AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Vorläufiges Ergebnis

Vita 34 AG steigert 2016 den Umsatz um 14 Prozent im Vergleich zum Vorjahr
01.02.2017 / 07:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Vita 34 AG steigert 2016 den Umsatz um 14 Prozent im Vergleich zum Vorjahr
Leipzig, 01. Februar 2017 - Die Vita 34 AG (WKN A0BL84), Pionier für die Einlagerung von Stammzellen aus Nabelschnurblut und -gewebe und Spezialist für Kryokonservierung, erhöht im Geschäftsjahr 2016 den Umsatz im Vorjahresvergleich. Die erwartete EBITDA-Marge übertrifft die Prognose für das Geschäftsjahr 2016.
Nach vorläufigen ungeprüften Zahlen stiegen die Umsatzerlöse 2016 auf 16,2 Mio. Euro von 14,2 Mio. Euro im Geschäftsjahr 2015. Das entspricht einem Umsatzwachstum von rund 14 Prozent. Diese Entwicklung ist im Wesentlichen auf die gewachsene Zahl der neu eingelagerten Stammzelldepots aus Nabelschnurblut und -gewebe durch die in 2015 erfolgten Akquisitionen und geographische Expansion zurückzuführen.
"Wir haben die Integration der in 2015 akquirierten Gesellschaften größtenteils abgeschlossen und im Geschäftsjahr 2016 entscheidende Weichen für die Zukunft gestellt.", kommentiert Dr. André Gerth, Vorstandsvorsitzender der Vita 34 AG. "Der Schlüssel der positiven Geschäftsentwicklung liegt in der konsequenten Umsetzung unserer Wachstumsstrategie. Mit der Übernahme der dänischen Gesellschaft Stemcare ist uns der Eintritt in den skandinavischen Markt gelungen. Zudem haben wir durch den Ausbau der Kooperationen mit Partnern in weiteren Ländern sowie der Produkteinführung von Vita Meins&Deins wichtige Meilensteine im Geschäftsjahr 2016 erreicht."
Das erwartete Ergebnis liegt auf Basis der vorläufigen ungeprüften Zahlen im oberen Bereich der Prognose oder leicht darüber.
Der vollständige Geschäftsbericht 2016 wird ab dem 30. März 2017 auf der Unternehmenswebsite unter www.vita34group.de im Bereich "Investor Relations" zum Download verfügbar sein.
Unternehmensprofil
Vita 34 wurde 1997 als erste private Nabelschnurblutbank in Europa gegründet und bietet als Komplettanbieter die Entnahmelogistik, Aufbereitung und Einlagerung von Nabelschnurblut und -gewebe an. Grundlage für die erfolgreiche Arbeit ist eine hervorragende Position im technologischen Segment der Kryokonservierung. Dabei werden Zellen und Gewebe bei Temperaturen um minus 190 Grad Celsius am Leben erhalten und können bei Bedarf im Rahmen einer medizinischen Therapie eingesetzt werden. Mehr als 150.000 Kunden nutzen bereits dieses Angebot und haben mit einem Stammzelldepot bei Vita 34 vorgesorgt.












01.02.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Vita 34 AG

Deutscher Platz 5a

04103 Leipzig


Deutschland
Telefon:
+49(0341)48792-40
Fax:
+49(0341)48792-39
E-Mail:
ir@vita34.de
Internet:
www.vita34.de
ISIN:
DE000A0BL849
WKN:
A0BL84
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




540519  01.02.2017 





(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

17.07.2018 - Eyemaxx: Neue Beteiligung
17.07.2018 - Apeiron Biologics: Ex-Medigene-Manager wird Chef
17.07.2018 - Sleepz: Frisches Geld für Übernahmen
17.07.2018 - init will eigene Aktien kaufen
17.07.2018 - Aixtron: Achtung, Neuigkeiten!
17.07.2018 - Epigenomics: „Wir erwarten einigen Newsflow“ - USA und China im Fokus
17.07.2018 - Volkswagen: China-Absatz im Minus - Europa setzt Impulse
17.07.2018 - Evonik hebt Prognose an - Gewinn über Erwartungen
17.07.2018 - Mologen: Aktien-Zusammenlegung steht an
17.07.2018 - Wirecard und Mastercard erweitern Zusammenabeit - Blick auf die Charttechnik


Chartanalysen

17.07.2018 - Wirecard und Mastercard erweitern Zusammenabeit - Blick auf die Charttechnik
17.07.2018 - UMT Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch nach oben?
17.07.2018 - Medigene Aktie mit Trendwendephantasie: Das könnte etwas werden!
17.07.2018 - BYD Aktie: Das Drama nimmt seinen Lauf
17.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Ist die Zeit reif?
17.07.2018 - Evotec Aktie hat weiter Haussechancen - was jetzt passieren muss!
16.07.2018 - Steinhoff Aktie: Die Uhr tickt…
16.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Startet das Comeback?
16.07.2018 - Aixtron Aktie: Gelingt der große Durchbruch?
16.07.2018 - BYD Aktie: Eine wichtige Marke wackelt - schlechte Neuigkeiten


Analystenschätzungen

17.07.2018 - Wirecard: Deutlich über dem Kursziel
17.07.2018 - Deutsche Bank: Problem bei den Marktanteilen
17.07.2018 - SAF-Holland: Kaufen nach den Zahlen
17.07.2018 - ThyssenKrupp: Am Scheideweg
17.07.2018 - Deutsche Bank: Unsicherheiten schwinden
17.07.2018 - Volkswagen: Neues Rekordjahr steht bevor
17.07.2018 - Siemens Healthineers: Aktie wird abgestuft
17.07.2018 - ThyssenKrupp: Lehner-Abgang sorgt für Kursplus
17.07.2018 - Linde: Nächster Schritt zur Fusion
17.07.2018 - Nordex: Neue Prognose für 2019


Kolumnen

17.07.2018 - USA: Fed-Chef zeigt sich tiefenentspannt - VP Bank Kolumne
17.07.2018 - Türkische Börse und die türkische Lira stehen weiter unter Druck - Commerzbank Kolumne
17.07.2018 - S+P 500: Rally vor wichtiger Hürde - UBS Kolumne
17.07.2018 - DAX: Rally gerät ins Stocken - UBS Kolumne
16.07.2018 - US-Einzelhandel: Revisionen öffnen den Weg zu 4% Wachstum im II. Quartal - Nord LB Kolumne
16.07.2018 - DAX: Exit vom Brexit? Freundlicher Wochenstart, SKS ad acta gelegt - Donner + Reuschel Kolumne
16.07.2018 - SAP Aktie: Topbildung möglich - UBS Kolumne
16.07.2018 - DAX: Bearishe Flagge vor Vollendung - UBS Kolumne
13.07.2018 - DAX: Noch halten die Unterstützungen - UBS Kolumne
13.07.2018 - EUR/CHF: Bullen legen nach - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR