DGAP-Adhoc: mic AG: Tochtergesellschaft der Technologie-Unit Lifespot Capital mit Emissionserlös in Höhe von AUD 8,0 Mio. (EUR 5,6 Mio.) erwartet - Offizielle Genehmigung seitens der ASX voraussichtlich in den kommenden Tagen

Nachricht vom 19.12.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: mic AG / Schlagwort(e): Börsengang

mic AG: Tochtergesellschaft der Technologie-Unit Lifespot Capital mit Emissionserlös in Höhe von AUD 8,0 Mio. (EUR 5,6 Mio.) erwartet - Offizielle Genehmigung seitens der ASX voraussichtlich in den kommenden Tagen
19.12.2016 / 09:35 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 Absatz 1 der
Verordnung (EU) 596/2014 über Marktmissbrauch (Marktmissbrauchsverordnung -
MAR)
Ad-Hoc: Tochtergesellschaft der Technologie-Unit Lifespot Capital mit
Emissionserlös in Höhe von AUD 8,0 Mio. (EUR 5,6 Mio.) erwartet -
Offizielle Genehmigung seitens der ASX voraussichtlich in den kommenden
Tagen
München, 19.12.2016 - Die Lifespot Health Ltd., eine 62%ige
Tochtergesellschaft der mic AG Technologie-Unit Lifespot Capital AG, hat
nach der Billigung des Börsenprospektes durch die ASIC (Australian
Securities & Investments Commission) sowie einer erfolgreichen Roadshow des
Managements insgesamt Zeichnungen in Höhe von über AU$ 8,0 Mio. (EUR 5,6
Mio.) für den geplanten IPO an der ASX (Australian Securities Exchange)
eingesammelt. Der geplante Börsengang ist mehrfach überzeichnet und der
voraussichtliche Emissionserlös ist am obersten Ende der "Bookbuilding
Spanne" angesiedelt.
Der exakte Termin des Listings sowie die offizielle Bestätigung der ASX
über die Aufnahme in die "Official List" wird nach Erteilung unverzüglich
mitgeteilt.
Kontakt mic AG:
Elke Kohl
Investor Relations Manager
Denisstr. 1b
D-80335 München
Tel:+49 - 89-244-192-200
Fax: +49 - 89-244-192-230
elke.kohl@mic-ag.eu
www.lifespotcapital.com
ISIN: DE000A0KF6S5 | WKN: A0KF6S | Symbol: M3B
Haftungsausschluss:
Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen
basieren auf der gegenwärtigen Sicht, Erwartungen und Annahmen des
Managements der mic AG und beinhalten bekannte sowie unbekannte Risiken und
Unsicherheiten, die dazu führen können, dass die tatsächliche Faktenlage,
Ergebnisse oder Ereignisse erheblich vonden darin enthaltenen
ausdrücklichen oder impliziten Aussagen abweichenkönnen. Die tatsächlichen
Resultate, Ergebnisse oder Ereignisse können wesentlich von den darin
beschriebenen abweichen aufgrund von, unter anderem, Veränderungen des
allgemeinen wirtschaftlichen Umfelds oder derWettbewerbssituation, Risiken
in Zusammenhang mit Kapitalmärkten,Wechselkursschwankungen und dem
Wettbewerb durch andere Unternehmen, Änderungen in einer ausländischen oder
inländischen Rechtsordnung insbesondere betreffend das steuerrechtliche
Umfeld, die mic AG betreffen, oder durch andere Faktoren. mic AG übernimmt
keineVerpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren.







19.12.2016 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
mic AG

Denisstr. 1b

80335 München


Deutschland
Telefon:
+49 (0)89 244 192-212
Fax:
+49 (0)89 244 192-220
E-Mail:
info@mic-ag.eu
Internet:
www.mic-ag.eu
ISIN:
DE000A0KF6S5
WKN:
A0KF6S
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market (Entry Standard) in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service


531071  19.12.2016 CET/CEST











Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.06.2018 - Volkswagen strebt eine Kooperation mit Ford an
20.06.2018 - Dialog Semiconductor: Großes Interesse an Zukauf
19.06.2018 - Bayer: Neues Geld für die Monsanto-Übernahme
19.06.2018 - Daimler: Schulbusse für Brasilien
19.06.2018 - Volkswagen: Stadler wird zunächst entbunden – Schot übernimmt
19.06.2018 - Ceconomy: Kommt eine Kapitalerhöhung?
19.06.2018 - Ekotechnika: Neue Prognose
19.06.2018 - German Startups Group: Plattform für Startup-Anteile
19.06.2018 - Voltabox vertieft Kooperation mit Triathlon
19.06.2018 - Hypoport passt die Prognose an


Chartanalysen

19.06.2018 - Medigene Aktie: Boden in Sicht?
19.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Befreiungsschlag voraus?
19.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: War das der Selloff? So sieht die Lage aus!
19.06.2018 - Steinhoff Aktie: Es wird richtig eng für den Konzern!
19.06.2018 - Evotec Aktie: Enttäuschung nach Sanofi-Deal
18.06.2018 - E.On Aktie: Das wäre eine nette Überraschung…
18.06.2018 - Mutares Aktie: Chancen auf eine gelungene Wende!
18.06.2018 - Commerzbank Aktie: Bedrohliche Lage?
18.06.2018 - Wirecard Aktie: Ende der Kursparty? Das ist die Lage!
15.06.2018 - Geely Aktie: Alles wartet auf den „Startschuss”


Analystenschätzungen

20.06.2018 - Volkswagen: Ein Minus von fast 10 Prozent
20.06.2018 - Daimler: Sorge um US-Zölle
19.06.2018 - Nokia: Tiefpunkt erreicht – Hochstufung der Aktie
19.06.2018 - Delivery Hero: Deutliche Wachstumschancen
19.06.2018 - Fuchs Petrolub: Feedback vom Kapitalmarkttag
19.06.2018 - SFC Energy: Kapitalerhöhung wird einberechnet
19.06.2018 - Volkswagen: Zölle und eine Personalie machen Druck
19.06.2018 - Kapsch: Kaufen nach den Jahreszahlen
19.06.2018 - SAP: Beeindruckende Performance
19.06.2018 - Deutsche Post: Experten reagieren auf die Warnung


Kolumnen

18.06.2018 - DAX: „Dribbling“ auf der 13.000 - Wichtiger Test zum Wochenstart - Donner + Reuschel Kolumne
18.06.2018 - Tesla Aktie: Auf dem Weg zum Rekordhoch - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: Noch haben die Bullen die Nase vorn - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: „Die Spiele haben begonnen“ - Donner + Reuschel Kolumne
15.06.2018 - EUR/CHF: Abwärtstrend legt Pause ein - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: Draghi lässt die Bullen jubeln - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Volatilität durch EZB-Sitzung möglich - Donner + Reuschel Kolumne
14.06.2018 - USA: Fed dreht weiter an der Zinsschraube - VP Bank Kolumne
14.06.2018 - Münchener Rück Aktie: Am Abgrund - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Verhindern die Bullen den nächsten Einbruch? - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR