PNE Wind Anleihe 2018(2023)

DGAP-News: ProCredit Holding AG & Co. KGaA: ProCredit Holding schließt den Verkauf der Banco PyME Los Andes ProCredit S.A. in Bolivien ab

Nachricht vom 16.12.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: ProCredit Holding AG & Co. KGaA / Schlagwort(e): Sonstiges

ProCredit Holding AG & Co. KGaA: ProCredit Holding schließt den Verkauf der Banco PyME Los Andes ProCredit S.A. in Bolivien ab
16.12.2016 / 14:08


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
ProCredit Holding schließt den Verkauf der Banco PyME Los Andes ProCredit S.A. in Bolivien ab

Frankfurt am Main, 16. Dezember 2016 - Die ProCredit Holding AG & Co. KGaA (ProCredit Holding) gab heute den erfolgreichen Abschluss des Verkaufs der Banco PyME Los Andes ProCredit S.A. in Bolivien an die Banco Mercantil Santa Cruz S.A. (BMSC) bekannt.

Im Zuge dieser Transaktion übernimmt die BMSC von der ProCredit Holding 100% der Anteile an der Banco PyME Los Andes ProCredit S.A. Sämtliche für diese Transaktion benötigten behördlichen Genehmigungen wurden bereits erteilt.

Dr. Gabriel Schor, Vorstandsmitglied der ProCredit Holding, erläutert: "Wir sind sehr erfreut, diese Einigung mit der Banco Mercantil Santa Cruz erzielt zu haben. Seit der Gründung der Institution im Jahr 1992 haben wir in Bolivien eine wegweisende Rolle in der Unterstützung kleiner und mittelgroßer Unternehmen gespielt. Heute ist die Banco PyME Los Andes ProCredit ein führender Partner von bolivianischen Unternehmen. Wir sind sehr zuversichtlich, dass sich unseren Kunden und Mitarbeitern mit der neuen Eigentümerstruktur hervorragende Perspektiven bieten werden. Diese Transaktion ist ein Ergebnis der Überprüfung unserer Strategie in ausgewählten südamerikanischen Märkten. Sie trägt dazu bei, unser Profil als "Hausbank" für kleine und mittelgroße Unternehmen mit Fokus auf Südost- und Osteuropa weiter zu schärfen."

Die Durchführung dieser Transaktion hat eine positive Wirkung auf die harte Kernkapitalquote (CET 1, fully loaded) der ProCredit Gruppe und steigert diese - zum 30.09.2016, angepasst an die am 3. November 2016 angekündigte Kapitalerhöhung um EUR 31,9 Millionen (regulatorische Genehmigung vorausgesetzt) und an den Verkauf der Banco PyME Los Andes ProCredit S.A. in Bolivien - auf 12,3%. Der Abschluss der Transaktion bewirkt die Auflösung der Rücklage aus der Währungsumrechnung, die als außerordentlicher, positiver Ergebniseffekt in die Quartalszahlen Q4/2016 der ProCredit Gruppe eingehen wird.

Als profitable, entwicklungsorientierte Gruppe von Geschäftsbanken für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) ist die ProCredit Gruppe schwerpunktmäßig in den attraktiven und wachsenden Bankenmärkten Südost- und Osteuropas tätig. Die Gruppe hat ihren Sitz in Frankfurt am Main und ist auch in Deutschland und in Südamerika vertreten. Die ProCredit Gruppe operiert auf Basis einer konstant hohen Qualität im Kreditportfolio und erzielte seit ihrer Formierung als Bankengruppe im Jahr 2003 in jedem Jahr ein profitables Ergebnis.

Zwischen 2013 und 2015 steigerte die ProCredit Gruppe ihre Rendite auf das durchschnittlich eingesetzte Eigenkapital (Return on Average Equity-RoAE) von 7,7% auf 10,5%. Zum Stichtag 30.09.2016 belief sich die Bilanzsumme der ProCredit Gruppe auf EUR 6,0 Milliarden, das ausstehende Kreditvolumen auf EUR 3,6 Milliarden und die Kundeneinlagen auf EUR 3,3 Milliarden.

Über die ProCredit Gruppe

Die ProCredit Holding AG & Co. KGaA mit Sitz in Frankfurt am Main, Deutschland, ist die Muttergesellschaft der international tätigen ProCredit Bankengruppe, die aus Banken für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) mit operativem Fokus auf Südost- und Osteuropa besteht. Zusätzlich zu diesem regionalen Schwerpunkt ist die ProCredit Gruppe auch in Deutschland und in Südamerika tätig. Zu den Hauptaktionären der ProCredit Holding AG & Co. KGaA gehören die strategischen Investoren Zeitinger Invest und ProCredit Staff Invest (die Investment-Vehikel für ProCredit-Mitarbeiter umfasst), die niederländische DOEN Stiftung, die KfW und die IFC (Weltbankgruppe). Die ProCredit Holding AG & Co. KGaA unterliegt als der Gruppe übergeordnetes Unternehmen im Sinne des Kreditwesengesetzes der Bundesrepublik Deutschland auf konsolidierter Ebene der Aufsicht durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und die Deutsche Bundesbank. Weiterführende Informationen erhalten Sie im Internet auf der Webseite www.procredit-holding.com.

Kontakt:

Andrea Kaufmann, Group Communications, ProCredit Holding, Tel.: +49 69 95 14 37 138,
E-Mail: Andrea.Kaufmann@procredit-group.com

 











16.12.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
ProCredit Holding AG & Co. KGaA

Rohmerplatz 33-37

60486 Frankfurt am Main


Deutschland
Telefon:
+49-69-951437-0
Fax:
+49-69-951437-168
E-Mail:
pch.info@procredit-group.com
Internet:
www.procredit-holding.com
ISIN:
DE0006223407

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




530741  16.12.2016 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.04.2018 - Steinhoff: Ein massiver Schuldenberg
20.04.2018 - German Startups Group startet Aktienrückkauf
20.04.2018 - wallstreet:online: Prognose explodiert
20.04.2018 - Bio-Gate rutscht in die Verlustzone
20.04.2018 - Metro: Umsatz- und Gewinnwarnung
20.04.2018 - Mologen: Fortschritte bei der Oncologie-Zusammenarbeit
20.04.2018 - Villeroy + Boch: Positiver Jahresauftakt
20.04.2018 - Williams Grand Prix Holdings: Operatives Ergebnis sinkt
20.04.2018 - Schweizer Electronic: China-Engagement drückt Dividende
20.04.2018 - Syzygy: Gewinn geht zurück


Chartanalysen

20.04.2018 - Evotec Aktie: Der Chart schürt Hoffnungen, aber…
20.04.2018 - Pantaflix Aktie: Geht die Erholungsrallye weiter?
20.04.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Neue Kursphantasie nach Konsolidierung?
19.04.2018 - MBB Aktie: Das Comeback?
19.04.2018 - Deutsche Bank Aktie: Steht der Ausbruch bevor?
19.04.2018 - Steinhoff Aktie: Es wird hart gezockt!
19.04.2018 - RIB Software Aktie: Das Pulver schon verschossen?
18.04.2018 - Medigene Aktie: Achtung, Kaufsignal!
18.04.2018 - Evotec Aktie: Bringt die Bayer-News die Erholungsrallye?
18.04.2018 - Daimler Aktie: Kaufsignale und Erholungsrallye?


Analystenschätzungen

20.04.2018 - Wirecard: Gibt es eine Überraschung?
20.04.2018 - Commerzbank: Neues Kursziel vor den Zahlen
20.04.2018 - RWE: Zweifache Hochstufung der Aktie
20.04.2018 - Deutsche Bank: Konsens gibt nach
20.04.2018 - Aurelius: Klarer Zuschlag beim Kursziel der Aktie
20.04.2018 - Merck: Verkauf wird positiv aufgenommen
20.04.2018 - Delivery Hero: Aktuelle Entwicklungen werden berücksichtigt
20.04.2018 - Deutsche Bank: Ein kleines Minus
19.04.2018 - Deutz: Nur der Zeitpunkt überrascht
19.04.2018 - Deutsche Bank: Vor den Quartalszahlen


Kolumnen

20.04.2018 - Schweizer Franken: Der ehemalige Mindestwechselkurs lässt grüßen - VP Bank Kolumne
20.04.2018 - Schwellenländerbörsen im März 2018 mit leichter Outperformance - Commerzbank Kolumne
20.04.2018 - DAX: Sommerlicher Seitwärtsendspurt - Donner + Reuschel Kolumne
20.04.2018 - Continental Aktie: Reversal noch nicht in trockenen Tüchern - UBS Kolumne
20.04.2018 - DAX: Kampf um Widerstand hat begonnen - UBS Kolumne
19.04.2018 - Aluminiumpreis dürfte sich bald wieder beruhigen - Commerzbank Kolumne
19.04.2018 - DAX: „Sixpack“ binnen dreier Wochen - Donner + Reuschel Kolumne
19.04.2018 - Allianz Aktie: Korrektur könnte beendet sein - UBS Kolumne
19.04.2018 - DAX: Kampf um wichtigen Widerstand - UBS Kolumne
18.04.2018 - DAX: Wird es ein 1.000 Punkte Monat? - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR