Delivery Hero verkauft sein britisches Geschäft

Nachricht vom 15.12.2016 (www.4investors.de) -





DGAP-Media / 15.12.2016 / 08:01

Die Delivery Hero Holding GmbH ("Delivery Hero"), ein weltweit führender Anbieter von Online-Marktplätzen für Essenslieferungen, gab heute bekannt, den Verkauf seines britischen Geschäfts, der hungryhouse Holdings Limited ("hungryhouse"), an Just Eat plc ("Just Eat") vereinbart zu haben. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die Wettbewerbsbehörde Großbritanniens ("CMA"). Hungryhouse wird weiter unabhängig von Delivery Hero operativ betrieben, bis die Transaktion vollständig abgeschlossen ist.

Delivery Hero wird bei Vollzug des Verkaufs einen Basispreis von 200 Millionen Pfund in bar erhalten. Eine weitere Zahlung von bis zu 40 Millionen Pfund könnte fällig werden, abhängig von der Erbringung definierter Leistungen von hungryhouse im Zeitraum zwischen der Unterzeichnung und dem Abschluss der Transaktion.

Delivery Hero erwarb hungryhouse, das 2006 in Großbritannien gegründet wurde, im Jahr 2011. Unter der Führung von Delivery Hero entwickelte sich hungryhouse organisch zu einer kraftvollen Marke als populäre Plattform für Essenslieferungen in Großbritannien.

Niklas Östberg, CEO von Delivery Hero, kommentierte: "Der Verkauf von hungryhouse an Just Eat ist Teil unseres Rationalisierungsprozesses auf internationaler Ebene; unser Fokus liegt weiter auf dem Betrieb marktführender Marken weltweit. Die Erlöse aus diesem Verkauf werden es uns ermöglichen, weitere Wachstumsmöglichkeiten zu verfolgen - so wie wir es in den letzten Jahren konsequent und erfolgreich getan haben. Wir danken dem gesamten Team von hungryhouse, diese Transaktion spiegelt ihre außerordentlichen Leistungen innerhalb der Delivery Hero Gruppe seit 2011 wieder."

David Buttress, CEO von Just Eat kommentierte: "Großbritannien ist seit langem ein Wachstumsmotor für Just Eat. Während wir in den vergangenen Jahren international in erheblichem Maße expandiert sind, setzen wir unseren Fokus weiter auf den Aufbau eines stark wachsenden, nachhaltig profitablen Geschäfts im Inland. Durch diese Transaktion wollen wir unsere Marktpräsenz in Großbritannien ausbauen und ein hohes Wachstumsniveau aufrechterhalten, um die beträchtlichen Chancen in diesem Markt zu nutzen."

Über Delivery Hero

Delivery Hero ist ein weltweit führender Anbieter von Online-Marktplätzen für Essenslieferdienste, der durch seine online und mobilen Plattformen rund 17 Millionen aktive Nutzer und etwa 271.000 Restaurants in 27 Ländern in Europa, dem Mittleren Osten, Lateinamerika und der Asien-Pazifik-Region miteinander verbindet. Delivery Hero bietet auch Essenslieferungen im Premium-Bereich in 51 Städten über 10 Länder hinweg an. Das Unternehmen mit Sitz in Berlin beschäftigt über 3.000 Mitarbeiter.

Kontakt
Presse
Bodo v. Braunmühl, Head of Corporate Communications +49 (30) 544 45 9090
Investor Relations
Reena Dennhardt, SVP Corporate Finance +49 (30) 5444 59134

Haftungsausschluss

Diese Pressemitteilung könnte zukunftsgerichtete Aussagen, Schätzungen, Meinungen und Prognosen in Bezug auf die künftig zu erwartende Entwicklung der Gesellschaft enthalten ("zukunftsgerichtete Aussagen"). Diese zukunftsgerichteten Aussagen können mitunter aufgrund folgender zukunftsgerichteter Begrifflichkeiten erkannt werden, "glaubt", "schätzt", "erwartet", "nimmt an", "beabsichtigt", "könnte", "wird" oder "sollte" oder den jeweils gegenteiligen Aussagen, oder vergleichbaren Redewendungen oder Terminologie. Zukunftsgerichtete Aussagen sind sämtliche Aussagen, die Umstände betreffen, die keine historischen Fakten sind. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den derzeitigen Ansichten, Erwartungen und Annahmen des Managements von Delivery Hero und unterliegen signifikanten bekannten und unbekannten Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Entwicklungen oder Ereignisse wesentlich von denjenigen, die in den Aussagen ausdrücklich getroffenen oder impliziert wurden, abweichen könnten. Zukunftsgerichtete Aussagen sollten nicht als Gewährleistungen für die zukünftige Entwicklung oder Ergebnisse gewertet werden und geben nicht unbedingt einen zutreffenden Hinweis darauf, ob derartige Ergebnisse eintreten werden oder nicht. Sämtliche zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich lediglich auf das Datum dieser Pressemitteilung. Wir sind nicht verpflichtet und gehen nicht davon aus, dass wir irgendwelche Informationen, zukunftsgerichteten Aussagen oder Schlussfolgerungen, die hierin enthalten sind, öffentlich aktualisieren oder öffentlich überarbeiten werden oder neue Ereignisse oder Umstände reflektieren werden oder irgendwelche Ungenauigkeiten korrigieren werden, die im Nachgang zum Datum dieser Pressemitteilung zutage treten, sei dies aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus sonstigen Gründen. Wir übernehmen keinerlei Haftung in Bezug auf das Eintreten zukunftsgerichteter Aussagen und Annahmen.

Ende der Pressemitteilung



Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: Delivery Hero Holding GmbH
Schlagwort(e): Unternehmen
15.12.2016 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

529887  15.12.2016 








Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.06.2018 - Ekotechnika: Neue Prognose
19.06.2018 - German Startups Group: Plattform für Startup-Anteile
19.06.2018 - Voltabox vertieft Kooperation mit Triathlon
19.06.2018 - Hypoport passt die Prognose an
19.06.2018 - IVU: Bordtechnik für die Niederlande
19.06.2018 - SFC Energy: Neuer Auftrag aus Kanada
19.06.2018 - Medigene Aktie: Boden in Sicht?
19.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Befreiungsschlag voraus?
19.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: War das der Selloff? So sieht die Lage aus!
19.06.2018 - Steinhoff Aktie: Es wird richtig eng für den Konzern!


Chartanalysen

19.06.2018 - Medigene Aktie: Boden in Sicht?
19.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Befreiungsschlag voraus?
19.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: War das der Selloff? So sieht die Lage aus!
19.06.2018 - Steinhoff Aktie: Es wird richtig eng für den Konzern!
19.06.2018 - Evotec Aktie: Enttäuschung nach Sanofi-Deal
18.06.2018 - E.On Aktie: Das wäre eine nette Überraschung…
18.06.2018 - Mutares Aktie: Chancen auf eine gelungene Wende!
18.06.2018 - Commerzbank Aktie: Bedrohliche Lage?
18.06.2018 - Wirecard Aktie: Ende der Kursparty? Das ist die Lage!
15.06.2018 - Geely Aktie: Alles wartet auf den „Startschuss”


Analystenschätzungen

19.06.2018 - Deutsche Post: Experten reagieren auf die Warnung
19.06.2018 - K+S: Gelassenheit nach den Kanada-Problemen
19.06.2018 - Heidelberger Druckmaschinen: Aktie bleibt unter Druck – Klares Kaufvotum
19.06.2018 - Engie: Belastung aus Belgien
19.06.2018 - Deutz: Übertriebenes Minus
18.06.2018 - Siemens Healthineers: Gibt es einen Rückschlag?
18.06.2018 - Vestas: Großauftrag für den Nordex-Konkurrenten
18.06.2018 - Daimler: Klares Aufwärtspotenzial
18.06.2018 - GK Software: Weiterer Wachstumsschub steht an
18.06.2018 - Infineon: Reaktion auf den Kapitalmarkttag


Kolumnen

18.06.2018 - DAX: „Dribbling“ auf der 13.000 - Wichtiger Test zum Wochenstart - Donner + Reuschel Kolumne
18.06.2018 - Tesla Aktie: Auf dem Weg zum Rekordhoch - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: Noch haben die Bullen die Nase vorn - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: „Die Spiele haben begonnen“ - Donner + Reuschel Kolumne
15.06.2018 - EUR/CHF: Abwärtstrend legt Pause ein - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: Draghi lässt die Bullen jubeln - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Volatilität durch EZB-Sitzung möglich - Donner + Reuschel Kolumne
14.06.2018 - USA: Fed dreht weiter an der Zinsschraube - VP Bank Kolumne
14.06.2018 - Münchener Rück Aktie: Am Abgrund - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Verhindern die Bullen den nächsten Einbruch? - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR