Nordex SE: Die Nordex Group startet Turbinenerrichtung in ihrem größten Windpark in Europa

31.08.2020, 07:30:04 - Autor: DGAP - EQS Group AG








DGAP-Media / 31.08.2020 / 07:30

- Erste N149-Turbine im 475-MW-Projekt Nysäter in Schweden errichtet

Hamburg, 31. August 2020. Am 28. August 2020 hat die Nordex Group nach Abschluss der erforderlichen Infrastrukturarbeiten die erste von 114 Turbinen für das Projekt "Nysäter" in Schweden errichtet. Den Auftrag über das aus zwei Standorten "Hästkullen" und "Björnlandhöjden" bestehende Projekt über 104 Turbinen vom Typ N149/4.0-4.5 und zehn vom Typ N131/3900 sowie der Infrastrukturarbeiten hatte die Gruppe Ende 2018 von RWE Renewables erhalten. Nysäter ist das zurzeit größte Projekt der Nordex Group in Europa.

Nysäter entsteht an verschiedenen Standorten in Wäldern in der Provinz Västernorrland in Mittelschweden, die durch mittlere Windgeschwindigkeiten zwischen 7,5 und 8,0 Metern pro Sekunde gekennzeichnet sind. Da die Windverhältnisse und die komplexe Topographie innerhalb des Standortes sehr unterschiedlich sind, werden die N149/4.0-4.5 Turbinen in unterschiedlichen Betriebsmodi betrieben und in unterschiedlichen Turmhöhen errichtet, um die Wirtschaftlichkeit und Betriebslebensdauer des Projekts zu optimieren. Im Fall der jetzt im Bauabschnitt "Hästkullen" errichteten ersten N149-Anlage auf einem 145 Meter-Stahlrohrturm.

"Die Errichtung der ersten Turbine in Hästkullen ist ein wichtiger Meilenstein für das Nysäter-Projekt und das Ergebnis jahrelanger harter Arbeit und einer starken Zusammenarbeit zwischen einer Vielzahl von Beteiligten. Wir danken allen, die das Projekt so weit gebracht haben und freuen uns auf eine weiterhin sichere und erfolgreiche Umsetzung dieses bedeutsamen Projekts", sagt Tim Carpenter, Vice President Region Nordic der Nordex Group.

Die Nordex Group im Profil
Die Gruppe hat über 29 GW Windenergieleistung in über 40 Märkten installiert und erzielte im Jahr 2019 einen Umsatz von etwa EUR 3,3 Mrd. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 7.900 Mitarbeiter. Zum Fertigungsverbund gehören Werke in Deutschland, Spanien, Brasilien, den USA, Indien, Argentinien und Mexiko. Das Produktprogramm konzentriert sich auf Onshore-Turbinen der 2,4- bis 5,X-MW-Klasse, die auf die Marktanforderungen von Ländern mit begrenzten Ausbauflächen und Regionen mit begrenzten Netzkapazitäten ausgelegt sind.

Ansprechpartner für Rückfragen:
Nordex SE
Felix Losada
Telefon: +49 (0)40 / 300 30 - 1141flosada@nordex-online.com

Ansprechpartner für Investoren:
Nordex SE
Felix Zander
Telefon: +49 (0)40 / 300 30 - 1116fzander@nordex-online.com


Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: Nordex SE
Schlagwort(e): Energie
31.08.2020 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Nordex SE

Erich-Schlesinger-Straße 50

18059 Rostock


Deutschland
Telefon:
+49 381 6663 3300
Fax:
+49 381 6663 3339
E-Mail:
info@nordex-online.com
Internet:
www.nordex-online.com
ISIN:
DE000A0D6554
WKN:
A0D655
Indizes:
SDAX, TecDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID:
1124973

 
Ende der Mitteilung
DGAP-Media


1124973  31.08.2020 


4investors Exklusiv:

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.