DGAP-News: SFC Energy erhält weiteren Auftrag der Bundeswehr für Bord- und portable Stromversorgung




DGAP-News: SFC Energy AG / Schlagwort(e): Auftragseingänge

SFC Energy erhält weiteren Auftrag der Bundeswehr für Bord- und portable Stromversorgung
10.12.2018 / 07:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
SFC Energy AG - Corporate News
SFC Energy erhält weiteren Auftrag der Bundeswehr für Bord- und portable Stromversorgung


- Bundeswehr kauft EMILY 2200 Brennstoffzellensysteme und SFC Power Manager im Wert von rund 1,25 Mio. EUR.

- Erneuter Folgeauftrag für die bei der Bundeswehr seit Dezember 2011 zugelassene und erfolgreich im Einsatz bewährte Brennstoffzelle.


Brunnthal/München, Deutschland, 10. Dezember 2018 - Die SFC Energy AG (F3C:DE, ISIN: DE0007568578), führender internationaler Anbieter von stationären und mobilen Hybrid-Stromversorgungslösungen, hat einen weiteren Folgeauftrag des Bundesamts für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) erhalten. Bestellt wurden EMILY Brennstoffzellen zur netzunabhängigen Stromversorgung von Geräten an Bord von Fahrzeugen sowie SFC Power Manager und Zubehör. Der Auftrag hat ein Volumen von rund 1,25 Mio. EUR.
Bei dem Auftrag handelt es sich um einen Folgeauftrag für das vom BAAINBw bereits seit Dezember 2011 zugelassene EMILY 2200 Brennstoffzellensystem. Die EMILY 2200 wurde gezielt für die anspruchsvollen Anforderungen in Verteidigungsanwendungen entwickelt und militärisch qualifiziert. Sie trägt eine NATO-Versorgungsnummer (NSN) und wird bei der Bundeswehr sowohl als Bordstromversorgung von militärischen Fahrzeugen als auch abgesetzt eingesetzt. Durch den Einsatz der EMILY 2200 muss der Fahrzeugmotor nicht im Stand laufen, um die elektrischen Verbraucher zu versorgen und in der abgesetzten Verwendung entfällt die Verwendung von schweren, lauten und ineffizienten Dieselgeneratoren.
Bestellt wurde zudem der SFC Power Manager für die Anwendung in Fahrzeugen. Das intelligente und hoch effiziente Gerät nutzt in dieser Anwendung den Fahrzeugstrom zum Laden verschiedener militärischer Batterien und zur Versorgung von Funkgeräten, tragbaren Computern und weiteren Verbrauchern. Dabei kann der Powermanager PM3G sehr flexibel eingesetzt werden und überzeugt durch das geringe Gewicht und ein sehr platzsparendes Design in den Fahrzeugen.
"Dieser Folgeauftrag reflektiert den hohen Nutzen, den unsere innovativen Stromversorgungssysteme den Bundeswehr-Soldaten in ihren Missionen bieten", sagt Dr. Peter Podesser, CEO von SFC Energy. "Wo und in welchem Einsatz auch immer, stellen unsere hocheffizienten, leisen, umweltfreundlichen Stromerzeuger und Power Management-Systeme zu jedem Zeitpunkt die zuverlässige Versorgung elektrischer und elektronischer militärischer Geräte im Einsatz sicher - in Fahrzeugen, im Feld, als Batterieladegerät und am Mann getragen. Wir sind sehr stolz, mit unseren in Deutschland entwickelten und produzierten Produkten einen Innovationsbeitrag für mehr Sicherheit, Flexibilität und Beweglichkeit von Soldaten im Einsatz zu leisten. Und das wird nicht nur in Deutschland gesehen, sondern zeigt sich auch in Form von Aufträgen internationaler Verteidigungsorganisationen."
Brennstoffzellenprodukte der SFC Energy AG sind bei zahlreichen internationalen NATO- und PfP-Verteidigungsorganisationen im Einsatz. Brennstoffzellen- und Zubehörprodukte von SFC Energy verfügen über eine Versorgungsnummer und sind gemäß UN3473 für den Lufttransport zugelassen.
Weitere Informationen zu den netzfernen Stromversorgungslösungen von SFC Energy für Defense & Security, Öl & Gas, Clean Energy & Mobility und Industrie unter www.sfc.com.Zu SFC Energy AG
Die SFC Energy AG ist ein führender internationaler Anbieter von stationären und mobilen Hybrid-Stromversorgungslösungen. Mit über 41.000 verkauften Brennstoffzellen steht SFC Energy auf Platz eins der Brennstoffzellenhersteller. Seine zahlreichen mehrfach ausgezeichneten Produkte vertreibt das Unternehmen in der Öl- und Gasindustrie, in Sicherheits- und Industrieanwendungen und im Endverbrauchermarkt. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Brunnthal bei München, Deutschland, und betreibt Produktionsstandorte in den Niederlanden, Rumänien und Kanada. Die SFC Energy AG notiert im Prime Standard der Deutschen Börse (WKN: 756857 ISIN: DE0007568578).?SFC Pressekontakt:
Ulrike Bienert-Loy
Public Relations
SFC Energy AG
Eugen-Sänger-Ring 7
D-85649 Brunnthal
Tel. +49 89 673 592-377
Fax. +49 89 673 592-169
Email: pr@sfc.comSFC Investor Relations:
SFC Energy AG
Eugen-Sänger-Ring 7
D-85649 Brunnthal
Tel. +49 89 673 592-378
Fax. +49 89 673 592-169
Email: ir@sfc.com
CROSS ALLIANCE communication GmbH
Susan Hoffmeister
Tel. +49 89 898 27227
Email: susan.hoffmeister@sfc.com
Web: www.crossalliance.de?












10.12.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
SFC Energy AG

Eugen-Saenger-Ring 7

85649 Brunnthal


Deutschland
Telefon:
+49 (89) 673 592 - 100
Fax:
+49 (89) 673 592 - 169
E-Mail:
ir@sfc.com
Internet:
www.sfc.com
ISIN:
DE0007568578
WKN:
756857
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




755547  10.12.2018 



10.12.2018, 07:30:02 - Autor: DGAP - EQS Group AG

4investors Exklusiv:

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.