Bild und Copyright: Mutares.

Mutares: Analysten rechnen mit höherer Dividende

20.09.2021 15:01 - Autor: Johannes Stoffels ... auf Twitter

In der vergangenen Woche hat Mutares einen Kapitalmarkttag durchgeführt. Dort ging es auch um die mittelfristigen Ziele. Bis 2023 will die Gesellschaft den Umsatz auf 5 Milliarden Euro steigern. Der Gewinn der Holding soll dann bei 200 Millionen Euro liegen.

Um das weitere Wachstum zu fördern, gibt es bei Mutares derzeit verschiedene Überlegungen. Dabei könnte nach Ansicht der Analysten von Warburg eine Kapitalerhöhung mit Bezugsrecht für die Altaktionäre eine wahrscheinliche Variante sein. Das frische Geld kann für verschiedenste Akquisitionen genutzt werden. Die Pipeline ist voll, wie auf dem Kapitalmarkttag zu erfahren war.

Die Analysten bestätigen die Kaufempfehlung für die Aktien von Mutares. Das Kursziel steht bei 36,00 Euro. Bisher lag es bei 33,00 Euro.

Die Umsatzprognose der Analysten für 2021 steigt von 2,48 Milliarden Euro auf 2,5 Milliarden Euro an. 2022 soll der Umsatz bei 3,16 Milliarden Euro (alt: 2,9 Milliarden Euro) liegen. Es soll im laufenden Jahr einen bereinigten Gewinn je Aktie von 3,33 Euro geben, für 2022 stehen im Modell der Analysten 2,53 Euro. Die Dividende soll demnach jeweils 2,00 Euro betragen. Das entspricht einer Rendite von fast 7 Prozent. Zuletzt zahlte Mutares 1,50 Euro je Aktie aus.

Die Aktien von Mutares geben 7,1 Prozent auf 26,90 Euro nach.

Daten zum Wertpapier: Mutares
Zum Aktien-Snapshot - Mutares: hier klicken!
Ticker-Symbol: MUX
WKN: A2NB65
ISIN: DE000A2NB650

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.


4nvestors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.