Bild und Copyright: SMT Scharf.

SMT Scharf: Neue Prognose könnte rasch überholt sein

29.07.2021 14:59 - Autor: Johannes Stoffels ... auf Twitter

Mit den guten Zahlen zum ersten Halbjahr erhöht SMT Scharf die Prognose für 2021. So rechnet man mit einem Umsatz von 72 Millionen Euro bis 77 Millionen Euro (alt: 65 Millionen Euro bis 70 Millionen Euro). Das EBIT soll bei 5 Millionen Euro bis 6 Millionen Euro (alt: 2,5 Millionen Euro bis 3,0 Millionen Euro) liegen.

Noch immer fehlt in China die behördliche Zulassung für neue Maschinen. Wenn diese kommt, können die Maschinen in den Umsatz einberechnet werden. Dann dürfte auch die neue Prognose veraltet erscheinen. Hier ist die Visibilität allerdings gering, die chinesischen Behörden lassen sich nicht in die Karten schauen. Daher nehmen die Experten von Montega dieses China-Geschäft weiterhin nicht in ihr Modell auf.

Sie bestätigen die Kaufempfehlung für die Aktien von SMT Scharf. Das Kursziel steigt von 12,50 Euro auf 15,00 Euro an.

Den Umsatz sehen die Experten 2021 bei 78,6 Millionen Euro, das EBIT soll 6,1 Millionen Euro betragen. Für 2022 stehen die Schätzungen bei 85,7 Millionen Euro bzw. 7,4 Millionen Euro. Je Aktie ergibt dies laut Analystenberechnung einen Gewinn von 0,75 Euro bzw. 0,97 Euro.

Die Papiere von SMT Scharf gewinnen 4,0 Prozent auf 13,00 Euro.

Daten zum Wertpapier: SMT Scharf
Zum Aktien-Snapshot - SMT Scharf: hier klicken!
Ticker-Symbol: S4A
WKN: 575198
ISIN: DE0005751986

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.


4nvestors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.