Hamborner REIT: Sorge um die Mieteinnahmen

26.03.2020 00:28 - Autor: Johannes Stoffels ... auf Twitter

Hamborner REIT zieht die Prognose für 2020 zurück. Bisher rechnete man für das laufende Jahr mit einem Plus bei den Miet- und Pachterlösen von 3 Prozent. Der FFO sollte auf Vorjahresniveau liegen.

Die jüngsten Entscheidungen der Politik sorgen jedoch dafür, dass Hamborner REIT zurückhaltender wird. Aufgrund von Corona sollen die Vertragsverhältnisse mit Mietern, die ihre Miete über mehrere Monate nicht zahlen können, nicht gekündigt werden können. Das dürfte sich laut Unternehmen negativ auf die Ertragslage auswirken. Man erwartet, dass eine Reihe von Mietern die Mietzahlungen einschränken oder aussetzen wird. Dies kann sich über einen längeren Zeitraum hinziehen.

Hamborner REIT sieht sich in der aktuellen Situation nicht in der Lage, eine neue Prognose abzugeben.

4investors Exklusiv:

Auf einem Blick - Chart und News: Hamborner REIT


4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.