Bild und Copyright: Gea.

Gea Group: Schätzungen werden überarbeitet

30.01.2020 11:47 - Autor: Johannes Stoffels ... auf Twitter

Der Umsatz von Gea Group steigt 2019 von 4,83 Milliarden Euro auf 4,88 Milliarden Euro an. Der Konsens lag bei 4,86 Milliarden Euro. Das bereinigte EBITDA vor Restrukturierungskosten soll zwischen 470 Millionen Euro und 480 Millionen Euro liegen. Angekündigt wird zugleich eine Abschreibung auf die übernommene Pavan Gruppe in Höhe von 248 Millionen Euro. Der Restrukturierungsaufwand soll 105 Millionen Euro betragen. Trotz allem will Gea eine stabile Dividende zahlen. 2018 lag diese bei 0,85 Euro.

Aus Sicht der Experten von Independent Research muss der Erfolg der Restrukturierungsarbeiten abgewartet werden. Sie rechnen für 2019 mit einem Verlust je Aktie von 0,60 Euro (alt: +0,91 Euro). 2020 soll es einen Gewinn je Papier von 1,07 Euro (alt: 0,96 Euro) geben.

Das Kursziel steigern die Analysten um einen Euro auf 26,50 Euro. Wie bisher gibt es von ihnen eine Verkaufsempfehlung für die Aktien der Gea Group.

Die Aktien von Gea Group verlieren heute 1,5 Prozent auf 27,85 Euro.

4investors Exklusiv:

Auf einem Blick - Chart und News: Gea Group


4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.