Südzucker: Erwartungen werden nicht erfüllt

Kapitalerhöhung Eyemaxx

14.01.2020 12:01 - Autor: Johannes Stoffels ... auf Twitter

Im dritten Quartal macht Südzucker einen Verlust von 31 Millionen Euro (Vorjahr: -73 Millionen Euro). Die Experten von Independent Research hatten mit 8 Millionen Euro gerechnet. Das Beteiligungs- und Finanzergebnis verfehlt die Erwartungen und belastet somit die Zahlen. Der Umsatz geht im dritten Quartal leicht auf 1,71 Milliarden Euro zurück. Für das Gesamtjahr erwartet Südzucker weiter ein EBITDA von 430 Millionen Euro bis 490 Millionen Euro. Der Umsatz soll zwischen 6,7 Milliarden Euro und 7,0 Milliarden Euro liegen. Aus Sicht der Analysten sind 6,72 Milliarden Euro ein realistischer Wert.

Die Analysten überarbeiten nach den Zahlen ihr Modell. Sie prognostizieren für 2019/2020 einen Verlust je Aktie von 0,19 Euro (alt: +0,06 Euro). Für das kommende Geschäftsjahr rechnen sie mit einem Gewinn je Aktie von 1,05 Euro (alt: 1,10 Euro).

Wie bisher gibt es für den Titel eine Halteempfehlung. Das Kursziel für die Papiere von Südzucker sinkt von 17,00 Euro auf 16,50 Euro.

Die Aktien von Südzucker geben heute 1,7 Prozent auf 15,73 Euro nach.

Auf einem Blick - Chart und News: Südzucker


4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.