Evotecs Forschungspartner Bristol-Myers Squibb erweitert die Allianz mit dem Hamburger Biotech-Unternehmen. Bild und Copyright: Evotec.

Evotec Aktie im Plus: Top-News zum Tages-Start, aber…

07.01.2020 08:21 - Autor: Michael Barck ... auf Twitter

Bei der Evotec Aktie zeichnen sich heute Morgen Kursgewinne ab. Aktuelle Indikationen für die TecDAX-notierte Biotech-Aktie liegen bei 22,73/22,76 Euro nach einem gestrigen XETRA-Schlusskurs bei 22,14 Euro (-4,32 Prozent). Die Erholungsbewegung hat einen Grund: Evotec meldet heute Morgen die Ausweitung der Allianz mit dem US-Pharmakonzern Bristol-Myers Squibb.

„Evotec und Celgene, nun ein Unternehmen von Bristol-Myers Squibb, beabsichtigen mit ihrer im Dezember 2016 geschlossenen Allianz, krankheitsmodifizierende Therapieoptionen für eine Vielzahl neurodegenerativer Erkrankungen zu identifizieren”, so Evotec. Im Zuge der Zusammenarbeit wird der Partner nun zusätzliche Zelllinien nutzen. Für Evotec bedeutet dies eine Zahlung von 6 Millionen Dollar.

„Wir sind sehr zufrieden über die aktuelle Erweiterung unserer iPSC-Allianz mit Bristol-Myers Squibb. Von Patienten abgeleitete Krankheitsmodelle sind essenziell, um die Überführung präklinischer Forschungsbemühungen in die klinische Entwicklung zu verbessern”, sagt Cord Dohrmann, Chief Scientific Officer von Evotec, zu den Neuigkeiten.

Nachdem die Evotec Aktie binnen zweier Handelstage von 24,17 Euro auf gestern erreichte 21,32 Euro abgerutscht war, setzt sich die schon gestern gestartete Erholungsbewegung damit also fort. Achtung: Um 22,79/22,90 Euro klafft ein kleines Gap, das gestern aufgerissen wurde, und könnte als charttechnische Hürde fungieren.

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.