Nordex-Zentrale in Hamburg. Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Nordex Aktie: Zittern und Bangen - Bärenfalle?

05.09.2019 08:41 - Autor: Michael Barck ... auf Twitter

Ein Blick heute Morgen auf die Indikationen für die Nordex Aktie dürfte bei den Aktionären der Gesellschaft für Erleichterung sorgen: Die Windenergie-Aktie steigt. Aktuell werden 9,165/9,195 Euro notiert, nachdem der TecDAX-Wert gestern mit 9,03 Euro (+2,15 Prozent) nach einem Tageshoch bei 9,11 Euro aus dem Handel ging. Weniger interessant als das Moderate Kursplus war die Tatsache, dass der Tags zuvor erlittene Kursrutsch auf 8,55 Euro keinen nachhaltigen charttechnischen Schaden angerichtet hat. Stattdessen droht den Bären nun das Zuschnappen der Falle.

Zwischen 9,11 Euro und 9,20 Euro endeten in den letzten drei Handelstagen die Intraday-Aufwärsbewegungen beim Aktienkurs von Nordex. Gelingt der Windenergie-Aktie ein stabiler Sprung über diese Marke, die - gemessen an den Indikationen - aktuell im Fokus steht, wäre die Bärenfalle wohl perfekt. Der Blick auf den Kursverlauf zeigt die nächsten trendrelevanten Widerstandsmarken in den Zonen bei 9,41/9,57 Euro und 9,71/9,85 Euro. In der technischen Analyse für die Nordex Aktie bleibt es darüber hinaus dabei: Wollen die Bullen nachhaltiger durchatmen, muss die Nordex Aktie auch über diese Marken klettern.

Unterstützung kommt für den Windenergie-Titel heute nicht nur von der charttechnischen Ausgangslage, sondern auch durch eine weitere Auftragsmeldung. Zuletzt hatte die Gesellschaft bereits den Auftrag zur Lieferung von zehn Windenergieanlagen mit jeweils 4,8 Megawatt Leistung für das schottische Windparkprojekt „Crossdykes” nordöstlich der Stadt Lockerbie gemeldet.

Heute folgt ein deutlich größeres Auftragsvolumen mit insgesamt 195 Megawatt, das sich aber auf mehrere Einzelprojekte verteilt. „Zwölf unterschiedliche Kunden, darunter Projektentwickler, Versorger und Bürgerwindparks aus Belgien, den Niederlanden, Griechenland, Frankreich, Deutschland und Kroatien haben Turbinen des Typs N100/3000, N117/3600, N117/3900, N131/3300 und N149/4.0-4.5 bestellt. Der Baustart der Projekte ist 2019 und 2020”, so Nordex am Donnerstag zu den einzelnen Aufträgen. Finanzielle Details hierzu gibt es wie üblich nicht.

4investors Exklusiv:

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.


Die komplette News des Unternehmens

DGAP-News: Nordex Group erhält Aufträge für Projekte über 195 MW aus Europa






DGAP-News: Nordex SE


/ Schlagwort(e): Auftragseingänge





Nordex Group erhält Aufträge für Projekte über 195 MW aus Europa
05.09.2019 / 07:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
Hamburg, 5. September 2019. Die Nordex Group profitiert weiter von ihrer breit aufgestellten Marktposition im Weltmarkt. Neben den kürzlich gemeldeten Projekten aus Spanien und Schottland, konnte der Hersteller in den letzten Wochen weitere Projekte über ... DGAP-News von Nordex weiterlesen.

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.