Accentro Real Estate: Vorzeitige Kündigung

16.02.2018 10:45 - Autor: Johannes Stoffels ... auf Twitter

Accentro Real Estate kündigt eine 2014 ausgegeben Wandelanleihe vorzeitig. Noch steht ein Teilbetrag von rund 0,41 Millionen Euro aus. Dieser soll nebst Zinsen am 27. März zurückgeführt werden. Eigentlich sollte das Papier bis 2019 laufen. Es war mit 6,25 Prozent verzinst. Somit war es das teuerste Finanzierungsinstrument von Accentro. Begründet wird die vorzeitige Kündigung von den Berlinern mit dem geringen ausstehenden Nennbetrag.

Ende Januar hatte der Wohnungsprivatisierer eine Anleihe über 100 Millionen Euro am Markt platziert. Diese Anleihe ist mit 3,75 Prozent verzinst und läuft bis Anfang 2021.

4investors Exklusiv:

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.