4investors | Börsen-News | Adhoc- und Unternehmensnews | flatexDEGIRO AG

DGAP-News: flatexDEGIRO wächst schneller als drei wesentliche Wettbewerber in Europa zusammen - Prognose für 2021 erneut deutlich angehoben

16.04.2021, 07:00:05 (www.4investors.de - in Kooperation mit DGAP - EQS Group):

DGAP-News: flatexDEGIRO AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung
flatexDEGIRO wächst schneller als drei wesentliche Wettbewerber in Europa zusammen - Prognose für 2021 erneut deutlich angehoben (News mit Zusatzmaterial)

16.04.2021 / 07:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Konzern-Zwischenmitteilung, Januar - März 2021

Frankfurt am Main, 16. April 2021

flatexDEGIRO wächst schneller als drei wesentliche Wettbewerber in Europa zusammen - Prognose für 2021 erneut deutlich angehoben

- Kundenbasis im ersten Quartal um über 360.000 (+29 %) auf 1,6 Mio. gesteigert - mehr Neukunden gewonnen als drei wesentliche Wettbewerber zusammen

- Zahl der Transaktionen in Q1 2021 mit 33,59 Mio. nahezu verdoppelt (Q1 2020: 17,33 Mio., pro-forma)

- Umsatz in Q1 2021 um 176 % auf 134,9 Mio. EUR erhöht, Adjusted EBITDA-Marge von 54,2 % (GJ 2020: 43,6 %)

- Weitere Wachstumsinitiativen bei flatex und DEGIRO auf den Weg gebracht

- Gesamtjahresprognose auf 2,0 - 2,2 Mio. Kunden und 90 - 110 Mio. Transaktionen angehoben


"Die neue Ära im Online Brokerage, die wir mit der Übernahme von DEGIRO im vergangenen Jahr eingeläutet haben, beginnt zusehends Form anzunehmen. Gemeinsam bauen wir fortwährend unser Kundenangebot aus und überzeugen nachhaltig durch herausragend nutzerfreundliche und stabile Plattformen, eines der größten Produktangebote und besonders attraktive Konditionen. Strategisch sind wir in 18 Ländern Europas optimal aufgestellt.", sagt Frank Niehage, CEO der flatexDEGIRO AG. "Bestätigt werden wir darin durch den unablässig starken Kundenzuspruch. In 2020 sind wir dreimal so schnell gewachsen wie unsere Wettbewerber. Diesen Trend haben wir in den ersten Monaten dieses Jahres fortgesetzt. Ich habe keinen Zweifel daran, diese Outperformance auch zukünftig zu erzielen. Wir sind Europa's größter Online Broker für Privatkunden bezogen auf die abgewickelten Transaktionen. Es nur eine Frage der Zeit, bis flatexDEGIRO auch gemessen am Kundenstamm Europas unangefochtene Nummer eins werden wird. Angesichts des anhaltenden Wachstumstempos der letzten Monate müssen wir dann möglicherweise auch unsere Vision 2025 überarbeiten."

Wesentliche Ereignisse

- Neuer Standort in Hamburg untermauert Wachstumspläne

Mit einem neuen Standort in Hamburg (seit Januar 2021) untermauert flatexDEGIRO seine Wachstumspläne und stärkt vor allem das Produktmanagement, das Marketing und das Banking-Center mit sehr erfahrenen Retail-Online-Brokerage-Experten.

- DEGIRO wiederholt zum besten Broker in Spanien gekürt

Zum fünften Mal in Folge wurde DEGIRO in Spanien als "Bester Aktienbroker 2020" sowie als "Bester Multiprodukt-Broker 2020" ausgezeichnet. Unsere herausragende Entwicklung und unser schnelles Wachstum in Spanien sind die logische Konsequenz dieser kontinuierlichen, außergewöhnlichen Kundenzufriedenheit.

- Deutschlands größtes ETF- und Fondssparplanangebot, dauerhaft zum Nulltarif

Seit dem 1. April 2021 bietet flatex in Deutschland sein gesamtes ETF- und Fondssparplanangebot mit über 3.000 Produkten dauerhaft kostenlos an. Zusätzlich entfällt fortan die Depotgebühr für alle ETF- und Fondsprodukte. Neu- und Bestandskunden profitieren gleichermaßen von diesem in Deutschland einmaligen Angebot. Die Absenkung der Mindestsparrate auf 25 Euro ermöglicht einer noch breiteren Kundenschicht, ihre finanzielle Zukunftsplanung in die eigene Hand zu nehmen.

- Anstehende Ausweitung des Kundenangebot bei DEGIRO

Auch DEGIRO wird sein Kundenangebot in den kommenden Monaten sowohl im Produkt- als auch im Servicebereich deutlich ausweiten. Hierzu zählt beispielsweise der Zugang zu Handelsplätzen, die vor- und nachbörslichen Handel von 8 Uhr bis 22 Uhr erlauben. Hiermit wird sich DEGIRO in den internationalen Märkten noch weiter positiv vom Wettbewerb absetzen können.

Finanzlage und Geschäftsergebnisse

"Die operative Entwicklung im ersten Quartal 2021 war herausragend und demonstriert eindrucksvoll unser enormes Wachstumspotential in Europa. Mit mehr als 360.000 Neukunden haben wir unseren Kundenstamm allein in den ersten drei Monaten des Jahres um fast 30 Prozent ausweiten können. Die Zahl der abgewickelten Transaktionen erreicht 33,59 Millionen und übertrifft damit nach nur einem Quartal bereits den Wert aus dem Gesamtjahr 2019 (31,43 Millionen, pro-forma). Aufgrund der hohen Skalierbarkeit des Geschäftsmodells und dessen starken operativen Hebels steigt der Umsatz im Quartal um 176 Prozent auf einen Rekordwert von 134,9 Millionen Euro, bei einer Adjusted EBITDA-Marge, die erstmalig mehr als 54 Prozent erreicht.", fasst Muhamad Chahrour, CFO der flatexDEGIRO AG das erfolgreiche erste Quartal zusammen. "Dank unserer einzigartigen strategischen Aufstellung profitieren wir weit überdurchschnittlich von langfristigen Wachstumstrends in ganz Europa. Wir werden diese Stärke in den kommenden Monaten gezielt nutzen, um unsere führende Marktposition und die langfristige Ertragskraft unseres Unternehmens weiter auszubauen."

 

Wesentliche Kennzahlen

        Q1 2021   Q1 2020   Q4 2020   Veränderung
zu Q1 2020 in %
  Veränderung
zu Q4 2020 in %
Brokerage Kennzahlen                        
Ausgeführte Transaktionen   Mio.   33,59   17,34*   21,05   +93,8   +59,6
Brokerage-Kunden
zum Ende der Periode
  Mio.   1,61   0,91*   1,25   +77,6   +29,0
                         
Ergebnis                        
Umsatz   Mio. EUR   134,9   48,9       +175,9    
Adjusted EBITDA   Mio. EUR   73,1   23,7       +208,5    
Adjusted EBITDA-Marge   in %   54,2   48,4       +5,7 PP    
                         
  * pro-forma      
 

Überdurchschnittliches Kundenwachstum

In den ersten drei Monaten 2021 haben mehr als 360.000 Neukunden flatexDEGIRO ihr Vertrauen ausgesprochen, ein Zuwachs im Vergleich zu Jahresbeginn (1,25 Mio. Brokerage Kunden) von fast 30 Prozent. Börsennotierte Vergleichs-unternehmen, die bereits Kundenzahlen für die ersten drei Monate 2021 veröffentlicht haben[1], kamen im ersten Quartal 2021 im Durchschnitt auf ein Kundenwachstum von rund 9 Prozent. Kein Vergleichsunternehmen erreichte mehr als 14 Prozent. In absoluten Zahlen lag das Kundenwachstum von flatexDEGIRO über dem gesamten Kundenzuwachs dieser Vergleichs-unternehmen zusammen.

Ende März 2021 belief sich die Zahl der Brokerage Kunden von flatexDEGIRO auf 1,61 Millionen, ein Anstieg von rund 78 Prozent im Vergleich zu den 0,9 Mio. Kunden, die am 31. März 2020 verzeichnet wurden (pro-forma). Über die letzten 15 Monate konnte flatexDEGIRO die Gesamtzahl der Kunden organisch mehr als verdoppeln (Dezember 2019: 0,8 Mio. Kunden, pro-forma).

Das Management geht davon aus, dass flatexDEGIRO damit bereits heute zu den drei Retail-Online-Brokern mit der größten Kundenbasis in Europa gehört und, aufgrund der unerreichten Wachstumsraten, auf dem besten Wege ist, kurz- bis mittelfristig die größte Kundenbasis Europas auf sich zu vereinen.

Für die verbleibenden Monate des laufenden Geschäftsjahres geht das Management davon aus, die Kundenzahl auch weiter dynamisch zu steigern und in insgesamt wachsenden Märkten weiter erheblich Marktanteile zu gewinnen. Ziel ist es bis Jahresende zwischen 2,0 und 2,2 Millionen Kunden auf den Plattformen von flatex und DEGIRO zu betreuen.

Starker Anstieg der Transaktionen

Die Zahl der über die Plattformen von flatexDEGIRO ausgeführten Geschäfte stieg im Zeitraum von Januar bis März 2021 um 94 Prozent auf 33,59 Millionen (Q1 2020: 17,33 Millionen, pro-forma). Sie wurde durch ein starkes Kundenwachstum und eine starke Handelsaktivität pro Kunde getrieben. Q1 2021 übertraf damit das bisherige Rekordquartal Q4 2020 (21,05 Millionen Transaktionen) um rund 60 Prozent.

Die durchschnittlichen Handelsmuster zeigen tendenziell eine starke Korrelation mit der Volatilität der globalen Aktienmärkte.

Im Vorjahreszeitraum war insbesondere im März aufgrund der absehbar signifikanten Auswirkungen der einsetzenden COVID-Pandemie ein sprunghafter Anstieg der Volatilität und damit der Handelsaktivität der Kunden zu verzeichnen gewesen. Dies führte dazu, dass der März 2020 die höchste Anzahl von Transaktionen in einem Einzelmonat in 2020 ausgeführt wurde. Im März 2021 wurde auch dieser Spitzenwert um rund 20% übertroffen.

Höchster jemals erzielter Quartalsumsatz

Der ausgewiesene Umsatz stieg in den ersten drei Monaten des Jahres 2021 um
86,0 Millionen EUR (+175,9 Prozent) auf 134,9 Millionen EUR (Q1 2020: 48,9 Millionen EUR). Der signifikante Anstieg wurde durch ein überdurchschnittliches Kundenwachstum, starke Handelsaktivitäten pro Kunde sowie die Konsolidierung von DEGIRO getrieben.

Adjusted EBITDA-Marge erreicht erstmal mehr als 54 Prozent

Aufgrund der hohen Skalierbarkeit des Geschäftsmodells und dessen starken operativen Hebels nahm das Adjusted EBITDA im ersten Quartal 2021 überproportional um 208,5 Prozent auf 73,1 Millionen EUR zu (Q1 2020: 23,7 Millionen EUR). Die Adjusted EBITDA-Marge erreichte 54,2 Prozent, eine Verbesserung um 5,7 Prozentpunkte gegenüber der Adjusted EBITDA-Marge im Gesamtjahr 2020 (48,4 Prozent).

Hierzu beigetragen haben auch erste Synergieeffekte, die aus der Übernahme von DEGIRO resultieren. Dies betrifft vor allem die Nutzung von Marketingeffizienzen und der gestiegenen Verhandlungsmacht aus der Zusammenführen beider Unternehmen ("One firm") sowie die Nutzung der Infrastruktur und der Banklizenz der Gruppe für das gesamte europäische Geschäft ("One bank"). Synergien, die sich aus der Harmonisierung der IT-Systeme ("One IT") sowie aus der Zusammenführung der Handelsströme der Unternehmen ("One Flow") ergeben, sollen im zweiten Halbjahr 2021 im Einklang mit dem ursprünglichen Zeitplan nach vollständiger Umsetzung bis Ende Juni 2021 erreicht werden.

Ausblick und Vision 2025

Für das Gesamtjahr 2021 erwartet flatexDEGIRO einen Anstieg der Kundenbasis auf 2,0 bis 2,2 Millionen Kunden, die im Durchschnitt rund 55 bis 65 Transaktionen pro Jahr abwickeln werden. Die Zahl der ausgeführten Transaktionen wird damit für 2021 auf 90 bis 110 Millionen geschätzt.

Es ist die Vision von flatexDEGIRO, bis spätestens 2025 mindestens 1 Prozent der in Frage kommenden Bevölkerung Europas, und damit mehr als 3 Millionen Menschen, als flatexDEGIRO-Kunden zu betreuen. Als europäisches Brokerage-Powerhouse würde flatexDEGIRO dann über 100 Millionen Transaktionen pro Jahr abwickeln - selbst in Jahren mit nur geringer Volatilität.

Grundlage der Präsentation

Alle in der Konzern-Zwischenmitteilung der flatexDEGIRO AG (hierin entweder "flatexDEGIRO", "Unternehmen" oder "Konzern") enthaltenen Informationen und Zahlen beziehen sich auf den Stichtag 31. März 2021 oder den Dreimonatszeitraum vom 1. Januar 2021 bis zum 31. März 2021. Die in dieser Konzern-Zwischenmitteilung verwendeten Personalpronomen "wir", "uns" oder "unser" beziehen sich auf die flatexDEGIRO mit ihren Tochtergesellschaften.

Vergleichbarkeit von Informationen / Pro-forma-Informationen

Am 30. Juli 2020 schloss flatex die Übernahme von DeGiro B.V. (DEGIRO) ab. DEGIRO wurde ab dem 1. August 2020 in der Gruppe konsolidiert. Die erstmalige Einbeziehung von DEGIRO in die Zahlen der Gruppe hat einen wesentlichen Einfluss auf die Vergleichbarkeit mit Informationen, die vor der Übernahme zur Verfügung gestellt wurden.

Um ein besseres Verständnis der zugrunde liegenden operativen Entwicklungen zu ermöglichen, berichtet flatexDEGIRO Pro-forma-Werte für alle wichtigen Leistungsindikatoren. Diese sind in der Konzern-Zwischenmitteilung als "pro-forma" gekennzeichnet und entsprechen nicht der IFRS-Rechnungslegung.

Die Pro-forma-Informationen dienen lediglich der Veranschaulichung.

Die Angaben zu Adjusted EBITDA sind um den Personalaufwand für langfristige, variable Vergütungen (siehe auch Note 33 im Geschäftsbericht 2020) vermindert dargestellt.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Konzern-Zwischenmitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die durch Formulierungen wie "erwarten", "wollen", "antizipieren", "beabsichtigen", "planen", "glauben", "anstreben", "schätzen", "werden" oder ähnliche Ausdrücke gekennzeichnet sein können. Solche vorausschauenden Aussagen basieren auf aktuellen Erwartungen und bestimmten Annahmen, die einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten unterliegen können. Die von der flatexDEGIRO tatsächlich erreichten Ergebnisse können von diesen zukunftsgerichteten Aussagen erheblich abweichen. flatexDEGIRO übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen nach der Veröffentlichung zu aktualisieren oder bei einer anderen als der erwarteten Entwicklung zu korrigieren.

Kontakt

Achim Schreck
Leiter IR & Unternehmenskommunikation

flatexDEGIRO AG
Rotfeder-Ring 7
60327 Frankfurt/Main

Tel. +49 (0) 69 450001 0
achim.schreck@flatexdegiro.com
 

Über flatexDEGIRO AG

Die flatexDEGIRO AG (WKN: FTG111, ISIN: DE000FTG1111, Ticker: FTK.GR) betreibt eine der führenden Online-Brokerage-Plattformen Europas. Fortschrittliche, eigenentwickelte Top-Technologie eröffnet B2C-Kunden in 18 Ländern Europas kostengünstige Top-Serviceleistungen und gewährleistet die reibungslose Abwicklung von Millionen papierlos ausgeführter Kundentransaktionen pro Jahr.

Mit mehr als 1,25 Millionen Kunden und 75 Millionen Wertpapiertransaktionen in 2020 ist flatexDEGIRO der größte und am schnellsten wachsende Retail-Online-Broker Europas. In einer Zeit der Bankenkonsolidierung, niedriger Zinsen und Digitalisierung ist die flatexDEGIRO-Gruppe bestens für weiteres Wachstum positioniert. Mittelfristig sollen über 3 Millionen Kunden betreut und jährlich mindestens 100 Millionen Transaktionen abgewickelt werden - selbst in Jahren mit nur geringer Volatilität.

[1] Stand 15. April 2021


Zusatzmaterial zur Meldung:

Datei:
flatexDEGIRO Konzern-Zwischenmitteilung Q1 2021


16.04.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: flatexDEGIRO AG
Rotfeder-Ring 7
60327 Frankfurt am Main
Deutschland
Telefon: +49 (0) 69 450001 0
E-Mail: ir@flatexdegiro.com
Internet: www.flatexdegiro.com
ISIN: DE000FTG1111
WKN: FTG111
Indizes: SDAX
Börsen: Regulierter Markt in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard), Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1185478

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1185478  16.04.2021 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1185478&application_name=news&site_id=4investors_de

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

aifinyo: Software ist der Schlüssel, um mit Finanzdienstleistungen Geld zu verdienen
Interview: Nach einem schwierigen Jahr 2020 will das FinTec aifinyo wieder auf den profitablen Wachstumskurs zurückkehren.

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Weitere DGAP-News von flatexDEGIRO AG

4investors-News zu flatexDEGIRO AG

25.05.2021 - flatexDEGIRO Aktie haussiert: Finanzdienstleister schürt Wachstums-Hoffnungen
16.04.2021 - flatexDEGIRO: „Stärke in den kommenden Monaten gezielt nutzen”
15.04.2021 - flatexDEGIRO: Der Börsenboom hinterlässt seine Spuren
08.04.2021 - flatexDEGIRO: „Wir nehmen weiter Fahrt auf“
01.04.2021 - flatex: Neues zu den Sparplänen
23.02.2021 - flatexDEGIRO: Börsenboom lässt Zahlen explodieren
02.02.2021 - flatexDEGIRO: Börsenboom sorgt für höhere Prognose
26.10.2020 - flatex Aktie: Tschüss Scale, hallo Prime Standard
09.09.2020 - flatex: „Wir haben im ersten Halbjahr unsere Mittelfristplanung für 2022/23 übertroffen”
22.07.2020 - flatex: Grünes Licht aus den Niederlanden
16.07.2020 - flatex: Gewinn mehr als verdoppelt
06.07.2020 - flatex: Österreicher sind raus
03.07.2020 - flatex Großaktionäre platzieren Aktien - Zahl der Handelsplätze reduziert
02.07.2020 - flatex will in der Champions League mitspielen
02.06.2020 - flatex: Aktie soll in den Prime Standard wechseln
30.05.2020 - Flatex: Niehage und Chahrour bleiben bis 2025
06.04.2020 - flatex: Rekorde, Rekorde…
31.03.2020 - flatex: 2020 soll ein Rekordjahr werden
05.02.2020 - flatex meldet Monats-Eckdaten für den Januar
14.12.2019 - flatex steigt bei DeGiro ein - große Kapitalerhöhung