4investors | Börsen-News | Adhoc- und Unternehmensnews | flatexDEGIRO AG

DGAP-News: flatexDEGIRO's Rekordzahlen schlagen Konsensschätzungen 2020

23.02.2021, 07:30:24 (www.4investors.de - in Kooperation mit DGAP - EQS Group):

DGAP-News: flatexDEGIRO AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis
flatexDEGIRO's Rekordzahlen schlagen Konsensschätzungen 2020

23.02.2021 / 07:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Corporate News / Frankfurt am Main, 23. Februar 2021

flatexDEGIRO's Rekordzahlen schlagen Konsensschätzungen 2020

- Vorläufige Finanzzahlen für 2020 schlagen Konsensschätzungen

- Verdoppelung der Umsatzerlöse auf 261 Mio. EUR (2019: 132 Mio. EUR)

- Adjusted EBITDA verdreifacht auf 114 Mio. EUR (2019: 38 Mio. EUR), was zu einem Anstieg der adjusted EBITDA-Marge um 15 Prozentpunkte führt (44 %)

- Operativer Cashflow mehr als verdreifacht auf 141 Mio. EUR (2019: 46 Mio. EUR)

Frankfurt/Main - Die flatexDEGIRO AG (WKN: FTG111, ISIN: DE000FTG1111, Ticker: FTK.GR), Europas größter Retail-Online-Broker, hat heute die vorläufigen Zahlen für das Jahr 2020 veröffentlicht, die ein weiteres Rekordjahr für das Unternehmen markieren. Eine Verdoppelung des Umsatzes und ein überproportionaler Anstieg des EBITDA spiegeln die äußerst erfreuliche Entwicklung des Unternehmens im abgelaufenen Jahr sowie den sehr starken operativen Leverage wider. Mit einem operativen Cashflow von mehr als 140 Millionen EUR im Jahr 2020 stellt flatexDEGIRO sein massives Potenzial unter Beweis, signifikante freie Cashflows zur Finanzierung des zukünftigen Wachstums zu generieren.

Ende 2020 betrug die Anzahl der flatexDEGIRO Kunden 1,25 Millionen, ein organischer Anstieg von 55,8 Prozent im Vergleich zu 0,80 Millionen Brokerage-Kunden im Vorjahr (pro forma). Angetrieben durch das starke organische Kundenwachstum und eine überdurchschnittliche Handelsaktivität der Kunden ist die Anzahl der über die Plattformen von flatexDEGIRO ausgeführten Transaktionen im Jahr 2020 auf 75,0 Millionen hochgeschnellt, die höchste Zahl, die jemals von einem europäischen Retail-Online-Broker erreicht wurde (2019: 31,4 Millionen, pro forma).

"Wir sehen eine weiterhin enorm starke Entwicklung des Kundenwachstums und der Handelsaktivität. Mit unseren strategischen Prioritäten sind wir auf einem sehr guten Weg. In Deutschland werden wir unser attraktives Kundenangebot rund um flatex-next in den kommenden Monaten weiter ausbauen. Darüber hinaus haben wir mit DEGIRO großes Potenzial Marktanteile in unseren internationalen Märkten zu gewinnen", beschreibt Frank Niehage, CEO von flatexDEGIRO, die unmittelbaren Wachstumschancen des Unternehmens. "Wir fühlen uns sehr wohl mit der kommerziellen Prognose, die wir für das Gesamtjahr 2021 abgegeben haben."

Die heute veröffentlichten vorläufigen Finanzzahlen verdeutlichen die enorme Fähigkeit des Unternehmens, Kundenwachstum und Handelsaktivitäten auf seinen hoch skalierbaren Online-Brokerage-Plattformen zu monetarisieren. Die Umsatzerlöse erreichten 261 Millionen Euro, ein Anstieg von 98 Prozent gegenüber 2019. Aufgrund der starken operativen Hebelwirkung der Online-Brokerage-Geschäfte stieg das EBITDA überproportional um 139 Prozent auf 98 Millionen Euro. Bereinigt um nicht zahlungswirksame Aufwendungen im Zusammenhang mit Rückstellungen für langfristige Anreizsysteme belief sich das Adjusted EBITDA des Konzerns auf 114 Millionen EUR (+201 Prozent), was einer Marge von 44 Prozent entspricht.

"Im Jahr 2020 haben wir einen operativen Cashflow je Aktie von mehr als 6 Euro erwirtschaftet. Bezogen auf den volumengewichteten Durchschnittskurs je Aktie von 37,78 Euro im vergangenen Jahr entspricht dies einer herausragenden operativen Cashflow-Rendite von 16 Prozent. Die Akquisition von DEGIRO, bei der wir die Barkomponente mit unserem eigenen operativen Cashflow und ohne jegliche Verschuldung finanziert haben, ist ein perfektes Beispiel dafür, wie wir unsere Barmittel einsetzen, um den Wert für unsere Stakeholder zu maximieren", sagte Muhamad Chahrour, CFO von flatexDEGIRO. "Mit dem angestrebten Wachstum, unserer finanziellen Stärke und ohne externen Finanzschulden sind wir ideal aufgestellt, um unsere einzigartige marktführende Position in Europa weiter auszubauen. Ich bin sicher, dass sich unsere Investitionen in langfristiges, nachhaltiges Wachstum in einem weiteren steilen Anstieg von Umsatz, Marge und operativem Cashflow im Jahr 2021 und darüber hinaus niederschlagen werden. "

Hinsichtlich der Geschäftsentwicklung erwartet flatexDEGIRO, dass die Anzahl der Kunden bis zum Jahresende auf 1,8 Millionen bis 2,0 Millionen steigen wird. Die ausgeführten Transaktionen sollen im Jahr 2021 zwischen 75 Millionen und 90 Millionen liegen.
 

Kontakt:

Achim Schreck
Leiter IR & Unternehmenskommunikation

Tel. +49 (0) 69 450001 0
achim.schreck@flatexdegiro.com

flatexDEGIRO AG
Rotfeder-Ring 7
D-60327 Frankfurt am Main

Über die flatexDEGIRO AG

Die flatexDEGIRO AG (WKN: FTG111, ISIN: DE000FTG1111, Ticker: FTK.GR) betreibt eine der führenden und am schnellsten wachsenden Online-Brokerage-Plattformen Europas. Fortschrittliche, eigenentwickelte Top-Technologie eröffnet B2C-Kunden in 18 Ländern Europas kostengünstige Top-Serviceleistungen und gewährleistet die reibungslose Abwicklung von Millionen papierlos ausgeführter Kundentransaktionen pro Jahr.

Mit mehr als 1,25 Millionen Kunden und 75 Millionen Wertpapiertransaktionen in 2020 ist flatexDEGIRO der größte Retail-Online-Broker Europas. In einer Zeit der Bankenkonsolidierung, niedriger Zinsen und Digitalisierung ist die flatexDEGIRO-Gruppe bestens für weiteres Wachstum positioniert. Bis spätestens 2025 sollen über 3 Millionen Kunden gewonnen und jährlich mindestens 100 Millionen Transaktionen abgewickelt werden - selbst in Jahren mit nur geringer Volatilität.


Disclaimer

Diese Mitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen enthalten, die durch Formulierungen wie ,erwarten', ,wollen', ,antizipieren', ,beabsichtigen', ,planen', ,glauben', ,anstreben', ,einschätzen', ,werden' oder ähnliche Begriffe erkennbar sind. Solche vorausschauenden Aussagen beruhen auf unseren heutigen Erwartungen und bestimmten Annahmen, die eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten in sich bergen können. Die von der flatexDEGIRO AG tatsächlich erzielten Ergebnisse können von den Feststellungen in den zukunftsbezogenen Aussagen erheblich abweichen. Die flatexDEGIRO AG übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder bei einer anderen als der erwarteten Entwicklung zu korrigieren.



23.02.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: flatexDEGIRO AG
Rotfeder-Ring 7
60327 Frankfurt am Main
Deutschland
Telefon: +49 (0) 69 450001 0
E-Mail: ir@flatexdegiro.com
Internet: www.flatexdegiro.com
ISIN: DE000FTG1111
WKN: FTG111
Indizes: SDAX
Börsen: Regulierter Markt in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard), Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1170056

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1170056  23.02.2021 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1170056&application_name=news&site_id=4investors_de

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Weitere DGAP-News von flatexDEGIRO AG

4investors-News zu flatexDEGIRO AG

16.04.2021 - flatexDEGIRO: „Stärke in den kommenden Monaten gezielt nutzen”
15.04.2021 - flatexDEGIRO: Der Börsenboom hinterlässt seine Spuren
08.04.2021 - flatexDEGIRO: „Wir nehmen weiter Fahrt auf“
01.04.2021 - flatex: Neues zu den Sparplänen
23.02.2021 - flatexDEGIRO: Börsenboom lässt Zahlen explodieren
02.02.2021 - flatexDEGIRO: Börsenboom sorgt für höhere Prognose
26.10.2020 - flatex Aktie: Tschüss Scale, hallo Prime Standard
09.09.2020 - flatex: „Wir haben im ersten Halbjahr unsere Mittelfristplanung für 2022/23 übertroffen”
22.07.2020 - flatex: Grünes Licht aus den Niederlanden
16.07.2020 - flatex: Gewinn mehr als verdoppelt
06.07.2020 - flatex: Österreicher sind raus
03.07.2020 - flatex Großaktionäre platzieren Aktien - Zahl der Handelsplätze reduziert
02.07.2020 - flatex will in der Champions League mitspielen
02.06.2020 - flatex: Aktie soll in den Prime Standard wechseln
30.05.2020 - Flatex: Niehage und Chahrour bleiben bis 2025
06.04.2020 - flatex: Rekorde, Rekorde…
31.03.2020 - flatex: 2020 soll ein Rekordjahr werden
05.02.2020 - flatex meldet Monats-Eckdaten für den Januar
14.12.2019 - flatex steigt bei DeGiro ein - große Kapitalerhöhung
04.11.2019 - flatex: „Vertragsvolumen von mehr als 20 Millionen Euro”