4investors | Börsen-News | Adhoc- und Unternehmensnews | Nemetschek

DGAP-News: Nemetschek SE: Nemetschek Tochter Spacewell erweitert ihr Portfolio um KI-gestützte Energiemanagement-Lösung DEXMA

14.12.2020, 09:44:28 (www.4investors.de - in Kooperation mit DGAP - EQS Group):

DGAP-News: Nemetschek SE / Schlagwort(e): Firmenübernahme
Nemetschek SE: Nemetschek Tochter Spacewell erweitert ihr Portfolio um KI-gestützte Energiemanagement-Lösung DEXMA

14.12.2020 / 09:44
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Press Release

Nemetschek Tochter Spacewell erweitert ihr Portfolio um KI-gestützte Energiemanagement-Lösung DEXMA

- Komplementäre Technologie schafft branchenführende Operate & Manage-Produktsuite für mehr Nachhaltigkeit

- Erste Komplettlösung für intelligentes Gebäude-, Anlagen- und Energiemanagement

- Wichtiger Schritt zu KI-fähigen, smarten Gebäuden

München, Deutschland / Antwerpen, Belgien, 14. Dezember 2020 - Die Nemetschek Group, einer der weltweit führenden Softwareanbieter für die AECO-Branche (Architektur, Ingenieurs- und Bauwesen, Gebäudebetrieb), gab heute bekannt, dass die Tochtergesellschaft Spacewell, mit Sitz in Antwerpen, Belgien, 100% der Anteile an DEXMA übernommen hat. DEXMA mit Sitz in Barcelona, Spanien, ist ein schnell wachsender Anbieter von innovativen SaaS-Lösungen für das Energiedatenmanagement, die auf künstlicher Intelligenz basieren. Mehr als 4.000 Kunden in 30 Ländern weltweit nutzen die Lösungen, um ihren Energieverbrauch und ihre Energiekosten effektiv zu messen, zu überwachen und zu verwalten.

"Gebäude sind für 30 Prozent unseres gesamten Energieverbrauchs und 28 Prozent der globalen Kohlenstoffemissionen verantwortlich. Die Übernahme von DEXMA bietet unseren Kunden, die ihre Geschäftstätigkeiten nachhaltiger gestalten wollen, einen erheblichen Mehrwert. KI-basiertes Energiemanagement ist ein wichtiger Baustein intelligenter Gebäude, deren Verhalten sich automatisch an die Nutzer und Interessensgruppen anpasst", sagt Koen Matthijs, Chief Division Officer, Operate & Manage Division bei der Nemetschek Group. "DEXMA ergänzt unser bestehendes Angebot für Facility Management, Property Management und Smart Building perfekt. Die Erweiterung um Energiemanagement verschafft uns einen starken Wettbewerbsvorteil und unsere Kunden profitieren von einer Komplettlösung für den Betrieb ihrer Gebäude".

DEXMA bietet datengestützte "Energie-Intelligenz". Mit der SaaS-Lösung können Gebäude- und Liegenschaftsverwalter, Energiedienstleister und Berater ihre Energienutzung optimieren und ihre Nachhaltigkeitsziele, wie die Reduzierung des CO2-Ausstoßes ihrer Gebäude, erreichen. Unternehmen können den Energieverbrauch messen und Nutzungsmuster analysieren, um Ineffizienzen zu identifizieren und Anomalien in Echtzeit aufzudecken.

"DEXMA befindet sich im Wettlauf um eine nachhaltigere Zukunft und hilft globalen Unternehmen jeder Größe, ihren Energieverbrauch zu messen und ihren CO2-Fußabdruck zu reduzieren. Unsere Mission ist es, den Übergang zu einer CO2-neutralen Wirtschaft zu beschleunigen", sagt Joan Pinyol, CEO von DEXMA. "Wir fühlen uns geehrt, Teil der Nemetschek Group, einem der 50 Sustainability and Climate Leaders der Vereinten Nationen, und deren Tochter Spacewell zu werden. Bei DEXMA arbeiten wir unermüdlich für eine nachhaltigere Zukunft".

"Wir freuen uns sehr über diesen wichtigen Schritt. Künftig werden Spacewell und DEXMA in der Lage sein, Daten von jeder Hardware- oder Sensorplattform zu integrieren und zu korrelieren. Dadurch wird unser gemeinsames Angebot herstellerunabhängig, flexibel und zukunftssicher", erklärt Eric Van Bael, CEO von Spacewell. "Dies ist eine Win-Win-Situation für alle Unternehmen, die ihre Nachhaltigkeit verbessern wollen".

Intelligente Energiedatenmanagement-Lösungen sind der Schlüssel zur Minimierung des ökologischen Fußabdrucks von Organisationen und Gebäuden. Durch den Einsatz von Daten, die auf künstlicher Intelligenz basieren, können Eigentümer und Betreiber, das Verhalten von Gebäuden vorhersagen. Das Ergebnis sind niedrigere Energiekosten, die Nachverfolgung der Nutzung natürlicher Ressourcen und eine nachhaltigere Welt.

Für weitere Informationen zum Unternehmen wenden Sie sich bitte an

Nemetschek Group
Stefanie Zimmermann
Investor Relations
+49 89 540459 250
szimmermann@nemetschek.com

Über die Nemetschek Group

Die Nemetschek Group ist Vorreiter für die digitale Transformation in der AEC-Industrie. Sie deckt mit ihren intelligenten Softwarelösungen den kompletten Lebenszyklus von Bau- und Infrastrukturprojekten ab und führt ihre Kunden in die Zukunft der Digitalisierung. Als eine der weltweit führenden Unternehmensgruppen erhöht die Nemetschek Group die Qualität im Bauprozess und verbessert den digitalen Workflow aller am Bauprozess Beteiligter. Dadurch können Bauwerke effizienter, nachhaltiger und ressourcenschonender geplant, gebaut und betrieben werden. Im Mittelpunkt steht der Einsatz von offenen Standards (Open BIM). Zum Portfolio gehören zudem digitale Lösungen für Visualisierung, 3D-Modellierung und Animation. Die innovativen Produkte der 16 Marken der Nemetschek Group in den vier kundenorientierten Segmenten werden weltweit von rund sechs Millionen Nutzern eingesetzt. Gegründet von Prof. Georg Nemetschek im Jahr 1963, beschäftigt die Nemetschek Group heute mehr als 3.000 Experten.
Das seit 1999 börsengelistete und im MDAX und TecDAX notierte Unternehmen erzielte 2019 einen Umsatz in Höhe von 556,9 Mio. Euro und ein EBITDA von 165,7 Mio. Euro.

Über DEXMA

Dexma ist der führende Anbieter von Energiemanagement-Software für Gewerbe- und Industriegebäude, Energiedienstleistungsunternehmen und Versorgungsbetriebe. Dexma wurde 2007 von den Computeringenieuren Joan Pinyol und Guillem Corominas gegründet und unterstützt und berät mehr als 4.000 Organisationen in 30 Ländern beim technologischen Wandel und der Optimierung des Energieverbrauchs. Das Unternehmen, das 45 Mitarbeiter beschäftigt, hat seinen Hauptsitz in Barcelona. Zu den Kunden zählen Unternehmen wie Ferrovial, Naturgy, Comsa Corporación, Enel X, Engie, Norlys, SMS Plc., and Emerson.

Über Spacewell

Spacewell ist Teil der börsennotierten Nemetschek Group, einem Pionier der digitalen Transformation in der AECO-Branche. Als einer der weltweit führenden Konzerne deckt Nemetschek mit seinen Softwarelösungen den gesamten Lebenszyklus von Bau- und Infrastrukturprojekten ab und führt seine Kunden in die Zukunft der Digitalisierung.

Die Software- und Technologielösungen von Spacewell konzentrieren sich auf die Nutzungsphase (Verwalten & Betreiben) von Gebäuden. Unser Hauptziel ist es, Gebäude für ihre Nutzer besser nutzbar zu machen. Wir unterstützen unsere Kunden dabei, die Gebäudeinstandhaltung und den Betrieb der Einrichtungen zu optimieren und unter dem Strich Einsparungen zu erzielen. Und wir helfen ihnen, optimale Arbeitsumgebungen zu schaffen, die die Agilität, Flexibilität und Konnektivität bieten, die zur Unterstützung neuer Arbeitsweisen erforderlich sind. Dies erreichen wir, indem wir Lebenszyklusdaten, Best-Practice-Prozesse, IoT-Daten in Echtzeit und umsetzbare Erkenntnisse auf einer einzigen Plattform konsolidieren. Das Produktportfolio von Spacewell umfasst MCS (IWMS), Axxerion (workflowbasierte Immobilien- und Facility-Management-Software), O-Prognose (langfristige Instandhaltungsplanung), Cobundu (Smart Building-Plattform) und Beratungsdienste. Spacewell wurde 1989 gegründet und beschäftigt derzeit über 300 Mitarbeiter an 10 Standorten. Für weitere Informationen über Spacewell besuchen Sie https://spacewell.com/ oder folgen Sie uns auf LinkedIn.



14.12.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Nemetschek SE
Konrad-Zuse-Platz 1
81829 München
Deutschland
Telefon: +49 (0)89 540459-0
Fax: +49 (0)89 540459-444
E-Mail: investorrelations@nemetschek.com
Internet: www.nemetschek.com
ISIN: DE0006452907
WKN: 645290
Indizes: MDAX, TecDAX
Börsen: Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1154340

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1154340  14.12.2020 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1154340&application_name=news&site_id=4investors_de

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Weitere DGAP-News von Nemetschek

4investors-News zu Nemetschek

29.07.2021 - Nemetschek: „Wir profitieren von der starken Positionierung bei unseren Kunden”
28.07.2021 - Nemetschek: Umsatz und Marge werden höher als erwartet ausfallen
08.07.2021 - Nemetschek steigt bei Reconstruct ein
29.04.2021 - Nemetschek bestätigt Planungen für 2021 - Gewinn gesteigert
26.04.2021 - Nemetschek: Klarer Abschlag zu den Mitbewerbern
24.03.2021 - Nemetschek: Erwartungen an 2022 sinken
23.03.2021 - Nemetschek: Ab 2023 soll das Wachstum wieder Fahrt aufnehmen
19.03.2021 - Nemetschek: Dividende wird erhöht
03.02.2021 - Nemetschek erfüllt eigene angehobene Ergebnis-Erwartungen für 2020
26.01.2021 - Nemetschek: Kaufvotum vor den Zahlen
14.12.2020 - Nemetschek: Übernahme in Belgien
30.10.2020 - Nemetschek: Klar über dem Konsens
29.10.2020 - Nemetschek: „Mittel- und langfristig sehen wir weiterhin großes Potenzial in unseren Endmärkten”
27.10.2020 - Nemetschek: Marge wieder im Fokus
21.10.2020 - Nemetschek: Zu konservative Prognose
31.07.2020 - Nemetschek: „Optimistisch, die avisierte Profitabilität komfortabel zu erreichen”
20.07.2020 - Nemetschek holt sich Kredit - unter anderem bei Commerzbank und Deutsche Bank
28.05.2020 - Nemetschek: Gründer gibt Aktien an Stiftung ab
26.05.2020 - Nemetschek: „Rechnen für 2020 mit einem erneut guten Ertragsniveau”
30.04.2020 - Nemetschek: „Wir sind zufrieden mit dem ersten Quartal”