4investors | Börsen-News | Adhoc- und Unternehmensnews | Deutsche Börse

DGAP-Adhoc: Deutsche Börse AG: Einigung über Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung an Institutional Shareholder Services Inc. (ISS)

17.11.2020, 19:17:56 (www.4investors.de - in Kooperation mit DGAP - EQS Group):

DGAP-Ad-hoc: Deutsche Börse AG / Schlagwort(e): Fusionen & Übernahmen/Fusionen & Übernahmen
Deutsche Börse AG: Einigung über Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung an Institutional Shareholder Services Inc. (ISS)

17.11.2020 / 19:17 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Die Deutsche Börse AG (?Deutsche Börse") hat verbindliche Verträge über den Erwerb von Institutional Shareholder Services Inc. (?ISS"), einem führenden Anbieter von Governance-Lösungen, ESG Daten und Analytik abgeschlossen.

Die Deutsche Börse wird danach eine Mehrheitsbeteiligung von ca. 80% an ISS erwerben. Genstar Capital LLC und das aktuelle Management von ISS werden mit ungefähr 20% an ISS beteiligt bleiben. Der Transaktion liegt eine Bewertung von 2.275 Millionen US-Dollar (1.925 Millionen Euro) bar- und schuldenfrei für 100% von ISS zu Grunde. Die Deutsche Börse plant, die Transaktion mit Fremdkapital in Höhe von ungefähr 1 Milliarde Euro und im Übrigen mit Barmitteln zu finanzieren.

Für 2020 wird erwartet, dass ISS Nettoerlöse von mehr als 280 Millionen US-Dollar (pro-forma IFRS) und eine bereinigte EBITDA-Marge von ungefähr 35% vor Transaktionseffekten erzielt, wobei letztere weiteres Skalierungspotential hat. Bei den Nettoerlösen wird erwartet, dass diese bis 2023 mit durchschnittlich mehr als 5% pro Jahr organisch wachsen.

Die Expertise von ISS in den Bereichen ESG und Daten ermöglicht es der Deutschen Börse sich zu einem führenden globalen ESG-Datenanbieter zu entwickeln. Das Geschäft beider Unternehmen ist weitgehend komplementär und ermöglicht Umsatzsynergien entlang der kompletten Wertschöpfungskette der Gruppe Deutsche Börse. Es wird erwartet, dass die Umsatzsynergien bis 2023 zu einem zusätzlichen EBITDA von 15 Millionen Euro führen.

Nach dem Vollzug der Transaktion wird ISS hinsichtlich seiner Daten und Research-Angebote mit der gleichen inhaltlichen Unabhängigkeit wie bisher operieren. Das derzeitige Führungsteam mit dem CEO Gary Retelny wird in die Transaktion mit investieren und auch nach Abschluss der Transaktion die Geschäfte von ISS führen.

Der Vollzug der Transaktion wird für das erste Halbjahr 2021 erwartet und ist abhängig vom Erhalt erforderlicher regulatorischer Freigaben sowie sonstigen üblichen Vollzugsbedingungen.

?EBITDA", der übliche Leistungsindikator für das Ergebnis bei Mitbewerbern der Deutsche Börse, wird auf Seite 270 des Geschäftsberichts 2019 der Deutsche Börse definiert. ?EBITDA Marge" misst als Profitabilitätskenngröße das Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungs- und Wertminderungsaufwand im Verhältnis zu den Nettoerlösen.


Kontakt:
Ingrid Haas
Group Communications
Deutsche Börse AG
Telefon: +49 69 211 1 32 17


Patrick Kalbhenn
Group Communications
Deutsche Börse AG
Telefon: +49 69 211 1 47 30


E-Mail: media-relations@deutsche-boerse.com

17.11.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Deutsche Börse AG
-
60485 Frankfurt am Main
Deutschland
Telefon: +49 (0)69 211 - 0
E-Mail: ir@deutsche-boerse.com
Internet: www.deutsche-boerse.com
ISIN: DE0005810055, DE000A1RE1W1, DE000A2LQJ75, DE000A161W62, DE000A1684V3
WKN: 581005, A1RE1W, A2LQJ7, A161W6, A1684V
Indizes: DAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1148720

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1148720  17.11.2020 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1148720&application_name=news&site_id=4investors_de

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Weitere DGAP-News von Deutsche Börse

27.08.2020 - DGAP-Adhoc: Deutsche Börse AG: Weitere Vollstreckungsgläubiger des Iran reichen in den USA Klage ein, in der auch Deutsche Börse AG Tochtergesellschaft Clearstream Banking S.A. als Beklagte benannt wird
27.07.2019 - DGAP-Adhoc: Deutsche Börse AG: Vorstand geht nicht von erfolgreichem Abschluss der Gespräche zu möglichem Erwerb von FX Geschäftsbereichen aus
29.04.2019 - DGAP-Adhoc: Deutsche Börse AG: Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Joachim Faber legt Amt zur Hauptversammlung 2020 nieder
11.04.2019 - DGAP-Adhoc: Deutsche Börse AG: Konkrete Verhandlungen mit Refinitiv zu möglichem Erwerb einzelner FX Geschäftsbereiche
09.04.2019 - DGAP-Adhoc: Deutsche Börse AG: Deutsche Börse schafft einen neuen Index und Portfolio / Risk Analytics Anbieter mit starkem Wertschöpfungspotential

4investors-News zu Deutsche Börse

12.02.2021 - Deutsche Börse: Akquisitionen möglich
11.02.2021 - Deutsche Börse: Top-Aktie unter den Börsentiteln
11.02.2021 - Deutsche Börse: „Verlässlich starke Ergebnisse geliefert”
27.01.2021 - Evotec und Varta fahren mit den Shortsellern Schlitten - tristes Bild dagegen im DAX
12.01.2021 - Am Morgen: Adler Modemärkte, Pfeiffer Vacuum, Shop-Apotheke und Teamviewer im Fokus - Nord LB Kolumne
04.01.2021 - Deutsche Börse: SAP, Commerzbank und Nordex führen die Liste an
08.12.2020 - Deutsche Börse: Böhm verlängert Vertrag
03.12.2020 - Deutsche Börse: ESG und Nachhaltigkeit im Blick
25.11.2020 - Am Morgen: DAX, Dow Jones Rekord, Novartis und KWS Saat im Fokus - Nord LB Kolumne
19.11.2020 - Deutsche Börse bleibt ein Top Pick
19.11.2020 - Deutsche Börse: Vertrauen in das neue Programm
17.11.2020 - Deutsche Börse: Milliardenschwere Akquisition
02.11.2020 - Deutsche Börse: SAP, HelloFresh und Encavis führen
02.11.2020 - Deutsche Börse: Klares Kaufvotum für die Aktie
29.10.2020 - Deutsche Börse: Prognose ist machbar – Aktie wird hochgestuft
06.10.2020 - Deutsche Börse: Vor dem Investorentag
01.10.2020 - Deutsche Börse: SAP, Siemens Healthineers und Shop Apotheke an der Spitze
13.07.2020 - Deutsche Börse: Weiter im Wachstumsmodus
08.06.2020 - Deutsche Börse: Neue Anleihe
19.05.2020 - Deutsche Börse: Neues aus dem Aufsichtsrat