4investors | Börsen-News | Adhoc- und Unternehmensnews | Traton

DGAP-Adhoc: TRATON SE: Vorstände der MAN SE und der MAN Truck & Bus SE beschließen die Eckpunkte einer umfassenden Neuausrichtung

11.09.2020, 08:23:01 (www.4investors.de - in Kooperation mit DGAP - EQS Group):




DGAP-Ad-hoc: TRATON SE / Schlagwort(e): Unternehmensrestrukturierung

TRATON SE: Vorstände der MAN SE und der MAN Truck & Bus SE beschließen die Eckpunkte einer umfassenden Neuausrichtung
11.09.2020 / 08:23 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Vorstände der MAN SE und der MAN Truck & Bus SE beschließen die Eckpunkte einer umfassenden NeuausrichtungMünchen, 11. September 2020 -  Die Vorstände der MAN SE, an der die TRATON SE eine Beteiligung in Höhe von rd. 94,36 % hält, und der MAN Truck & Bus SE, der wichtigsten operativen Tochtergesellschaft der MAN SE, haben heute die Eckpunkte einer umfassenden Neuausrichtung der MAN Truck & Bus SE beschlossen. Mit dieser Neuausrichtung wird für das Jahr 2023 eine operative Umsatzrendite (RoS) von 8 % angestrebt. Dazu ist ein Maßnahmenpaket geplant, das auf eine Ergebnisverbesserung von rd. 1,8 Mrd. EUR abzielt.
Die beabsichtigte Neuausrichtung wird eine grundlegende Restrukturierung des MAN Truck & Bus-Geschäfts in allen Bereichen, einschließlich einer Neuaufstellung des Entwicklungs- und Produktionsnetzwerks sowie einen signifikanten Stellenabbau erfordern. Die derzeitigen Überlegungen umfassen den Abbau von bis zu 9.500 Stellen in Deutschland und Österreich sowie weltweit über alle Unternehmensbereiche hinweg. In diesem Zusammenhang sind teilweise Verlagerungen von Entwicklungs- und Produktionsprozessen an andere Standorte geplant. Damit stehen auch der Produktionsstandort Steyr sowie die Betriebe in Plauen und Wittlich zur Disposition.
Für die geplanten Personalmaßnahmen erwarten die Vorstände der MAN SE und der MAN Truck & Bus SE derzeit einen Restrukturierungsaufwand in einem mittleren bis oberen dreistelligen Millionenbereich.
Der Vorstand der MAN Truck & Bus SE wird zeitnah in Verhandlungen mit den Arbeitnehmervertretern über die Neuausrichtung eintreten. Der Gesamtaufwand für die Maßnahmen im Zusammenhang mit der Neuausrichtung des Unternehmens ist vom Ergebnis dieser Verhandlungen abhängig.
 
Kontakt:
Rolf Woller
Head of Treasury and Investor Relations
T +49 162 172 33 62
rolf.woller@traton.com
TRATON SE
Dachauer Str. 641
80995 München, Deutschland
www.traton.com
 







11.09.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
TRATON SE

Dachauer Str. 641

80995 München


Deutschland
Telefon:
+49 (0)89 360 98 70
E-Mail:
investor.relations@traton.com
Internet:
www.traton.com
ISIN:
DE000TRAT0N7
WKN:
TRAT0N
Indizes:
SDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; Stockholm
EQS News ID:
1130217

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



1130217  11.09.2020 CET/CEST






4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Weitere DGAP-News von Traton

4investors-News zu Traton

02.08.2021 - Traton: Klares Ziel bei der Strategie
12.07.2021 - Traton: Erwartungen steigen an
12.05.2021 - Traton: 5 Euro Zuschlag
21.04.2021 - Traton: Mehr Zuversicht für 2021
20.04.2021 - Traton: Erwartungen werden klar übertroffen
20.04.2021 - Traton: VW-Nutzfahrzeugsparte hebt Prognose an
25.03.2021 - Traton besorgt sich 3 Milliarden Euro
24.03.2021 - Traton: Starkes Engagement im Bereich Elektromobilität
16.03.2021 - Traton: Überraschung bei der Dividende
03.03.2021 - Traton: Navistar-Übernahme rückt näher
27.01.2021 - Traton: Lage bessert sich
22.01.2021 - Traton: VW-Sparte legt Zahlen vor
18.01.2021 - Traton: Klare Verbesserungstendenzen
10.11.2020 - Traton: Auftragseingang sorgt für Hoffnung
08.11.2020 - Traton: VW-Tochter bringt Navistar-Deal (fast) in trockene Tücher
29.10.2020 - Traton: Deutlicher Absatzminus in 2020
23.10.2020 - Traton: Kaufen nach den Zahlen
20.10.2020 - Traton: Positive Gewinnauswirkungen
17.10.2020 - Traton: Verschmelzung mit Navistar zu 44,50 Dollar je Navistar-Aktie
14.10.2020 - Traton: Ultimatum bei Navistar