4investors | Börsen-News | Adhoc- und Unternehmensnews | Hamburger Hafen HHLA

DGAP-News: Hamburger Hafen und Logistik AG: HHLA schlägt Aktionären eine Wahldividende vor

14.07.2020, 15:30:02 (www.4investors.de - in Kooperation mit DGAP - EQS Group):






DGAP-News: Hamburger Hafen und Logistik AG


/ Schlagwort(e): Dividende/Hauptversammlung





Hamburger Hafen und Logistik AG: HHLA schlägt Aktionären eine Wahldividende vor






14.07.2020 / 15:30



Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Hamburg, 14. Juli 2020

Hamburger Hafen und Logistik AG - Virtuelle Hauptversammlung 2020

HHLA schlägt Aktionären eine Wahldividende vor

Unveränderter Dividendenvorschlag von 0,70 Euro je A-Aktie
Aktionäre können die Dividende in bar oder Aktien beziehen
Freie und Hansestadt Hamburg unterstützt den Vorschlag
Aufsichtsrat und Vorstand der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) werden der virtuellen Hauptversammlung am 20. August 2020 eine Wahldividende vorschlagen. Mit diesem innovativen Modell der Dividendenausschüttung sollen die Aktionäre in Zeiten von Null- bzw. Negativzinsen die Möglichkeit erhalten, ihr Kapital schnell und unkompliziert wieder in das Unternehmen zu investieren. Die HHLA wiederum kann ihre finanzielle Liquidität auch in herausfordernden Zeiten mit geringer Prognosesicherheit weiter stabil halten. Die Freie und Hansestadt Hamburg als Großaktionärin der HHLA wird diesen Vorschlag unterstützen.

Bereits im März 2020 hatten Vorstand und Aufsichtsrat vorgeschlagen, rund 50 Prozent des den Aktionären zustehenden Nettoergebnisses als Dividende auszuschütten. An der Ausschüttungssumme hält das Unternehmen unverändert fest. Damit bleibt die HHLA ihrer seit dem Börsengang 2007 verfolgten Dividendenpolitik treu, die eine Ausschüttung von 50 bis 70 Prozent des Nettoergebnisses vorsieht. Angesichts der bestehenden Unsicherheiten im Zuge der Coronavirus-Pandemie beschreitet die HHLA nun neue Wege. Sie berücksichtigt damit das berechtigte Interesse der Aktionäre an einer Ausschüttung, gleichzeitig handelt sie im Interesse des Unternehmens und schont Liquidität.

"Die HHLA hat das Geschäftsjahr 2019 sehr erfolgreich abgeschlossen", erklärte die Vorstandsvorsitzende Angela Titzrath. "An diesem Erfolg wollen wir unsere Eigentümer teilhaben lassen. Dies ist ein Zeichen des Vertrauens, das wir ungeachtet der durch die Coronavirus-Pandemie veränderten Lage bewusst setzen", erklärte Titzrath. "Mit unserem Vorschlag beweisen wir unsere Verlässlichkeit gegenüber unseren Aktionären. Bei einer Annahme der Aktienwahl entsteht für uns als Unternehmen zusätzlicher Handlungsspielraum, um die HHLA erfolgreich weiterzuentwickeln."

Voraussichtlich vom 21. August 2020 bis zum 7. September 2020 haben die Aktionäre Zeit, sich für eine der beiden Ausschüttungsvarianten zu entscheiden. Die Freie und Hansestadt Hamburg hat als Mehrheitseigentümerin beschlossen, dieses Modell zu unterstützen und die ihrer städtischen Holding HGV zustehende Dividende in Form von Aktien der HHLA zu beziehen.

Weitere Informationen zur Hauptversammlung und zur Wahldividende finden Sie im Investorenportal der HHLA unter www.hhla.de/hauptversammlung.

Dieses Dokument stellt kein Angebot zum Verkauf von den hierin genannten Bezugsrechten und A-Aktien der Hamburger Hafen und Logistik Aktiengesellschaft in den Vereinigten Staaten von Amerika dar. Wertpapiere der Hamburger Hafen und Logistik Aktiengesellschaft dürfen in den Vereinigten Staaten von Amerika nur nach vorheriger Registrierung unter dem U.S. Securities Act von 1933 in der geltenden Fassung registriert und/oder nur aufgrund einer Ausnahmeregelung von dem Registrierungserfordernis verkauft oder zum Kauf angeboten werden. Die Bezugsrechte und die hierin genannten A-Aktien wurden und werden nicht nach dem US Securities Act registriert. Die Bezugsrechte und A-Aktien werden in den Vereinigten Staaten von Amerika weder zum Kauf angeboten noch verkauft.

Kontakt:
Stefanie Steiner
Leiterin Investor Relations
HAMBURGER HAFEN UND LOGISTIK AG
Bei St. Annen 1, D-20457 Hamburg, www.hhla.de
Tel: +49-40-3088-3397
Fax: +49-40-3088-55-3397
E-Mail: investor-relations@hhla.de











14.07.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Hamburger Hafen und Logistik AG

Bei St. Annen 1

20457 Hamburg


Deutschland
Telefon:
+49 (0)40-3088-0
Fax:
+49 (0)40-3088-3355
E-Mail:
info@hhla.de
Internet:
www.hhla.de
ISIN:
DE000A0S8488
WKN:
A0S848
Indizes:
SDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Hamburg; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID:
1093705

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




1093705  14.07.2020 



(Werbung)

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

Seit gestern können Anleger eine Anleihe von Noratis zeichnen. Im Exklusivinterview mit unserer Redaktion erläutert Noratis-Vorstand André Speth, wie er das frische Kapital nutzen will.Noratis: „Ich gehe aktuell von signifikanten stillen Reserven aus“
Noratis CFO André Speth

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Weitere DGAP-News von Hamburger Hafen HHLA

4investors-News zu Hamburger Hafen HHLA

29.09.2020 - HHLA übernimmt Hafenbeteiligung in Triest
20.08.2020 - HHLA: Das Schlimmste ist geschafft
19.08.2020 - HHLA: Erholung im Jahresverlauf
12.08.2020 - HHLA: Titzrath erwartet Erholung im zweiten Halbjahr 2020
08.06.2020 - HHLA: Erholung im zweiten Halbjahr
02.06.2020 - HHLA: Zuschlag beim Kursziel der Aktie
28.05.2020 - HHLA bestätigt Sondierungsgespräche
15.05.2020 - HHLA: Starke Kursentwicklung
12.05.2020 - HHLA spürt in den Quartalszahlen erste Auswirkungen der Corona-Krise
06.04.2020 - HHLA: Ein zu hohes Minus
25.03.2020 - HHLA: Kursziel wird halbiert
25.03.2020 - HHLA hält an langfristigen Ziele fest - Belastungen für 2020 erwartet
20.03.2020 - HHLA kassiert Prognose für 2020 wegen Corona-Krise ein
18.02.2020 - HHLA: Noch fehlt die Prognose
13.02.2020 - HHLA sieht Ziele für 2019 erreicht
13.11.2019 - HHLA: „Wir stärken unser Kerngeschäft”
14.08.2019 - HHLA bestätigt Ziele für das Jahr 2019
14.06.2019 - HHLA: Einer der Gewinner
23.05.2019 - HHLA: Guter Jahresstart
17.05.2019 - Hamburger Hafen: 2 Euro Aufschlag