4investors | Börsen-News | Adhoc- und Unternehmensnews | MAN St.

DGAP-Adhoc: MAN SE: TRATON SE beabsichtigt Durchführung eines verschmelzungsrechtlichen Squeeze-outs der Minderheitsaktionäre der MAN SE

28.02.2020, 21:38:09 (www.4investors.de - in Kooperation mit DGAP - EQS Group):




DGAP-Ad-hoc: MAN SE / Schlagwort(e): Squeeze-Out

MAN SE: TRATON SE beabsichtigt Durchführung eines verschmelzungsrechtlichen Squeeze-outs der Minderheitsaktionäre der MAN SE
28.02.2020 / 21:38 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

TRATON SE beabsichtigt Durchführung eines verschmelzungsrechtlichen Squeeze-outs der Minderheitsaktionäre der MAN SE
 München, 28. Februar 2020 - Der Vorstand der TRATON SE hat dem Vorstand der MAN SE heute seine Absicht mitgeteilt, die MAN SE als übertragenden Rechtsträger auf die TRATON SE als übernehmenden Rechtsträger zu verschmelzen, um die Gesamtkonzernstruktur der TRATON GROUP zu optimieren. Der Vorstand der TRATON SE hat vorgeschlagen, mit dem Vorstand der MAN SE Verhandlungen über einen Verschmelzungsvertrag aufzunehmen.
Im Zusammenhang mit der Verschmelzung der MAN SE auf die TRATON SE hat der Vorstand der TRATON SE heute des Weiteren gemäß § 62 Abs. 5 UmwG i.V.m. § 327a Abs. 1 AktG das förmliche Verlangen übermittelt, das Verfahren zur Übertragung der Aktien der Minderheitsaktionäre der MAN SE auf die TRATON SE gegen Gewährung einer angemessenen Barabfindung (verschmelzungsrechtlicher Squeeze-out) einzuleiten und die Hauptversammlung von MAN innerhalb von drei Monaten nach Abschluss des Verschmelzungsvertrags über den verschmelzungsrechtlichen Squeeze-out beschließen zu lassen.
Die TRATON SE hat bestätigt, dass sie derzeit 94,36 % des Grundkapitals der MAN SE hält und damit ist die TRATON SE die Hauptaktionärin der MAN SE im Sinne von § 62 Abs. 5 UmwG i.V.m. § 327a Abs. 1 AktG. Die Höhe der angemessenen Barabfindung, die die TRATON SE als Hauptaktionärin den Minderheitsaktionären der MAN SE für die Übertragung der Aktien gewähren wird, steht derzeit noch nicht fest.
Kontakt:
Dr. Martin Gstaltmeyr
General Counsel
T +49 89 1580 7264
martin.gstaltmeyr@man.eu
MAN SE
Dachauer Str. 641
80995 München, Deutschland
www.corporate.man.eu







28.02.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
MAN SE

Dachauer Str. 641

80995 München


Deutschland
Telefon:
+49 (0)89 360 98-334
Fax:
+49 (0)89 360 98-572
E-Mail:
investor.relations@man.eu
Internet:
www.corporate.man.eu
ISIN:
DE0005937007, DE0005937031
WKN:
593700, 593703
Börsen:
Regulierter Markt in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (General Standard), Hamburg, Hannover, München, Stuttgart; Freiverkehr in Tradegate Exchange
EQS News ID:
986821

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



986821  28.02.2020 CET/CEST






4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Weitere DGAP-News von MAN St.

4investors-News zu MAN St.

29.10.2020 - MAN publiziert Prognose für 2020
07.07.2020 - MAN: Eine Reihe von Personalien
01.08.2017 - MAN: Ein dickes Gewinnplus
21.12.2015 - MAN: Dreistelliges KGVe
02.09.2015 - MAN: Aktien sollen in den General Standard wechseln
04.05.2015 - MAN: VW bestimmt das Bild
28.04.2015 - MAN: Schwacher Jahresauftakt
16.03.2015 - MAN: Verkaufen oder Rendite
12.03.2015 - MAN: Weiter auf der Verkaufsliste
30.10.2014 - MAN: Prognose wird deutlich gekürzt
30.09.2014 - MAN: Negative Äußerungen zum Geschäftsverlauf
26.09.2014 - MAN: Russland und die Ukraine drücken das Europageschäft
10.09.2014 - MAN: Weiter mit Verkaufsrating
06.08.2014 - MAN: Lateinamerika drückt die Prognose
30.07.2014 - MAN: Weiter mit Verkaufsvotum
07.05.2014 - MAN: Analysten raten zum Verkauf
05.05.2014 - MAN: Verfehlte Erwartungen
17.03.2014 - MAN: Dividende von Interesse
13.03.2014 - MAN: Südamerika als Bremse
13.03.2014 - MAN: Änderungen an den Gewinnprognosen