4investors | Börsen-News | Adhoc- und Unternehmensnews |

La Française Group: La Française Real Estate Partners International schließt Verkauf des Thales Bürocampus in Stuttgart-Ditzingen im Auftrag von Samsung SRA ab

06.12.2019, 11:30:52 (www.4investors.de - in Kooperation mit DGAP - EQS Group):








DGAP-Media / 06.12.2019 / 11:30

Pressemitteilung, 6. Dezember 2019

La Française Real Estate Partners International schließt Verkauf des Thales Bürocampus in Stuttgart-Ditzingen im Auftrag von Samsung SRA ab

Nach fünfjähriger Haltedauer hat La Française Real Estate Partners International im Auftrag von Samsung SRA den Verkauf des Bürocampus am Thalesplatz in Stuttgart-Ditzingen im Rahmen eines Share Deals abgeschlossen. Der Käufer ist ein von der unabhängigen italienischen Vermögensverwaltungsgesellschaft Antirion verwaltetes Investmentvehikel. Für Samsung SRA ist dies der erste Verkauf einer deutschen Büroimmobilie.

Der aus vier Gebäuden und einem Parkhaus bestehende Bürocampus bietet ca. 58.000 Quadratmeter vermietbare Fläche. Derzeit ist der Bürocampus langfristig an die Thales Immobilien Deutschland GmbH vermietet. Die Thales-Gruppe ist ein weltweit führendes Unternehmen in den Bereichen Luft- und Raumfahrt sowie Sicherheit und Verkehr.

Der Verkäufer wurde von La Française Real Estate Partners International, der Kanzlei Ashurst, Colliers International Deutschland GmbH und BNP Paribas Real Estate GmbH beraten.

Jens Göttler, Managing Director für Deutschland von La Francaise Real Estate Partners International, erklärt: "Der Erwerb dieses Bürokomplexes vor fünf Jahren war eine der ersten Akquisitionen von Samsung SRA in Deutschland und eine der sehr frühen Transaktionen, die im Namen südkoreanischer Investoren in Deutschland durchgeführt wurden. Heute sind südkoreanische Investoren hier bedeutende und aktive Marktteilnehmer. Mit dem erfolgten Verkauf des Objekts ist der 5-Jahres-Business-Plan nun erfolgreich abgeschlossen. Das Marktinteresse an dieser Qualitätsimmobilie mit langfristiger Vermietung an ein solch renommiertes Unternehmen wie Marktführer Thales, an einem prosperierenden Standort in der Region Stuttgart, war groß. Mit Antirion haben wir einen Investor mit Weitblick und einen starken Partner für den Mieter gefunden."

Über La Française Global Real Estate Investment Managers

Die Immobilienaktivitäten der La Française-Gruppe sind unter der Marke La Française Global Real Estate Investment Managers (GREIM) zusammengeführt worden. Diese Holding umfasst La Française REM, La Française Real Estate Partners und La Française Real Estate Partners International.

La Française REM ist der führende französische Anbieter von kollektiven Immobilien-investments, gemessen an der Kapitalisierung (Daten vom 30.06.2019, IEIF). La Française REM ist auf Third-Party-Investment und Asset Management spezialisiert und auf allen französischen Immobilienmärkten aktiv. Sie hat zudem eine Plattform für Immobilienmandate entwickelt, die institutionellen Investoren Speziallösungen bietet. Diese reichen innerhalb von La Française Real Estate Partners von Core/Core Plus- bis hin zu Value Added- und Opportunistic-Investmentstrategien.

La Française Real Estate Partners International bietet eine umfängliche Investmentmanagementdienstleistung im Bereich direkter und indirekter Anlagen in Immobilien für eine breitgefächerte internationale Klientel in Kontinentaleuropa, Großbritannien und Asien. La Française Real Estate Partners International verfügt über Büros in London und Frankfurt sowie in Seoul. Die Plattform ist ein anerkannter Spezialist von Core- und Core-Plus-Immobilieninvestmentstrategien in Europa.

La Française GREIM verwaltet über 21 Milliarden Euro (Stand 30.06.2019) und kann eine komplette Produktpalette an maßgeschneiderten Immobilienlösungen für Investoren weltweit bieten.

About La Française

Seit 40 Jahren entwickelt La Française Kernkompetenzen im Asset Management für Dritte.

La Française verfolgt ein Multi-Expertise-Geschäftsmodell, das sich in vier Kernbereiche aufteilt: Wertpapiere, Immobilien, Investmentlösungen und Direktfinanzierung. Die Unternehmensgruppe spricht institutionelle und Privatkunden weltweit an.

Mit 610 Mitarbeitern verwaltet La Française an den Standorten Paris, Frankfurt, Genf, Hamburg, Stamford (CT, USA), Hongkong, London, Luxemburg, Madrid, Mailand, Seoul und Singapur ein Vermögen von 68 Milliarden Euro (Stand 30.06.2019).

La Française ist ein zukunftsorientierter, verantwortungsbewusster Investor und integriert als solcher die Herausforderungen von morgen in die heutige Anlagestrategie.

La Française gehört zu Credit Mutuel Nord Europe (CMNE), einer in Nordfrankreich und Belgien ansässigen Banken- und Versicherungsgruppe mit einem regulatorischen Eigenkapital von 3,2 Mrd. Euro (Stand 30.06.2018).

Kontakt:

La Française Real Estate Partners International:

Jens Göttler +49 69 2972 438 10 - jgoettler@la-francaise.com

La Française:

Ralf Droz +49 69 97 57 43 73 - rdroz@la-francaise.com

Dolphinvest Communications:

Heidi Rauen +49 69 33 99 78 13 - hrauen@dolphinvest.eu

Disclaimer
Die hierin enthaltenen Informationen und Materialien stellen in keinem Fall eine Beratung, ein Angebot, eine Aufforderung oder eine Empfehlung zur Investition in bestimmte Anlagen dar.

Herausgegeben von La Française AM Finance Services, Hauptsitz: 128 Boulevard Raspail, 75006 Paris, Frankreich, reguliert durch die "Autorité de Contrôle Prudentiel et de Résolution" als Wertpapierdienstleister unter der Nummer 18673 X, Tochtergesellschaft von La Française. Internetinformationen für die Regulierungsbehörden "Autorité de Contrôle Prudentiel et de Résolution", www.acpr.banque-france.fr, "Autorité des Marchés Financiers", www.amf-france.org.

La Française Real Estate Partners International, eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung nach englischem Recht, eingetragen im "Companies House of England and Wales" mit der Nummer 8846658, mit Sitz in 78 Brook Street, London W1K5EF.


Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: La Française Group
Schlagwort(e): Immobilien
06.12.2019 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

930517  06.12.2019 


(Werbung)

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Weitere DGAP-News von

4investors-News zu

12.12.2019 - Wenn Frau Lagarde mit dem Flammenwerfer durch einen trockenen Wald geht… - VP Bank Kolumne
02.12.2019 - _2019 - ein Jahr wie aus dem Drehbuch - Weberbank-Kolumne
25.11.2019 - Philion erweitert das Management
25.11.2019 - JDC Group: Anleihe-Platzierung mehrfach überzeichnet
11.11.2019 - MBH Corporation übernimmt KS Training
22.10.2019 - Palladiumpreis steigt von Rekord zu Rekord - Commerzbank Kolumne
11.10.2019 - Paion Aktie: Ist der Selloff vorbei?
26.09.2019 - DAX: Kurs auf 11.957 Punkte? - UBS-Kolumne
16.05.2019 - TUI Aktie: An dieser Aktienkurs-Marke scheint etwas zu passieren
15.05.2019 - ZEW-Lageindikator folgt der Produktion - Commerzbank Kolumne
15.02.2019 - Deutschland schrammt nur knapp an einer Rezession vorbei - Commerzbank Kolumne
07.02.2019 - Grenke steigert Gewinn - Dividende wird erhöht
07.02.2019 - Osram rauscht in die roten Zahlen - „zahlreiche Unwägbarkeiten”
29.01.2019 - Puma: Neues aus dem Vorstand
29.01.2019 - DAX: Folgen größere Gewinnmitnahmen? - UBS Kolumne
28.01.2019 - Wer die Digitalisierung als Anleger nutzen will, sollte sich umstellen - AXA IM Kolumne
28.01.2019 - Geely Aktie: Kippt der Trend nach der Aufholjagd?
21.01.2019 - China: Talsohle noch nicht erreicht! - Nord LB Kolumne
18.01.2019 - Softing Aktie: Deutliche Kaufsignale - Trendwende geschafft?
17.01.2019 - BYD Aktie - das ist übel: Kurseinbruch während Geely gewinnt