4investors | Börsen-News | Adhoc- und Unternehmensnews | Deutz

DEUTZ AG: DEUTZ wächst weiterhin kräftig

08.11.2018, 09:44:22 (www.4investors.de - in Kooperation mit DGAP - EQS Group):








DGAP-Media / 08.11.2018 / 09:44

Köln, 08.11.2018

DEUTZ wächst weiterhin kräftig

- Auftragseingang legt signifikant zu

- Zweistelliges Umsatzwachstum und deutlich verbesserte EBIT-Rendite

- DEUTZ setzt auf weiteres Wachstum in China

- Umsetzung der E-DEUTZ Strategie nimmt weiter Fahrt auf

Die DEUTZ AG hat heute ihre Konzern-Geschäftszahlen für die ersten drei Quartale 2018 veröffentlicht. Der Auftragseingang hat sich von 1.173,8 Millionen Euro um 31,9 Prozent auf 1.548,7 Millionen Euro erhöht. Im dritten Quartal 2018 ist der Auftragseingang von 370,8 Millionen Euro um 22,0 Prozent auf 452,2 Millionen Euro gestiegen.

Der Absatz belief sich im Neunmonatszeitraum auf 156.504 Motoren, davon 8.977 E-Motoren der Marke Torqeedo. Damit hat der Absatz um 32,3 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert von 118.279 Motoren zugelegt. Die Umsatzerlöse sind von 1.093,2 Millionen Euro um 18,7 Prozent auf 1.297,3 Millionen Euro gestiegen. Im dritten Quartal 2018 legten die Umsatzerlöse deutlich um 17,0 Prozent auf 419,7 Millionen Euro zu (Q3 2017: 358,7 Millionen Euro).

Das operative Ergebnis (EBIT vor Sondereffekten) lag im Neunmonatszeitraum bei 45,9 Millionen Euro (Q1-Q3 2017: 26,7 Millionen Euro). Bereinigt um Ergebniseffekte des Joint Ventures DEUTZ Dalian betrug es 60,3 Millionen Euro. Damit hat sich das operative Ergebnis trotz des Streiks bei einem Lieferanten deutlich überproportional zum Umsatzwachstum erhöht. Die EBIT-Rendite (vor Sondereffekten) ist dementsprechend vor temporären Ergebnisbelastungen durch DEUTZ Dalian auf 4,6 Prozent bzw. nach diesen Ergebnisbelastungen auf 3,5 Prozent gestiegen (Q1-Q3 2017: 2,4 Prozent). Im dritten Quartal 2018 betrug die EBIT-Rendite 3,0 Prozent (Q3 2017: 1,4 Prozent).

"Der Streik bei einem Zulieferer hat Management und Mitarbeitern unseres Unternehmens viel abverlangt. Vor diesem Hintergrund sind der deutliche Umsatzanstieg, zu dem alle Regionen und Segmente beigetragen haben, und der signifikante Ergebnisanstieg besonders erfreulich. Wir haben weitere wichtige Weichen für zukünftiges Wachstum bei DEUTZ gestellt. Es ist uns gelungen unser Lizenzgeschäft in China weiter auszubauen und unsere E-DEUTZ Strategie nimmt weiter Fahrt auf", erläutert der DEUTZ Vorstandsvorsitzende Dr. Frank Hiller.

Der Marktauftritt in China soll insgesamt neu aufgestellt werden, um dort stärker zu wachsen und noch erfolgreicher zu agieren. DEUTZ hat wie angekündigt im Oktober 2018 Verträge zur Veräußerung des bisherigen Joint Ventures DEUTZ Dalian an den bisherigen Partner FAW unterschrieben. Aktuell spricht DEUTZ zudem mit bedeutenden lokalen Partnern aus der Baubranche und dem Agrarbereich über neue Kooperationen.

Unsere 2017 eingeführte E-DEUTZ-Strategie nimmt weiter Fahrt auf. Mit der Präsentation funktionsfähiger Systeme im Betrieb anlässlich der Eventwoche ELECTRIP konnten wir den besten Kompetenz-Beweis liefern. Ein interdisziplinäres Team von Torqeedo und DEUTZ Ingenieuren hat innerhalb von nur sechs Monaten unser Antriebskonzept erfolgreich in zwei Prototyp-Maschinen integriert und damit gezeigt, dass DEUTZ die Technologie beherrscht und unseren Kunden marktfähige Elektrifizierungs-Lösungen anbieten kann.

Für das Gesamtjahr 2018 prognostiziert DEUTZ (vorbehaltlich keiner weiteren Lieferengpässe) einen deutlichen Umsatzanstieg auf mehr als 1,6 Milliarden Euro. Die EBIT-Rendite (vor Sondereffekten) soll sich auf mindestens 4,5 Prozent verbessern.

 
Kontakt:
Leslie Isabelle Iltgen
Communications & Investor Relations
Senior Vice President
Tel. +49 (0) 221 822-36 00
Fax: +49 (0) 221 822-15 36 00
E-Mail: leslie.iltgen@deutz.com

Ende der PressemitteilungZusatzmaterial zur Meldung:Dokument: http://n.eqs.com/c/fncls.ssp?u=KYUFQIOFMADokumenttitel: Pressemitteilung DEUTZ AG 2018 11 08
Emittent/Herausgeber: DEUTZ AG
Schlagwort(e): Industrie
08.11.2018 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
DEUTZ AG

Ottostraße 1

51149 Köln (Porz-Eil)


Deutschland
Telefon:
+49 (0)221 822 0
Fax:
+49 (0)221 822 3525
E-Mail:
ir@deutz.com
Internet:
www.deutz.com
ISIN:
DE0006305006
WKN:
630500
Indizes:
SDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP-Media


743065  08.11.2018 


4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Weitere DGAP-News von Deutz

4investors-News zu Deutz

01.07.2020 - Deutz: 2021 wieder in der Gewinnzone
07.05.2020 - Deutz: Sinkende Zahlen überall - Nachfrage stark rückläufig
04.05.2020 - Deutz: Doch keine Dividende für 2019
02.05.2020 - Deutz: Trotz Krise – Eine unterbewertete Aktie
20.04.2020 - Deutz fährt Produktion in Deutschland wieder hoch
17.04.2020 - Deutz: Starke Hochstufung der Aktie – Interessante Bewertung
26.03.2020 - Deutz fährt die Produktion runter
18.03.2020 - Deutz will 15 Cent Dividende je Aktie zahlen
02.03.2020 - Deutz: Keine guten Aussichten für 2020
07.02.2020 - Deutz: Sorge vor 2020
23.01.2020 - Deutz Aktie: Gar keine guten Neuigkeiten!
27.11.2019 - Deutz Aktie: Wichtige Kaufsignale im Anmarsch!?
21.11.2019 - Deutz Aktie nach dem Absturz: Jetzt wird es spannend!
20.11.2019 - Deutz: Der Grund für das klare Minus
11.11.2019 - Deutz: China und die E-Strategie
24.10.2019 - Deutz: Massive Abstufung der Aktie
09.10.2019 - Deutz verstärkt Batterie-Aktivitäten
30.09.2019 - Deutz: Neuer China-Deal steht - Kaufempfehlung für Aktie
23.09.2019 - Deutz: Zeichen der Zuversicht
23.09.2019 - Deutz: Reaktionen auf die negative Überraschung