4investors | Börsen-News | Adhoc- und Unternehmensnews | Lanxess

DGAP-Adhoc: LANXESS Aktiengesellschaft: LANXESS unterzeichnet eine Vereinbarung über die Übertragung sämtlicher Gesellschaftsanteile ihres gemeinsamen Joint Ventures ARLANXEO auf Saudi Aramco.

08.08.2018, 10:08:52 (www.4investors.de - in Kooperation mit DGAP - EQS Group):




DGAP-Ad-hoc: LANXESS Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Strategische Unternehmensentscheidung/Verkauf

LANXESS Aktiengesellschaft: LANXESS unterzeichnet eine Vereinbarung über die Übertragung sämtlicher Gesellschaftsanteile ihres gemeinsamen Joint Ventures ARLANXEO auf Saudi Aramco.
08.08.2018 / 10:08 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Ad hoc gem. Art. 17 Absatz 1 MMVO

LANXESS unterzeichnet eine Vereinbarung über die Übertragung sämtlicher Gesellschaftsanteile ihres gemeinsamen Joint Ventures ARLANXEO auf Saudi Aramco.

Der Spezialchemie-Konzern LANXESS hat mit der Aramco Overseas Holdings Coöperatief U.A. (Saudi Aramco) eine Vereinbarung über die vorzeitige Übertragung aller Geschäftsanteile ihres gemeinsamen Kautschuk-Joint Ventures ARLANXEO auf Saudi Aramco unterzeichnet. An ARLANXEO, einem Hersteller von Synthesekautschuken, halten LANXESS und Saudi Aramco derzeit jeweils 50 % der Anteile.

Der Enterprise Value für das gesamte Joint Venture beläuft sich auf 3,0 Milliarden Euro. LANXESS erwartet für die Übertragung ihres Anteils nach Abzug von Schulden und Verbindlichkeiten eine Zahlung von circa 1,4 Milliarden Euro in bar.

Die Übernahme aller Anteile an ARLANXEO durch Saudi Aramco unterliegt noch der Zustimmung der zuständigen Kartellbehörden. Darüber hinaus müssen die Arbeitnehmervertretungen in bestimmten Ländern konsultiert oder informiert werden. Der Vollzug wird für Ende 2018 erwartet.

Kontakt:
André Simon
LANXESS AG
Head of Investor Relations
Kennedyplatz 1
50569 Köln, Deutschland
Telefon: +49 221 8885-3494
Fax: +49 221 8885-4944
Mobil: +49 175-3023494
E-Mail: andre.simon@lanxess.com


Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen einschließlich Annahmen, Erwartungen und Meinungen der Gesellschaft sowie der Wiedergabe von Annahmen und Meinungen Dritter. Verschiedene bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die Ergebnisse, die finanzielle Lage oder die wirtschaftliche Entwicklung von LANXESS AG erheblich von den hier ausdrücklich oder indirekt dargestellten Erwartungen abweicht. Die LANXESS AG übernimmt keine Gewähr dafür, dass die Annahmen, die diesen zukunftsgerichteten Aussagen zugrunde liegen, zutreffend sind und übernimmt keinerlei Verantwortung für die zukünftige Richtigkeit der in dieser Erklärung getroffenen Aussagen oder den tatsächlichen Eintritt der hier dargestellten zukünftigen Entwicklungen. Die LANXESS AG übernimmt keine Gewähr (weder direkt noch indirekt) für die hier genannten Informationen, Schätzungen, Zielerwartungen und Meinungen, und auf diese darf nicht vertraut werden. Die LANXESS AG übernimmt keine Verantwortung für etwaige Fehler, fehlende oder unrichtige Aussagen in dieser Mitteilung. Dementsprechend übernimmt auch kein Vertreter der LANXESS AG oder eines Konzernunternehmens oder eines ihrer jeweiligen Organe irgendeine Verantwortung, die aus der Verwendung dieses Dokuments direkt oder indirekt folgen könnte.
 




08.08.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
LANXESS Aktiengesellschaft

Kennedyplatz 1

50569 Köln


Deutschland
Telefon:
+49 (0)221 8885-0
Fax:
+49 (0)221 8885-4944
E-Mail:
ir@lanxess.com
Internet:
www.lanxess.com
ISIN:
DE0005470405
WKN:
547040
Indizes:
MDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



711827  08.08.2018 CET/CEST






4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Weitere DGAP-News von Lanxess

4investors-News zu Lanxess

08.05.2020 - Lanxess: Kaufempfehlung entfällt
06.05.2020 - Lanxess senkt operative Gewinnprognose um 100 Millionen Euro
09.04.2020 - Lanxess: Noch sind die Auswirkungen gering
06.04.2020 - Lanxess: Vorerst keine Aktienrückkäufe mehr
31.03.2020 - Lanxess: Solide Zahlen
18.03.2020 - Lanxess: Prognose für 2020 erscheint abgesichert
11.03.2020 - Lanxess: Bis zu 100 Millionen Euro Ergebnis-Belastung durch Corona, Dividende angehoben
10.03.2020 - Lanxess: Stabilisierungsanker
10.03.2020 - Lanxess startet Aktien-Rückkauf
10.02.2020 - SGL Carbon holt Lanxess-Manager als neuen Konzernchef
04.12.2019 - Lanxess: Neuer Milliarden-Kredit
18.11.2019 - Lanxess: Aufschlag nach den Zahlen
09.08.2019 - Lanxess: Neue Prognose für 2020
06.08.2019 - Lanxess: Eine positive Überraschung
05.08.2019 - Lanxess: Erwartungen an 2020 werden reduziert
02.08.2019 - Lanxess: „Prognose für das Gesamtjahr bestätigt“
09.07.2019 - Lanxess will raus aus dem BASF-Sog
14.05.2019 - Lanxess: „Deutlich stabiler aufgestellt” - neuer Vorstand
21.03.2019 - Lanxess: Aktie wird hochgestuft
19.03.2019 - Lanxess: Höhere Prognose für 2020