4investors | Börsen-News | Adhoc- und Unternehmensnews | Wacker Neuson

DGAP-News: Wacker Neuson SE: Wacker Neuson unterzeichnet Vertrag über Erwerb des Händlers KLC in der Slowakei

08.11.2017, 11:43:16 (www.4investors.de - in Kooperation mit DGAP - EQS Group):




DGAP-News: Wacker Neuson SE / Schlagwort(e): Firmenübernahme

Wacker Neuson SE: Wacker Neuson unterzeichnet Vertrag über Erwerb des Händlers KLC in der Slowakei
08.11.2017 / 11:43


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Wacker Neuson unterzeichnet Vertrag über Erwerb des Händlers KLC in der Slowakei

Das Unternehmen baut damit sein Direktvertriebsnetz in Europa weiter aus.

(München/Lu?enec, 8. November 2017) Mit dem Aufbau eines Direktvertriebs in der Slowakei erweitert Wacker Neuson sein eigenes Vertriebsnetz in Zentraleuropa. Neben der lokalen Präsenz bietet Wacker Neuson internationalen Kunden ein flächendeckendes Vertriebs- und Servicenetz in Deutschland, Österreich, Schweiz, Polen, Tschechien, Ungarn, den Niederlanden und nun auch der Slowakei.
Vorbehaltlich einiger zum erfolgreichen Abschluss der Transaktion notwendiger Bedingungen und Genehmigungen, wird Wacker Neuson fortan mit einer eigenen Vertriebsgesellschaft in der Slowakischen Republik vertreten sein. Mit dem Vollzug der Transaktion wird noch vor Jahresende 2017 gerechnet, über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Bereits seit 2005 werden die Produkte und Dienstleistungen der Marken Wacker Neuson und Kramer durch den Händler KLC vertrieben. KLC wird nun von Wacker Neuson übernommen und in die Direktvertriebsstruktur integriert. Die zwei bestehenden Standorte in Bratislava und Lu?enec werden in Wacker Neuson Niederlassungen umgewandelt, an denen auch die Marke Kramer weiterhin angeboten wird. Das Angebot umfasst das gesamte Portfolio der Marken Wacker Neuson - von der Betonverdichtung über Stampfer, Vibrationsplatten und Walzen zur Bodenverdichtung, Abbruchhämmer, Schneidgeräte, Beleuchtung, Generatoren und Pumpen bis hin zu kompakten Baggern und Dumpern - und Kramer mit allradgelenkten Radladern, Tele-Radladern und Teleskopladern.
"Wir wollen in Europa weiter wachsen und sehen noch viel Potenzial für den slowakischen Markt, insbesondere durch große nationale und europäische Infrastrukturprojekte sowie zukünftige Bedürfnisse im Wohnungsbau", sagt Alexander Greschner, Vertriebsvorstand der Wacker Neuson Group. "Deshalb haben wir uns dazu entschieden, unsere Direktvertriebsstruktur weiter auszubauen. Die Kunden in der Slowakei erhalten eine noch engere Anbindung an die breite Dienstleistungspalette unseres Unternehmens. Dies bietet insbesondere auch für internationale Kunden, die länderübergreifend in der Slowakei tätig sind, einen entscheidenden Mehrwert." Die neue Vertriebsgesellschaft Wacker Neuson Slowakei wird von Premysl Bartos geleitet, der auch die Geschäftsführung von Wacker Neuson in Tschechien inne hat. Der bisherige Geschäftsführer von KLC, Peter Pa?ka, wird als Vertriebsleiter der neuen Wacker Neuson Gesellschaft agieren und mit seinem Team wichtige Kundenbeziehungen weiter pflegen und entwickeln.

"Durch die Integration von KLC werden in erster Linie unsere Kunden profitieren", sagt Geschäftsführer Premysl Bartos. "Denn in Zukunft können wir ihnen zusätzliche Services rund um die Produkte von Wacker Neuson und Kramer anbieten. Unsere Kunden erhalten dann auch in der Slowakei alles aus einer Hand: Beratung zu neuen und gebrauchten Maschinen, Finanzierungslösungen, Wartung und Reparatur, die Miete der eigenen Produkte und diverser Anbauwerkzeuge sowie eine schnelle Ersatzteilverfügbarkeit. Mobile Servicetechniker, die bei Bedarf direkt zum Kunden auf die Baustelle kommen, sorgen ebenso wie die Betonspezialisten von Wacker Neuson ,concrete solutions' für einen Mehrwert für unsere Kunden."

"Wir verfügen über jahrzehntelange Markterfahrung und arbeiteten von Beginn an sehr eng und vertrauensvoll mit Wacker Neuson zusammen", berichtet Vertriebsleiter Peter Pa?ka. "Wacker Neuson ist bereits eine starke Marke und wird durch diesen Schritt die Bekanntheit im slowakischen Markt weiter steigern können. Die Kunden in der Slowakei können nun auf ein noch breiteres Produkt- und Serviceprogramm zugreifen, wobei die wichtige persönliche Beziehung durch die gleichbleibenden Ansprechpartner bestehen bleibt."

Ihr Ansprechpartner:
Wacker Neuson SE
Katrin Yvonne Neuffer
Leiterin Unternehmenskommunikation/
Investor Relations
Preußenstraße 41
80809 München
Tel. +49-(0)89-35402-173
katrin.neuffer@wackerneuson.comwww.wackerneusongroup.com

Die Wacker Neuson Group ist ein international tätiger Unternehmensverbund mit über 50 Tochterunternehmen und 140 eigenen Vertriebs- und Servicestationen. Als ein führender Hersteller von Baugeräten und Kompaktmaschinen bietet der Konzern seinen Kunden weltweit ein breites Produktprogramm, umfangreiche Service- und Dienstleistungsangebote sowie eine leistungsfähige Ersatzteilversorgung. Zur Wacker Neuson Group gehören die Produktmarken Wacker Neuson, Kramer und Weidemann. Das Leistungsangebot richtet sich vor allem an Kunden aus dem Bauhauptgewerbe, dem Garten- und Landschaftsbau, der Landwirtschaft, den Kommunen, der Recycling- und Energiebranche sowie an Bahnbetriebe und Industrieunternehmen. Der Konzern erzielte im Jahr 2016 einen Umsatz von 1,36 Mrd. Euro und beschäftigt über 5.000 Mitarbeiter weltweit.












08.11.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Wacker Neuson SE

Preußenstr. 41

80809 München


Deutschland
Telefon:
+49 - (0)89 - 354 02 - 0
Fax:
+49 - (0)89 - 354 02 - 390
E-Mail:
ir@wackerneuson.com
Internet:
www.wackerneusongroup.com
ISIN:
DE000WACK012
WKN:
WACK01
Indizes:
SDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




626567  08.11.2017 



(Werbung)

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

Eyemaxx-Vorstand Michael Müller spricht im Exklusiv-Interview mit der 4investors-Redaktion über die laufende Kapitalerhöhung, Dividenden und vieles mehr.Eyemaxx Real Estate: „Wir wollen höhere Renditen erzielen”

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Weitere DGAP-News von Wacker Neuson

4investors-News zu Wacker Neuson

21.01.2020 - Wacker Neuson verpasst Margenziel - Kosten sollen gekappt werden
04.10.2019 - Wacker Neuson verkauft Konzernteile an Husqvarna
06.08.2019 - Wacker Neuson sieht sich auf Kurs Richtung Mittelfristziele
04.07.2019 - Wacker Neuson: Aktien zu 20 Euro platziert
14.03.2019 - Wacker Neuson will Sonderdividende zahlen - Marge soll weiter steigen
11.03.2019 - Wacker Neuson: Sonderdividende für die Aktionäre
10.09.2018 - Wacker Neuson und John Deere vereinbaren zusätzliche Kooperation
07.08.2018 - Wacker Neuson: „Auftragsbücher sind gut gefüllt”
19.06.2018 - Wacker Neuson: Verkauf beim Olympiapark
20.03.2018 - Wacker Neuson will die Marge weiter steigern
08.11.2017 - Wacker Neuson baut per Übernahme die Vertriebsaktivitäten aus
06.10.2017 - Wacker Neuson und Zeppelin erweitern Kooperation
08.08.2017 - Wacker Neuson hebt die Umsatzprognose an
11.07.2017 - Wacker Neuson: Neuer Vorstandschef
06.07.2017 - Wacker Neuson und John Deere vereinbaren Kooperation
22.05.2017 - Wacker Neuson: Neuer Korea-Partner
02.05.2017 - Wacker Neuson: Konzernchef Peksaglam kündigt Abschied an
30.03.2017 - Wacker Neuson: Kooperation in Südamerika
16.03.2017 - Wacker Neuson rechnet mit Erholung auf wichtigen Märkten
13.03.2017 - Wacker Neuson Aktie: Neue Kaufempfehlung