MBB SE senkt Umsatzprognose - Margenschätzung „konservativ”


12.11.2021 12:11 Uhr - Autor: Dena Altdörfer  Dena Altdörfer auf Twitter auf Twitter 

In den ersten neun Monaten 2021 hat die MBB SE einen Umsatzrückgang um 1,8 Prozent auf 502 Millionen Euro verzeichnet. Das bereinigte EBITDA konnte das Berliner Unternehmen dennoch um 11 Prozent auf einen Gewinn von 58,6 Millionen Euro steigern. Je MBB Aktie steigt der Neunmonatsgewinn von 1,52 Euro auf 1,72 Euro. „Die Nettoliquidität im MBB-Konzern wuchs in den ersten neun Monaten auf 473,7 Millionen Euro, wovon 394,9 Millionen Euro auf die Holding MBB SE entfielen”, meldet die Beteiligungsholding.

Zwar stuft die Gesellschaft die Umsatzprognose von 720 Millionen Euro für das Gesamtjahr 2021 mittlerweile als ambitioniert ein und rechnet nun nur noch mit 660 Millionen Euro bis 680 Millionen Euro. Dennoch sei die prognostizierte EBITDA-Marge von 10 Prozent bis 12 Prozent nun konservativ.

„Aufgrund einer anhaltend hohen Kundennachfrage, zu erwartender Nachholeffekte, der erfolgreichen Akquisition von Gottfried Puhlmann vor wenigen Tagen und insgesamt sehr guter Voraussetzungen für weitere Akquisitionen, sieht das Management erhebliche Wachstumspotenziale für das kommende Geschäftsjahr”, so MBB zum weiteren Ausblick.

Daten zum Wertpapier: MBB SE
Zum Aktien-Snapshot - MBB SE: hier klicken!
Ticker-Symbol: MBB
WKN: A0ETBQ
ISIN: DE000A0ETBQ4

(Werbung)

4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

(Werbung)
Günstig Aktien handeln!
4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

4investors-News - MBB SE

22.11.2021 - MBB SE stockt Aktienrückkaufprogramm erneut auf
15.09.2021 - MBB weitet Rückkauf aus
20.08.2021 - MBB: Prognose für die Gewinnspanne „konservativ” - Übernahmen geplant
07.06.2021 - MBB: Wechsel auf dem COO-Posten
01.06.2021 - MBB SE kauft eigene Aktien zurück
25.05.2021 - MBB SE: EBITDA-Marge zwischen 10 Prozent und 12 Prozent für 2021 angepeilt
10.05.2021 - MBB SE baut das Management um
08.03.2021 - MBB: Friedrich Vorwerk geht an die Börse
01.03.2021 - MBB-Tochter Vorwerk meldet Übernahme
26.01.2021 - MBB-Zahlen besser als erwartet: Vorwerk prüft möglichen Börsengang
13.11.2020 - MBB bestätigt Prognose und sieht Akquisitions-Möglichkeiten
18.08.2020 - MBB bestätigt Prognose und erwartet „Akquisitionsopportunitäten”
27.05.2020 - MBB: Gewinnanstieg zum Jahresauftakt
19.03.2020 - MBB: Neues Rückkaufprogramm
03.03.2020 - MBB: „Eintrübung in der Automobilindustrie und konjunkturelle Risiken”
22.11.2019 - MBB legt Quartalszahlen vor - Umsatz gesteigert
23.08.2019 - MBB legt Halbjahreszahlen vor
30.07.2019 - MBB: Vorwerk-Übernahme gelungen
13.07.2019 - MBB: Aumann-Gewinnwarnung hinterlässt ihre Spuren
05.04.2019 - MBB schließt Aktienrückkauf ab

DGAP-News dieses Unternehmens

22.11.2021 - DGAP-Adhoc: MBB SE beschließt erneute Aufstockung des Aktienrückkaufprogramms ...
12.11.2021 - DGAP-Adhoc: MBB SE erzielt in ersten neun Monaten bei höherer EBITDA-Marge einen Umsatz auf ...
10.11.2021 - DGAP-Adhoc: MBB-Tochter FRIEDRICH VORWERK erwirbt GOTTFRIED PUHLMANN und erschließt zusätzliche ...
15.09.2021 - DGAP-Adhoc: MBB SE beschließt Aufstockung des Aktienrückkaufprogramms ...
20.08.2021 - DGAP-News: MBB SE steigert EBITDA im ersten Halbjahr bei stabilem Umsatz um über 41 % auf 40,5 ...
07.06.2021 - DGAP-Adhoc: MBB SE beruft weiteren Geschäftsführenden ...
01.06.2021 - DGAP-Adhoc: MBB SE beschließt Aktienrückkaufprogramm ...
25.05.2021 - DGAP-Adhoc: MBB SE steigert EBITDA im ersten Quartal um 24 % trotz geringerem ...
10.05.2021 - DGAP-Adhoc: MBB SE beschließt Veränderungen im Management und setzt neues ...
14.04.2021 - DGAP-Adhoc: MBB SE erhöht Dividende und erwartet für 2021 weiteres ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.