Am Morgen: SAP, CropEnergies, JP Morgan und die Konjunkturdaten im Blickpunkt - Nord LB

Bild und Copyright: SAP / Stephan Daub.

SAP hat in Q3 nach vorläufigen Ergebnissen von einer deutlichen Beschleunigung der Wachstumsdynamik im Cloud-Geschäft profitiert. Bild und Copyright: SAP / Stephan Daub.

14.10.2021 08:34 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter auf Twitter 

Die chinesischen Ausfuhren sind im September stärker gewachsen als prognostiziert. Die Exporte erhöhten sich um 28,1% gegenüber dem Vorjahresmonat, nach einem Plus von 25,6% im August. Die solide weltweite Nachfrage konnte den Druck auf die Produzenten infolge von Energieengpässen und einem Wiederaufleben der Corona-Fälle im Inland teilw. ausgleichen, hieß es.

Auch nach endgültigen Daten hat die deutsche Teuerung im September erstmals seit 28 Jahren die 4%-Marke überschritten. Vor allem die enorm gestiegenen Energiepreise haben die Inflationsrate auf 4,1% getrieben.

Nach zwei Anstiegen in Folge haben die Industriebetriebe in der Euro-Zone ihre Produktion im August aufgrund von Lieferengpässen gedrosselt. Die Firmen stellten 1,6% weniger her als im Vormonat, teilte Eurostat mit. Im Vergleich zum Vorjahr legte der Ausstoß allerdings um 5,1% zu.

Die US-Konsumentenpreise stiegen im September um 0,4% M/M an, die Inflationsrate zog auf das Jahreshoch bei 5,4% Y/Y an. Die bisherigen Preistreiber wie Gebrauchtwagen, Hotelübernachtungen und Flüge erfahren zwar gewisse Normalisierungen. Auch können entlastende Basiseffekte verzeichnet werden, die einen erneuten Inflationsanstieg verhindern. Doch richtig abwärts geht es mit der Inflationsrate halt auch nicht: Ein wesentlicher Grund sind die gestiegenen Energiepreise. Aber auch Güterengpässe, Lieferunterbrechungen, Hafenschließungen, Containermangel halten den Preisdruck hoch. So rechnen wir mit hohen Inflationsraten von über 5% (IV. Quartal), 4% (I. Quartal 2022) und 3% (II. Quartal 2022).

Rentenmarkt
Nach drei Tagen mit Kursverlusten hat am Markt für dt. Staatsanleihen zur Wochenmitte eine Gegenbewegung eingesetzt. US-Staatsanleihen konnten ihre zwischenzeitlichen Verluste (nach Meldung der neuen Inflationszahlen) ausbügeln.

Aktienmarkt
Der deutsche Aktienmarkt profitierte von einer positiven Sicht der Anleger für das kommende Jahr. Sie sehen die Inflation nur als temporär an und setzen auf eine kräftige Konjunkturerholung in 2022. DAX +0,7%, MDAX +0,4%, TecDAX +1,8%. Bei SAP sorgten die bereits zum 3. Mal in diesem Jahr angehobenen Jahresziele für den DAX-Spitzenplatz (+3,9%). Der Wall Street half die Aussicht auf ein baldiges Ende der Krisenhilfen für die US-Wirtschaft. Während Tech-Werte gefragt waren, litten Finanztitel. Händler verwiesen auf die sich abflachende Zinsstrukturkurve am Anleihemarkt, die auf die Rentabilität der Banken drücke. JPMorgan trotz besserer Ergebnisse minus 2,6%. Dow +0,4%, S&P-500 +0,3%, Nasdaq. +0,7%. Nikkei-225 freundlicher bei aktuell 28.521,89 Punkten.

Unternehmen
SAP hat in Q3 nach vorläufigen Ergebnissen von einer deutlichen Beschleunigung der Wachstumsdynamik im Cloud-Geschäft profitiert. Im Berichtszeitraum kletterte das währungsbereinigte Betriebsergebnis um 2% auf 2,10 Mrd. EUR. Die Erlöse legten währungsbereinigt um 5% auf 6,84 Mrd. EUR zu. SAP zeigt sich angesichts der Q3-Zahlen zuversichtlicher für das Gesamtjahr und hebt zum dritten Mal innerhalb weniger Monate die Ziele an. Das währungsbereinigte Betriebsergebnis soll 2021 in der Bandbreite von 8,1 bis 8,3 (bisher: 7,95 bis 8,25) Mrd. EUR liegen, die währungsbereinigten Cloud- und Softwareerlöse sollen auf 23,8 bis 24,2 (bisher: 23,6 bis 24,0) Mrd. EUR anziehen.

Höhere Absatzmengen u. verbesserte Erlöse haben CropEnergies in Q2 des GJ 2021/22 einen Umsatz von 249 (Vorjahr: 229) Mio. EUR beschert. Für das 1. Halbjahr stiegen die Erlöse damit auf 463 (399) Mio. EUR. Aufgrund der deutlich stärker als die Erlöse gestiegenen Rohstoff- und Energiepreise verringerte sich das operative Ergebnis auf 23,3 (42,6) Mio. EUR, im 1. Halbjahr erreichte es 38,4 (50,7) Mio. EUR.

JP Morgan hat in Q3 von einem sehr robusten Geschäft mit Fusionen und Übernahmen profitiert und dabei steigende Gewinne verzeichnet. Das Institut erzielte einen Überschuss von 11,7 (9,4) Mrd. US-$. Zum Gewinnanstieg trug auch bei, dass weitere Reserven, die Corona-bedingt aufgestockt worden waren, aufgelöst wurden.

Devisen
Der Euro verzeichnete vor dem Hintergrund freundlicher Aktienmärkte leichte Gewinne.

Öl / Gold
Öl konnte das sehr hohe Niveau am Mittwoch nicht ganz halten. Gold tendierte freundlicher.

Daten zum Wertpapier: SAP
Zum Aktien-Snapshot - SAP: hier klicken!
Ticker-Symbol: SAP
WKN: 716460
ISIN: DE0007164600

Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne der Nord LB. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!
4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

tokentus: Blockchain ist „the next big thing“
tokentus-Vorstand und -Gründer Oliver Michel im Interview mit der Redaktion von 4investors.

4investors-News - SAP

25.10.2021 - SAP: Auch mittelfristig gute Aussichten
25.10.2021 - SAP: Gewinnprognose für 2021 steigt an
22.10.2021 - Am Morgen: SAP, IBM, Tesla, Intel und ABB im Blickpunkt - Nord LB
18.10.2021 - Vorsichtiger Blick auf die Börse - Quartalsberichte unter anderem von SAP und Sartorius - Börse München
14.10.2021 - Aktien: Aurelius, BioNTech, SAP, Varta, B+S Banksysteme und Anleihen - die 4investors Top-News
13.10.2021 - SAP: Über den Erwartungen
13.10.2021 - SAP: Neues Kursziel nach den Eckdaten
13.10.2021 - SAP: Cloud-Sparte sorgt für höhere Prognose
22.07.2021 - SAP: Immer mehr Dynamik im Cloud-Bereich
22.07.2021 - Aktien: BYD, CureVac, Paion, SAP und DFV - die 4investors Top-News
21.07.2021 - SAP: Viele, viele Kaufempfehlungen
21.07.2021 - SAP: Hohe Cloud-Ziele
07.07.2021 - SAP: Fortschritte im Cloud-Bereich
07.07.2021 - SAP Aktie: Augen auf, hier passiert was!
05.07.2021 - SAP: Minus beim operativen Ergebnis
17.06.2021 - Am Morgen: Oracle, SAP, Ölpreis und die Fed-Entscheidung im Blickpunkt - Nord LB Kolumne
16.06.2021 - SAP: Positives Konferenzfeedback
16.06.2021 - SAP: Vierfache Kaufempfehlung für die Aktie
03.06.2021 - SAP: Cloud gewinnt immer mehr an Bedeutung
28.05.2021 - SAP rangiert im Mittelfeld

DGAP-News dieses Unternehmens

12.10.2021 - DGAP-Adhoc: SAP SE: SAP veröffentlicht vorläufige Geschäftszahlen für das dritte Quartal ...
13.04.2021 - DGAP-Adhoc: SAP SE: SAP veröffentlicht vorläufige Ergebnisse für das erste Quartal 2021, ...
14.01.2021 - DGAP-Adhoc: SAP SE: SAP veröffentlicht vorläufige Ergebnisse für das vierte Quartal 2020 sowie ...
25.10.2020 - DGAP-Adhoc: SAP SE: Aktualisierung des Ausblicks für 2020 und der mittelfristigen Zielsetzungen - ...
26.07.2020 - DGAP-Adhoc: SAP SE: SAP beabsichtigt Börsengang von ...
16.07.2020 - SAP trotzt der Corona-Krise: Größtes deutsches Softwareunternehmen wieder klarer ...
08.07.2020 - DGAP-Adhoc: SAP SE: SAP veröffentlicht vorläufige Ergebnisse für das zweite Quartal ...
04.05.2020 - DGAP-Adhoc: SAP SE: ???????SAP behebt Mängel bei vertraglichen Regelungen zur ...
20.04.2020 - DGAP-Adhoc: SAP SE: Christian Klein bleibt SAP CEO, Jennifer Morgan verlässt ...
08.04.2020 - DGAP-Adhoc: SAP SE: SAP veröffentlicht vorläufige Ergebnisse für das erste Quartal und ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.