Am Morgen: Deutz, Norma, Oracle und Konjunkturdaten im Blickpunkt - Nord LB Kolumne

Bild und Copyright: Deutz.

Der Motorenbauer Deutz hebt angesichts der starken Nachfrage in allen wesentlichen Anwendungsbereichen sowie einer deutlich verbesserten Ergebnisentwicklung die Prognose für 2021 an. Bild und Copyright: Deutz.

15.09.2021 08:20 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter auf Twitter 

Die Beschäftigung in Großbritannien ist im August weiter angestiegen und hat wieder das Vorkrisenniveau erreicht. Mit einem Plus von 241.000 Personen waren 29,1 Mio. Menschen wieder in „Lohn und Brot“. Die Zahl der offenen Stellen markierte in den drei Monaten bis August ein Rekordhoch von 1,034 Mio. Sie lag damit um 249.000 über dem Vorkrisenniveau, teilte das Statistikamt mit. Viele Arbeitgeber haben derzeit Schwierigkeiten, geeignetes Personal zu finden, u.a. mangelt es aktuell an 100.000 Lkw-Fahrern.

Das Preisniveau in den USA zog nunmehr den 15. Monat in Folge an. Im August wurde ein Plus von 0,3% M/M gemeldet. Die Inflationsrate ging leicht von 5,4% auf 5,3% Y/Y zurück. Die Verbraucherpreise exklusive Nahrung und Energie (Kernrate) verzeichneten einen Zuwachs von 0,1% M/M. Die Jahresrate der Kernrate ging auf 4,0% zurück. Die Inflationssorgen nehmen damit zumindest nicht weiter zu! Dennoch erwarten wir die Teuerung in 2021 bei über 5%. Erst im II. Quartal 2022 sehen wir dann eine gewisse Normalisierung mit Werten unter 4%. Bis dahin wird die Fed ihre sehr expansive Geldpolitik aber angepasst haben (müssen), sofern der Arbeitsmarkt mitspielt.

Rentenmarkt
Deutsche Staatsanleihen haben nach einem zunächst negativen Verlauf am Nachmittag in die Gewinnzone gedreht. Hintergrund war die leichte Entspannung bei der US-Inflation. Die geringfügige Abschwächung der US-Teuerung im August hat auch bei den US-Treasuries für Kursgewinne gesorgt.

Aktienmarkt
Die US-Inflationsdaten haben die Marktteilnehmer am deutschen Aktienmarkt etwas beruhigt und für leichte Kursgewinne gesorgt. Deutlich nach oben ging es mit den Techwerten, die allerdings auch am Vortag überproportional verloren hatten. DAX +0,14%, MDAX +0,20%, TecDAX +1,55%. Die Inflationsdaten konnten der Wall Street nur kurzfristig Auftrieb verleihen. Im weiteren Verlauf kam es zu Abgaben. Die OracleZahlen quittierten die Investoren mit einem Minus von 2,81%. Dow Jones -0,84%, S&P-500 -0,57%, Nasdaq-Comp. -0,45%. Der Nikkei-225 sinkt aktuell um 0,52% auf 30.509 Zähler.

Unternehmen
Der Motorenbauer Deutz hebt angesichts der starken Nachfrage in allen wesentlichen Anwendungsbereichen sowie einer deutlich verbesserten Ergebnisentwicklung die Prognose für 2021 an. Der Konzern rechne nun mit einem Absatz zwischen 155.000 und 170.000 (bisher: 140.000 bis 155.000) Motoren und einem Umsatz von 1,6 bis 1,7 (bisher: 1,5 bis 1,6) Mrd. EUR. Die EBITRendite vor Sondereffekten soll nun zwischen 2,0 und 3,0% (vorher: 1,0 bis 2,0%) liegen. Bei der Prognoseerhöhung wird unterstellt, dass es in den nächsten Monaten nicht zu einer wesentlichen Verschlechterung bei der weiterhin angespannten Komponentenversorgung kommt, teilte Deutz mit.

Der Auto- und Industriezulieferer Norma leidet unter Materialengpässen und muss vor diesem Hintergrund seine Gewinnprognose für das laufende Jahr nach unten korrigieren. Norma erwartet nur noch eine bereinigte Umsatzrendite vor Zinsen und Steuern (EBIT-Marge) von mehr als 10% (bisher: mehr als 12%). Der Umsatz werde aber wie prognostiziert um einen niedrigen zweistelligen Prozentsatz steigen, hieß es. Das entspräche einem Umsatz von mehr als 1.050 (952) Mio. EUR und einem EBIT von mehr als 105 (45) Mio. EUR.

Die scharfe Konkurrenz im Cloud-Geschäft lässt den Umsatz von Oracle nur gebremst steigen. Die Erlöse zogen von Juni bis August lediglich um 4% auf 9,73 Mrd. US-$ an, teilte der Konzern mit. Das Unternehmen, das erst spät in Cloud-Dienste eingestiegen ist, profitiert deutlich weniger vom aktuellen Cloud-Boom als die Konkurrenten. Um etwas Boden gutzumachen, will Oracle im gerade angelaufenen GJ 2022 seine Ausgaben in diesem Bereich auf fast 4 Mrd. US-$ verdoppeln. Der Gewinn im zurückliegenden Quartal legte um 9% auf 2,46 Mrd. US-$ zu.

Devisen
Der Euro hat kaum auf die Inflationsdaten aus den USA reagiert und am Ende wenig verändert geschlossen.

Öl / Gold
Weiterhin geschlossene Förderanlagen im Golf von Mexiko und ein neuer Tropensturm ließen die Ölpreise auf ihrem erhöhten Niveau verharren. Der Goldpreis hat sich im späten Geschäft freundlich entwickelt und die Marke von 1.800 US-$ wieder übersprungen.

Daten zum Wertpapier: Deutz
Zum Aktien-Snapshot - Deutz: hier klicken!
Ticker-Symbol: DEZ
WKN: 630500
ISIN: DE0006305006

Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne der Nord LB. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!
4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

4investors-News - Deutz

14.09.2021 - Deutz: Starke Kursentwicklung und klare Kaufratings
14.09.2021 - Deutz: Umsatz und Ergebnis werden bisherige Erwartungen übertreffen
26.08.2021 - Aktien: Delivery Hero, Deutz, Hugo Boss, Shop Apotheke Europe & Co.: Neue Shortseller-Positionen
11.08.2021 - Aktien - Adler Real Estate, Cliq Digital, Deutz, Shop Apotheke Europe und Co.: Neue Shortseller-Positionen
20.07.2021 - Deutz wird Motorenlieferant für türkische Asko-Gruppe
10.05.2021 - Deutz: Deutliche Margensteigerung in Sicht
19.04.2021 - Deutz: Neue Prognose für 2021
18.03.2021 - Deutz: Dividende fällt nach Verlustjahr aus
19.02.2021 - Deutz: Entspannung im zweiten Halbjahr
25.11.2020 - Deutz: Zwei Abschläge und eine Herausforderung
23.11.2020 - Deutz verschiebt die Prognose
10.11.2020 - Deutz: Tiefrote Zahlen nach neun Monaten 2020
22.10.2020 - Deutz: Beobachtung endet
10.09.2020 - Deutz Aktie mit Kaufsignal! Wo liegt die nächste Hürde?
18.08.2020 - Deutz streicht bis zu 1.000 Stellen
11.08.2020 - Deutz: Aktie ist unterbewertet
11.08.2020 - Deutz sieht sich trotz Pandemie auf dem Weg Richtung Mittelfrist-Ziele
01.07.2020 - Deutz: 2021 wieder in der Gewinnzone
07.05.2020 - Deutz: Sinkende Zahlen überall - Nachfrage stark rückläufig
04.05.2020 - Deutz: Doch keine Dividende für 2019

DGAP-News dieses Unternehmens

13.09.2021 - DGAP-Adhoc: DEUTZ AG: DEUTZ erhöht Prognose ...
12.08.2021 - DGAP-News: DEUTZ AG: DEUTZ mit Gewinnsprung im zweiten ...
06.05.2021 - DGAP-News: DEUTZ AG: DEUTZ blickt nach erfolgreichem Jahresauftakt optimistisch auf das Gesamtjahr ...
19.04.2021 - DGAP-Adhoc: DEUTZ AG: Anpassung der Prognose ...
18.03.2021 - DGAP-News: DEUTZ AG: DEUTZ beendet Corona-Jahr 2020 mit solidem ...
23.11.2020 - DGAP-Adhoc: DEUTZ AG: DEUTZ verschiebt Ausblick 2022 auf ...
10.11.2020 - DGAP-News: DEUTZ AG: DEUTZ-Motorengeschäft verzeichnet im 3. Quartal erste ...
18.08.2020 - DGAP-Adhoc: DEUTZ AG: DEUTZ einigt sich im Rahmen der Umsetzung seines globalen Effizienzprogramms ...
11.08.2020 - DGAP-News: DEUTZ AG: Stark rückläufige Geschäftsentwicklung im 1. Halbjahr 2020 infolge der ...
06.08.2020 - DGAP-News: DEUTZ AG: Dr. Sebastian Schulte neuer Finanzvorstand der DEUTZ ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.