4investors | Nachrichten und Analysen | Börse München

Geniale Rendite - Börse München

Ulrich Kirstein mit der Presseschau der Woche. Bild und Copyright: Bayerische Börse AG.

Ulrich Kirstein mit der Presseschau der Woche. Bild und Copyright: Bayerische Börse AG.

27.08.2021 16:29 Uhr - Autor: Ulrich Kirstein  Ulrich Kirstein auf Twitter auf Twitter 

„Anleger blicken auf Jackson Hole“ hieß es in der Börsen-Zeitung und das Notenbanker-Treffen in den Rocky Mountains steht tatsächlich im Zentrum des Interesses von Investoren. Denn in dem idyllischen Ski-Ort verkündet der Chef der US-Notenbank gerne seine zukünftige Strategie, meist so verklausuliert, dass viel Raum zur Interpretation bleibt. Rückschläge für die inländischen Aktienmärkte bereitete die verschlechtere Stimmung der deutschen Wirtschaft, wie sie sich im ifo-Geschäftsklimaindex widerspiegelt. Im Gegensatz dazu brummte die Quartalssaison, „DAX-Konzerne machen mehr Gewinn denn je“ schrieb die Börsen-Zeitung und „Rekordgewinne im DAX“ das Handelsblatt. Zurück geht dies auf eine Untersuchung von EY. Führend waren im Übrigen die Autokonzerne Volkswagen, Daimler und BMW, gefolgt von Vonovia, Deutsche Telekom und Deutsche Wohnen! Und, die Meme-Aktien kamen zurück, „Neue Attacke auf Shortseller“ lautete die entsprechende Headline im Handelsblatt.

Geniales Fressen

Mit einem Filmtitel aus den 1970ern machte (unbewusst?) Börse Online auf: „Das große Fressen“. Im Kino ging es damals um ein genüsslich zelebriertes Fressen bis hin zum Selbstmord mit Schauspielergrößen wie Marcello Mastroianni, Michel Piccoli, Philippe Noiret und Ugo Tognazzi. Börse Online berichtet profaner über „Deutschland im Übernahmefieber: Die heißesten Kandidaten“. Nüchterner gibt sich Focus Money mit „Das Dividenden Anlage System“, bei dem Bulle und Bär in Gold auf einem Schachbrettmuster stehen. Die „Geniale Strategie“ bringe in 5 Jahren eine Rendite von 207 Prozent, in 20 Jahren sogar von 1.003 Prozent! Eine interessante Koinzidenz gab das September-Titelbild des EURO Magazins her: Während ein Foto von Altbundeskanzler Gerhard Schröder mit „Warum Gerhard Schröder noch an die SPD glaubt“ unterschrieben war – geschrieben offensichtlich noch vor dem aktuellen Aufwärtstrend der Sozialdemokraten – stand dick daneben: „Retten Sie Ihr Geld“! Nun denn.

Romantischer Ausblick

Das mit Abstand schönste Titelbild der Woche zeigt das heutige Handelsblatt: Kanzlerin Angela Merkel in Rückenansicht auf einem Stück Felsen, blickt sie auf eine Hügellandschaft mit dem Reichstagsgebäude, Windrädern, Brücken, Hochhäusern, einem Braunkohleschaufelbagger und Kühltürmen eines Atomkraftwerks. Entlehnt dem berühmten Gemälde von Caspar David Friedrich „Der Wanderer über dem Nebelmeer“ von 1818 in der Hamburger Kunsthalle. Weniger schmeichelhaft für die Kanzlerin und ganz und gar unromantisch ist der Titel dazu: „Unsere besten Jahre – und wie wir sie verschwendet haben“.

A wie Aktie

Ab 2022 soll es eine neue „Buchstabiertafel“ geben. Beim telefonischen Ordern ist eine deutliche Aussprache nicht ganz unwichtig, sonst kommt noch die falsche Aktie ins Depot. „Schluss mit ‚N wie Nordpol‘“ titelte der Stern. Das Deutsche Institut für Normung will die Namen verbannen, weil mit bisher nur sechs weiblichen Vornamen diese in der Unterzahl waren. Man könne das Problem kaum gerecht lösen, weder geschlechterspezifisch noch ausgewogen nach religiösen oder ethnischen Gruppen, hieß es. Nun gilt es, sich beim Buchstabieren umzustellen, jetzt sind Städtenamen angesagt. Wer viel buchstabiert, hat deshalb bei Stadt, Land, Fluss eindeutig Vorteile. Aber auch mit Städtenamen funktioniert die Ausgewogenheit noch nicht richtig: Während NRW gleich sieben Städte abbekommt und Bayern immerhin vier, gehen Bundesländer wie das Saarland, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt sowie die Stadtstaaten Bremen und Hamburg leer aus. Was wir definitiv nicht wussten, dass die Umlaute bisher „Ärger“, „Ökonom“ und „Übermut“ buchstabiert wurden – in Börse München also Ökonomie und Übermut vorkommen. Künftig brauchen wir nur noch "Umlaut O" und "Umlaut U“ sagen, wobei im Unklaren bleibt, ob wir dafür wiederum "Umlaut" buchstabieren müssen, von Ulm bis Trier, äh Tübingen mit Umlaut U?

Autor der Presseschau: Ulrich Kirstein, Bayerische Börse AG

Daten zum Wertpapier: Börse München

Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne der Bayerischen Börse AG. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!
4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

4investors-News - Börse München

13.09.2021 - EZB-Effekt hält nicht lange an - Börse München
06.09.2021 - Inflationsangst bleibt eines der zentralen Themen für die Aktienmärkte - Börse München
20.08.2021 - Dax in dünner Luft - Börse München
16.08.2021 - Anleger arrangieren sich mit den Störfaktoren Corona und Inflation - Börse München
14.08.2021 - Gesund investieren - Börse München
09.08.2021 - Börsen zwischen „Alternativlosigkeit“ von Aktien und Inflationsängsten - Börse München
02.08.2021 - Hängepartie an den deutschen Aktienbörsen - Börse München
26.07.2021 - Nervosität bei den Anlegern - Börse München
19.07.2021 - Kurzfristig glauben nur wenige an eine nachhaltige Rückkehr zur Rekordjagd - Börse München
17.07.2021 - Gute Vorsätze - Börse München
12.07.2021 - Rückkehr der Corona-Sorgen - Börse München
09.07.2021 - Samstag ist der neue Sonntag - Börse München
02.07.2021 - Die Elf für die zweite Hälfte - Börse München
28.06.2021 - Der Fokus liegt auf dem US-Arbeitsmarktbericht am Freitag - Börse München
26.06.2021 - Kursraketen mit Spätzünder - Börse München
21.06.2021 - Rückt die Covid-19 Pandemie mit der Delta-Variante wieder in den Fokus der Märkte? - Börse München
14.06.2021 - Vor Fed und Hexensabbat: Vorsichtig weiter aufwärts? - Börse München
12.06.2021 - Qualität statt Inflation - Börse München
07.06.2021 - Wie reagieren die Notenbanken auf die Inflationsraten? - Börse München
25.05.2021 - Inflationsängste vs. Konjunktur-Hoffnung: Aktienmärkte bleiben volatil - Börse München

DGAP-News dieses Unternehmens

16.09.2021 - DGAP-News: Newron berichtet über Halbjahresergebnis ...
16.09.2021 - DGAP-News: Ringmetall erzielt durch Effizienz- und Nachfragesteigerungen Ergebnisvervielfachung im ...
16.09.2021 - EQS-News: Leclanché erweitert seine Marine-Elektrifizierungslösung mit Schnellladegeräten für ...
16.09.2021 - EQS-Adhoc: AEVIS VICTORIA SA: Halbjahresergebnis 2021 - EBITDAR-Marge erhöht sich auf ...
16.09.2021 - EQS-News: Swiss Central City Real Estate Fund erwirbt attraktive Liegenschaft in der Altstadt von ...
16.09.2021 - EQS-Adhoc: Newron berichtet über Halbjahresergebnis ...
16.09.2021 - DGAP-Adhoc: Newron berichtet über Halbjahresergebnis ...
16.09.2021 - DGAP-News: SUSE S.A.: Quartalsmitteilung Q3 2021, für die drei Monate zum 31. Juli ...
16.09.2021 - DGAP-News: Mutares SE & Co. KGaA gibt zum Kapitalmarkttag 2021 einen detaillierten Einblick in ...
16.09.2021 - DGAP-News: PharmaSGP: Produktportfolio in H1 2021 weiter ausgebaut und Internationalisierung ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.