DAX unter Druck - UBS

Bild und Copyright: Immersion Imagery/ shutterstock.com.

DAX-Ausblick: Nach einem neuen Allzeithoch bei 15’811 Punkten wird die jüngste Kaufwelle von den Bären gekontert. Die Käufer müssen jetzt aktiv werden, sonst droht ein bearishes Mehrfachhoch eine Trendwende einzuleiten. Bild und Copyright: Immersion Imagery/ shutterstock.com.

19.07.2021 08:31 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter auf Twitter 

Rückblick: Der Aufwärtstrend des DAX führte Anfang April auf ein neues Allzeithoch bei 15’501 Punkten, dem eine deutliche Korrektur an die Unterstützung bei 14’804 Punkten folgte. Von dort zog der Index in einer weiteren Aufwärtsbewegung auf das neue Rekordhoch bei 15’802 Punkten und damit knapp über das Kursziel bei 15’750 Punkten an. Nach zwei Angriffen auf die Unterstützung bei 15’200 Punkten, die beide erfolgreich bei 15’309 Punkten gestoppt wurden, versuchten die Bullen in der letzten Woche mehrfach, den DAX über das Rekordhoch anzutreiben.

Ausblick: Nach einem neuen Allzeithoch bei 15’811 Punkten wird die jüngste Kaufwelle von den Bären gekontert. Die Käufer müssen jetzt aktiv werden, sonst droht ein bearishes Mehrfachhoch eine Trendwende einzuleiten.

Die Short-Szenarien: Bricht der DAX ein weiteres Mal unter das alte Rekordhoch bei 15’501 Punkten ein, wäre der steile Anstieg seit Ende Juni wieder neutralisiert. Dann droht ein Rück- setzer auf die zentrale Unterstützung bei 15’309 Punkten. Es ist aber mehr als fraglich, ob diese auch einem dritten Angriff standhalten kann. Vielmehr wäre dann mit einem Abverkauf bis 15’200 und darunter bereits bis 14’961 und 14’804 Punkten zu rechnen. Mit einem solchen Kursrutsch wäre auch die Wahrscheinlichkeit für eine mittelfristige Korrektur deutlich gestiegen.

Die Long-Szenarien: Sollte der Index dagegen die 15’700 Punkte-Marke in den nächsten Tagen überwinden, wäre ein weiterer Angriff auf die Allzeithochs möglich. Allerdings sollte man davon ausgehen, dass erst ein deutlicher Anstieg über 15’850 Punkte als nachhaltiger Ausbruch gewertet werden und davor jederzeit die nächste scharfe Korrektur einsetzen kann. In diesem Fall käme es aber zu einer Rallyfortsetzung bis 15’950 und 16’000 Punkte.

Daten zum Wertpapier: DAX - Aktienindex
Zum Aktien-Snapshot - DAX - Aktienindex: hier klicken!
Ticker-Symbol: DAX
WKN: 846900
ISIN: DE0008469008

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Lesen Sie mehr zum Thema DAX - Aktienindex im Bericht vom 19.07.2021

DAX: Konsolidierung auch zum Wochenstart - Grundlegende Aufwärtstendenz intakt - Donner & Reuschel

Der DAX 30 setzt zu Wochenbeginn seinen eingeschlagenen Konsolidierungsweg weiter fort. Im Fokus bleiben dabei sowohl die 38-Tage-Linie als auch die charttechnische Marke bei 15.511 Zählern. Das aktuelle Konsolidierungsmuster könnte sich auch noch die gesamte Woche hindurchziehen. Chart- und markttechnisch bleiben die Aussichten allerdings mittel- bis langfristig beim DAX 30 weiterhin positiv. Heute wird die Tagesbandbreite zwischen 15.706 und 15.477 verlaufen. Ein weiterer intraday-Test der 15.511 kann somit nicht ausgeschlossen werden. Generell bleibt es weiterhin dabei: Auch das jüngste Allzeit-Hoch stellt mittel- bis langfristig wohl nur eine Durchgangsstation dar. Gemessen an den charttechnischen Mustern und Fibonacci-Projektionen liegt das 12-Monats-Kursziel nach wie vor bei 16.200 Indexzählern. Auch die markttechnischen Indikatoren zeugen weiterhin von einer lediglich kurzfristigen Konsolidierung. Die Slow-Stochastik baut weiterhin ihre überkaufte Lage ab. Der ... diese News weiterlesen!

4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

4investors-News - DAX - Aktienindex

22.09.2021 - Zittern vor chinesischem Lehman-Moment - BÖAG Kolumne
22.09.2021 - DAX: Bullen konnten Abverkauf kontern - UBS
21.09.2021 - DAX: Kursrutsch - UBS
21.09.2021 - Am Morgen: Evergrande, Deutsche Bank und Lufthansa im Blickpunkt - Nord LB Kolumne
20.09.2021 - Zäsur beim DAX - Unsicherheiten halten an - Börse München
20.09.2021 - DAX: Bären schlagen wieder zu - UBS
20.09.2021 - Warnsignale bestätigen sich: DAX 40 wird wichtige Unterstützungen unterschreiten - Donner & Reuschel
17.09.2021 - DAX: Erneuter Abprall nach unten - UBS
16.09.2021 - DAX: Abprall nach unten am 50er-EMA - UBS
15.09.2021 - Aktienmärkte ohne klare Richtung - BÖAG Kolumne
15.09.2021 - DAX: Weiter auf Richtungssuche - UBS
14.09.2021 - DAX: Neue Abwärtsbewegung nach Hochlauf zum 10er-EMA? - UBS
13.09.2021 - DAX: Bären bleiben tonangebend - UBS
13.09.2021 - DAX zeigt Stabilität, aber Momentum lässt weiter nach - Donner & Reuschel
10.09.2021 - DAX: Unter dem 50er-EMA weiter schwach - UBS
10.09.2021 - DAX zeigt Stabilität am „EZB-Tag“ - Donner & Reuschel
09.09.2021 - DAX bricht unter 50er-EMA durch - UBS
09.09.2021 - DAX: Kurzfristige Stoppmarken unterschritten, mittelfristiger Trend im Test - Donner & Reuschel
08.09.2021 - Stühlerücken in der DAX-Familie - BÖAG Kolumne
08.09.2021 - DAX: Wird das eine große Dreiecksformation? - UBS

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.