Eurozone: Stimmungsverbesserung im Dienstleistungssektor - VP Bank

Bild und Copyright: telesniuk / shutterstock.com.

Die stark fallenden Inzidenzwerte in Europa und die nun äusserst gut laufende Impfkampagne machen Lockerungen im Dienstleistungssektor möglich. Bild und Copyright: telesniuk / shutterstock.com.

21.05.2021 12:06 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter auf Twitter 

Der Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe in der Eurozone fällt im Mai marginal von 62.9 auf 62.8. Der Index für den Dienstleistungssektor steigt von 50.5 auf 55.1. Der aus beiden zusammengefasste vorläufige Composite-Index geht als Folge von 53.8 auf 56.9.

Die Materialknappheiten hinterlassen im verarbeitenden Gewerbe kaum Bremsspuren. Möglicherweise kommt da aber in den nächsten Monaten noch etwas nach: Wenn Vorprodukte wie Halbleiter, Plastik oder Holz nicht in ausreichendem Mass vorhanden sind, leidet die Produktion. Auch die durch den Mangel angestiegenen Preise treiben so manchem Unternehmer die Schweissperlen auf die Stirn.

Dass der Produktionsrückgang und höhere Einkaufskosten die Stimmung nicht stärker belasten, grenzt fast an ein Wunder. Die Freude der Unternehmer über die insgesamt gute Auftragssituation kann die Produktionsrückgänge zu einem grossen Teil wettmachen. Die Auftragsbücher haben sich über die vergangenen Monate hinweg merklich gefüllt, so dass für das laufende Jahr die Produktion in vielen Betrieben gesichert ist.

Die Stimmungsaufhellung im Dienstleistungssektor ist eine mit Ansage. Die stark fallenden Inzidenzwerte in Europa und die nun äusserst gut laufende Impfkampagne machen Lockerungen im Dienstleistungssektor möglich. In Südeuropa läuft die Tourismussaison an. In den kommenden Monaten dürfen sich die Wirte entlang der Mittelmeerküste über klingende Kassen freuen. Es steht ein guter Sommer bevor, der nicht nur Freiheit sondern auch steigende Umsätze mit sich bringt. Wenn sich die Stimmung im Dienstleistungssektor nicht jetzt verbessert, wann dann?

Noch ein Wort zum Materialmangel: Die Materialknappheit kann den Aufschwung sogar ein Stück weit glätten. Fährt der Dienstleistungssektor gegen Jahresende nach guten Geschäften im Sommer ein Stück zurück, könnten Produktionsaufholungen im verarbeitenden Gewerbe für eine willkommene Kompensation sorgen. Dies ist dann der Fall, wenn im vierten Quartal Material und Rohstoffe im notwendigen Umfang wieder verfügbar sind.

Daten zum Wertpapier: Euro - Währung
Zum Aktien-Snapshot - Euro - Währung: hier klicken!
Ticker-Symbol: EURUSD
WKN: 965275
ISIN: EU0009652759

Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne der VP Bank. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!
4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

Pacifico Renewables: Keine Kompromisse bei der Profitabilität
Pacificos Co-CEO Christoph Strasser im Gespräch mit der Redaktion von www.4investors.de.

sdm: „Sicherheitsdienste haben Zukunft, dafür reicht der Blick in die Medien“
Oliver Reisinger, Vorstand der sdm SE, im IPO-Interview.

4investors-News - Euro - Währung

01.10.2021 - Inflationsrate Eurozone: Risiken im kommenden Jahr - VP Bank
09.09.2021 - EZB nimmt den kleinen Zeh vom Gaspedal, doch wie es weiter geht, entscheidet sich im Dezember - DWS
31.08.2021 - Inflationsrate in Deutschland könnte bald 5% erreichen - Commerzbank
30.07.2021 - Bruttoinlandsprodukt Eurozone: Eurozone stark, Deutschland enttäuscht - DWS
30.07.2021 - Eurozone: Wachstum im zweiten Quartal - VP Bank
24.07.2021 - Eurozone: Einkaufsmanagerindex trotzt der Delta-Variante - VP Bank
22.07.2021 - Die EZB bleibt ihrer lockeren Geldpolitik treu - DWS
15.07.2021 - Bundestagswahl am 26. September: Was sind die Folgen für Europa und den Rest der Welt? - iBanFirst
30.06.2021 - Inflationsrate in Deutschland bald bei 4 Prozent? - Commerzbank
16.06.2021 - Die Debüt-Anleihe der NGEU mit zehnjähriger Laufzeit ist stark gefragt - Commerzbank
31.05.2021 - Deutschland: Inflationsrate zieht weiter an - VP Bank
21.05.2021 - Einkaufsmanagerindizes Eurozone: Der verzögerte Aufschwung - DWS
29.04.2021 - Die Inflationsrate steigt auf 2 %: Knappheitsproblematik wird zum Risiko - VP Bank
22.04.2021 - EZB sieht keine Notwendigkeit für einen Kurswechsel - VP Bank
20.04.2021 - Auf dem Weg zu einem langfristigen Rückgang des Wechselkurses von EUR und ILS? - iBanFirst
09.04.2021 - Im Fokus: Wie groß ist die Inflationsgefahr? - DWS
31.03.2021 - Verbraucherpreise ziehen wegen teureren Kraftstoffen deutlich an - Commerzbank
30.03.2021 - Inflation: Der Anstieg hat begonnen - VP Bank
24.03.2021 - Einkaufsmanagerindizes: Verbreitete Hoffnung - VP Bank
08.03.2021 - Ein Jahr Corona in Europa, ein Jahr Lockdown - VP Bank

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.