Uzin Utz: Materialkosten werden ansteigen


07.05.2021 15:53 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter auf Twitter 

Bei Uzin Utz setzt sich das Wachstum fort. Im ersten Quartal legt der Umsatz um 6,6 Prozent auf 104,6 Millionen Euro zu. Das EBIT steigt um 36,6 Prozent auf 12,0 Millionen Euro an, das ergibt eine Marge von 11,5 Prozent (Vorjahr: 8,9 Prozent).

In den kommenden Quartalen könnten jedoch höhere Materialkosten die Zahlen belasten. Allerdings wird Uzin Utz diese mit Preiserhöhungen teils auffangen können.

Die Analysten von Montega nehmen an ihrem Modell keine Änderungen vor. Sie erwarten 2021 einen Umsatz von 417,6 Millionen Euro und einen Gewinn je Aktie von 4,49 Euro. Die Prognosen für 2022 betragen 459,7 Millionen Euro bzw. 4,64 Euro. Die erwartete Dividendenrendite liegt bei rund 2,2 Prozent.

Wie bisher gibt es von den Analysten eine Kaufempfehlung für die Aktien von Uzin Utz. Das Kursziel steht unverändert bei 89,00 Euro.

Die Aktien von Uzin Utz gewinnen 4,3 Prozent auf 73,00 Euro.

Daten zum Wertpapier: Uzin Utz
Zum Aktien-Snapshot - Uzin Utz: hier klicken!
Ticker-Symbol: UZU
WKN: 755150
ISIN: DE0007551509
4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

aifinyo: Software ist der Schlüssel, um mit Finanzdienstleistungen Geld zu verdienen
Interview: Nach einem schwierigen Jahr 2020 will das FinTec aifinyo wieder auf den profitablen Wachstumskurs zurückkehren.

4investors-News - Uzin Utz

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.