DAX: Nach dem neuen Allzeithoch nun der Sprung über die Marke von 15.000? - Nord LB

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

Nord LB: „Der DAX konnte heute im frühen Handel ein neues Allzeithoch erreichen. Einige Anleger scheinen nun auch auf einen zügigen Sprung über die psychologisch wichtige Marke von 15.000 Punkten zu hoffen.” Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

29.03.2021 15:31 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter auf Twitter 

Heute konnte der deutsche Aktienleitindex DAX ein neues Allzeithoch erklimmen. Die Stimmung an der Börse in Frankfurt profitierte unter anderem von den aktuellen Nachrichten aus Ägypten. Das im Sueskanal auf Grund gelaufene Containerschiff ist Medienberichten folgend inzwischen wieder teilweise manövrierfähig. Nach Schätzungen der ägyptischen Behörden dürfte es aber wohl noch Tage dauern, bis sich die Lage im Kanal nachhaltiger normalisieren kann. Die Finanzmärkte blicken dennoch mit großem Optimismus auf diese Nachricht, weil sich nun zumindest eine baldige Problemlösung klar abzeichnet. Entsprechend treten die Sorgen bezüglich noch stärker gestresster Lieferketten bei den global agierenden Wirtschaftsunternehmen wieder in den Hintergrund. In der Summe dürfte die Sueskanalkrise zwar zu weiteren Belastungen der globalen Ökonomie geführt haben, die von einigen Pessimisten befürchtete große Krise scheint auf Basis der aktuellen Nachrichtenlage aber doch vermeidbar zu sein. Aus japanischen Regierungskreisen kamen beispielsweise bereits positive Signale. So sieht man in Tokio beim Blick auf die heimische Ökonomie allenfalls leichte Belastungen durch die jüngsten Probleme am Sueskanal.

Auch die Hoffnungen auf eine sehr kräftige Erholung der Wirtschaft der Vereinigten Staaten stützen die globalen Aktienmärkte inzwischen sehr nachhaltig. Hilfreich ist in diesem Kontext auch, dass die Rendite von US-Staatsanleihen mit einer Restlaufzeit von 10 Jahren zuletzt nicht mehr weiter angezogen ist und sich damit nun zunächst unterhalb der Marke von 1,70% zu stabilisieren scheint. Der Rentenmarkt in den USA scheint inzwischen die Angst vor überbordenden Inflationsraten wieder etwas verloren zu haben, wobei jedem Beobachter klar sein dürfte, dass es kurzfristig schon zu einem deutlichen Anstieg der Jahresraten des US-Konsumentenpreisindexes kommen wird. In diesem Kontext sollte der Aktienmarkt mit ganz besonderem Interesse auf die am Donnerstag zur Meldung anstehenden Zahlen zur Preiskomponente des ISM PMI Manufacturing blicken, die allerdings bekanntlich sehr volatil ist.

Es gibt aber durchaus gute Gründe, die zumindest kurzfristig gegen einen Sprung des deutschen Leitindexes DAX über die psychologisch wichtige Marke von 15.000 Punkten sprechen. In den USA scheint ein Hedgefond in Schieflage geraten zu sein. In diesem Kontext sind am Markt Sorgen bezüglich drohender Verluste bei einigen großen Investmentbanken ausgebrochen. In Deutschland rücken zudem Lockerungen der Maßnahmen im Kampf gegen das Coronavirus wieder in weitere Ferne. Ob Anleger in diesem Umfeld – und angesichts des aktuellen Kursniveaus – unbedingt noch vor dem Osterfest größere neue Positionen in deutschen Dividendenpapieren aufbauen wollen werden, kann unserer Auffassung nach durchaus kritisch hinterfragt werden.

Fazit: Der DAX konnte heute im frühen Handel ein neues Allzeithoch erreichen. Einige Anleger scheinen nun auch auf einen zügigen Sprung über die psychologisch wichtige Marke von 15.000 Punkten zu hoffen. Wir blicken aktuell aber eher skeptisch auf den deutschen Aktienmarkt. So ist zunächst beispielsweise fraglich, ob Investoren in einer verkürzten Handelswoche – auch angesichts einer möglicherweise erhöhten Volatilität durch die am Freitag zur Meldung anstehenden US-Arbeitsmarktdaten – wirklich größere neue Positionen in deutschen Aktien aufbauen werden wollen.

Daten zum Wertpapier: DAX - Aktienindex
Zum Aktien-Snapshot - DAX - Aktienindex: hier klicken!
Ticker-Symbol: DAX
WKN: 846900
ISIN: DE0008469008

Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne der Nord LB. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Lesen Sie mehr zum Thema DAX - Aktienindex im Bericht vom 29.03.2021

DAX: Verhaltener Start, intakter Aufwärtsmodus- Donner & Reuschel

Der erwartete Test des kurzfristigen Aufwärtstrends (vgl. Analyse vom 25.03.21) war erfolgreich. Der deutsche Leitindex setzte punktgenau auf der unteren Trendlinie auf. Somit ist der DAX 30 auch kurzfristig wieder „zurück in der Spur“. Das langfristige charttechnische Bild ist nach wie vor als insgesamt freundlich zu werten. Die Markttechnik bietet mittelfristig Raum nach weiter oben. Die Slow-Stochastik signalisiert weiterhin eine Kaufbereitschaft des Marktes. Das Momentum zeigt sich summa summarum noch stabil, gibt aber schon merklich ab. Der Trendfolger MACD sowie der Ichimoku- Indikator sind mittelfristig weiter positiv eingestellt. Je nach Risikoempfinden kann man die Stopp-Marken / Absicherungen nun nachziehen. Die heutige Tagesbandbreite wird sich zwischen 14.776 und 14.621 bewegen. Der Wochenstart wird insgesamt verhalten verlaufen. Dies ändert aber nichts daran, dass der deutsche Leitindex perspektivisch weiter in Richtung 15.000 Punkte strebt. Diese DONNER & ... diese News weiterlesen!

(Werbung)
Günstig Aktien handeln!
4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - DAX - Aktienindex

16.04.2021 - MSCI Brasilien-Index weist im ersten Quartal 2021 eine deutliche Underperformance aus - Commerzbank
16.04.2021 - DAX: Seitwärtskonsolidierung hält an - UBS
16.04.2021 - DAX: Trendstärke trotz möglichem „Island Reversal” - Donner & Reuschel
15.04.2021 - DAX: Weiter seitwärts - UBS
15.04.2021 - DAX: Verhaltener Wochenstart, aber Aufwärtstrend weiterhin intakt - Donner & Reuschel
14.04.2021 - DAX: Käufer können hohes Niveau weiter halten - UBS
13.04.2021 - ZEW-Umfrage: Leichter Dämpfer für Erwartungen, Optimismus hält aber an - Nord LB
13.04.2021 - DAX: Weiter in Seitwärtsbewegung - UBS
12.04.2021 - DAX: Neue Rekorde wahrscheinlich - UBS
12.04.2021 - DAX: Verhaltener Wochenstart, aber weiterhin über 15.000 - Donner & Reuschel
11.04.2021 - Erholung der unterschiedlichen Geschwindigkeiten - Weberbank
08.04.2021 - DAX: Abprall an oberer Trendkanalbegrenzung? - UBS
08.04.2021 - Frühlingsgefühle treffen auf Aprilwetter! - BÖAG Kolumne
07.04.2021 - DAX: Bärisches Reversal nach neuem Allzeithoch - UBS
06.04.2021 - Aktienmarkt: DAX auf Rekordkurs - allen Pandemie-Nachrichten zum Trotz - Börse München
06.04.2021 - DAX: Aufwärtstrend klar intakt - UBS
01.04.2021 - DAX: Trendkanalbegrenzung hält - UBS
31.03.2021 - DAX: Na also! - BÖAG Kolumne
31.03.2021 - DAX: Neues Allzeithoch - UBS
30.03.2021 - DAX: Weiter in dünner Luft - UBS

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.