Am Morgen: CTS Eventim, Hornbach, Indus, Nemetschek und Nordex im Fokus - Nord LB Kolumne

Nordex-Zentrale in Hamburg. Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Volle Auftragsbücher machen den Windturbinenbauer Nordex für das laufende Jahr zuversichtlich, auch wenn der Start ins Jahr eher holprig verlief. Nordex-Zentrale in Hamburg. Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

24.03.2021 08:14 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter auf Twitter 

Die EZB erwartet nach den Worten von Chefvolkswirt Lane wegen der anhaltenden Lockdown-Maßnahmen ein schwieriges zweites Quartal für die Wirtschaft in der Euro-Zone. Die Notenbank werde aber das Ihre tun, um die Kreditkosten niedrig zu halten, so Lane weiter.

Rentenmarkt
Die trüben Aussichten für die deutsche Konjunktur nach der erneuten Lockdown-Verlängerung haben die Kurse der Bundesanleihen nach oben gezogen. U.a. die verschlechterte Stimmung an den Aktienbörsen hat am US-Anleihenmarkt für eine freundliche Stimmung gesorgt.

Aktienmarkt
Der deutsche Aktienmarkt präsentierte sich in engen Grenzen uneinheitlich. Die erneute Lockdown-Verlängerung hat zwar belastet, aber per Saldo nicht zu stärkeren Abgaben geführt. Anleger bevorzugten meist defensive Titel. DAX +0,03%, MDAX -0,31%, TecDAX +0,27%.

Der Handel an den US-Börsen verlief über weite Strecken ruhig, erst zum Schluss gab es Abgaben. Finanzministerin Yellen hatte vor dem Kongress ausgeführt, dass neue Konjunkturprogramme eine Erhöhung der Staatseinnahmen notwendig machten. Dow Jones -0,94%, S&P-500 -0,76%, Nasdaq-Comp. -1,12%. Schwacher Tag für den Nikkei 225: 28.406 Punkte (-2,04%).

Unternehmen
CTS Eventim musste durch die Corona-Beschränkungen 2020 einen Umsatzeinbruch von 82,2% auf 256,8 Mio. EUR hinnehmen. Der Betriebsverlust (normalisiertes EBITDA) lag durch konsequente Einsparungen und Erträge aus Versicherungsentschädigungen sowie staatliche Personal- und Fixkostenzuschüsse nur mit 2,9 Mio. (VJ: +286,5 Mio. Euro) im Minus. Der Ticketvermarkter setzt im laufenden Jahr auf einen Neustart für Kulturbetrieb und Live-Veranstaltungen. Die Zeichen stünden gut, dass angesichts der zunehmenden Verfügbarkeit von Impfstoffen und Schnelltests die Branche in den nächsten Monaten den Pfad in Richtung Normalität einschlage, sagte CEO Schulenberg. Eine Prognose wagte er allerdings wegen der weiterhin bestehenden erheblichen Unsicherheiten nicht.

Die Corona-Pandemie und der damit einhergehende Heimwerker-Boom hat bei der Baumarktkette Hornbach im Geschäftsjahr 2020/2021 (28.02.) nach vorläufigen Zahlen das Geschäft kräftig angekurbelt. Die Erlöse kletterten im Konzern um 15,4% auf 5,456 Mrd. EUR. Das bereinigte operative Ergebnis (EBIT) sprang um 40% auf 325 Mio. EUR.

Die Beteiligungsfirma Indus will nach dem Corona-bedingten Einbruch im abgelaufenen Jahr 2021 wieder deutlich mehr verdienen. Das operative Ergebnis (EBIT) soll 95 bis 110 Vorjahr: 25,1) Mio. EUR erreichen, die Erlöse zwischen 1,55 bis 1,7 (1,56) Mrd. EUR liegen. Der Ausblick sei wegen der anhaltenden Corona-Unsicherheiten allerdings noch von Unsicherheit geprägt, sagte Vorstandschef Schmidt.

Der Bau- und Planungssoftware-Spezialist Nemetschek konnte den Konzernumsatz 2020 um 7,2% (organisch: +5,6%, währungsbereinigt: +8,3%) auf 596,9 Mio. EUR steigern. Klarer Wachstumstreiber waren die wiederkehrenden Umsätze aus Software-Serviceverträgen und Mietmodellen, die sich um 19,9% auf 359,0 Mio. EUR erhöhten und damit 2020 bereits 60,1% der Gesamtumsätze ausmachten (Vorjahr: 53,8%). Während das operative Konzernergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) um 4,0% auf 172,3 Mio. EUR stieg, ging der Nettogewinn abschreibungsbedingt marginal auf 96,9 (97,7) Mio. EUR zurück.

Volle Auftragsbücher machen den Windturbinenbauer Nordex für das laufende Jahr zuversichtlich, auch wenn der Start ins Jahr eher holprig verlief. CEO Blanco rechnet mit Erlösen zwischen 4,7 und 5,2 (Vorjahr: 4,65) Mrd. EUR und erwartet eine operative Umsatzrendite (EBITDA-Marge) von 4,0 bis 5,5% (2,0%). Insbesondere ab Q2 geht der Konzern von geringeren Auswirkungen der Corona-Pandemie und einer Stabilisierung der Lieferketten aus.

Devisen
Eine breit angelegte US-$-Stärke hat im Gegenzug den Euro am Dienstag belastet.

Öl / Gold
Die jüngsten Beschränkungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie haben die Angst vor einem Einbrechen der Ölnachfrage geschürt und die Preise unter Druck gesetzt. Gold litt unter dem anziehenden US-$ und gab nach.

Daten zum Wertpapier: Nordex
Zum Aktien-Snapshot - Nordex: hier klicken!
Ticker-Symbol: NDX1
WKN: A0D655
ISIN: DE000A0D6554

Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne der Nord LB. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!
4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

4investors-News - Nordex

04.05.2021 - Nordex Aktie: Die Chance auf einen Boden nach vier schwachen Tagen
03.05.2021 - Aktien - freenet, Grenke, Jenoptik, Nordex, Shop Apotheke & Co.: Aktuelles von den Shortsellern
01.05.2021 - Aktien - Deutsche Beteiligungs AG, Grenke, Lufthansa, Nordex, Shop Apotheke & Co.: Aktuelles von den Shortsellern
28.04.2021 - Nordex: Großauftrag aus dem Nachbarland
22.04.2021 - Nordex Aktie: Bärenparty beendet? Es eröffnen sich Potenziale!
15.04.2021 - Nordex: Auftragseingang sinkt, Aktie verliert
14.04.2021 - Nordex: Norwegen reduziert
14.04.2021 - Nordex: Serie von Großaufträgen geht weiter
13.04.2021 - Nordex setzt Kette von Großaufträgen fort - Aktie steigt
12.04.2021 - Nordex Aktie: Gefahr einer Schwächephase
09.04.2021 - Nordex baut in Nordfriesland
08.04.2021 - Nordex bleibt Marktführer in der Türkei
07.04.2021 - Nordex: Turbinen für Finnland
01.04.2021 - Nordex: Neuer Auftrag aus Spanien
31.03.2021 - Nordex: Auftrag nach Auftrag…
30.03.2021 - Nordex Aktie - starker Widerstand voraus: Nächster Großauftrag für Windenergie-Anlagen
25.03.2021 - Nordex: Bei der Auftragslage läuft es…
24.03.2021 - Nordex: Ziele sind erreichbar
24.03.2021 - Nordex: Gewinnerwartungen werden gekürzt
23.03.2021 - Nordex: Margenstarke Delta4000-Projekte gewinnen an Einfluss

DGAP-News dieses Unternehmens

28.04.2021 - DGAP-News: Nordex SE: Die Nordex Group erhält Auftrag über 35 MW aus den ...
15.04.2021 - DGAP-News: Nordex Group mit Auftragseingang von über 1,2 Gigawatt im ersten Quartal ...
14.04.2021 - DGAP-News: Nordex SE: Die Nordex Group erhält von wpd einen Auftrag über 97 MW aus Finnland ...
13.04.2021 - DGAP-News: Nordex SE: Die Nordex Group liefert für die VSB Gruppe Anlagen über 42 MW nach ...
09.04.2021 - DGAP-News: Nordex SE: Nordex Group erhält 72-MW-Auftrag aus ...
08.04.2021 - DGAP-News: Nordex SE: Nordex Group gewinnt 187-MW-Auftrag in der ...
07.04.2021 - DGAP-News: Nordex SE: Nordex Group erhält Aufträge über 68 MW von Energiequelle aus ...
01.04.2021 - DGAP-News: Nordex SE: Nordex Group erhält einen Auftrag über 50 MW aus ...
31.03.2021 - DGAP-News: Nordex SE: Die Nordex Group erhält 63-MW-Auftrag aus ...
30.03.2021 - DGAP-News: Nordex SE: Nordex Group erhält Auftrag über 180 MW aus Spanien ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.