Defama: Dividende steigt weiter


25.02.2021 11:06 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter auf Twitter 

Der Umsatz von Defama steigt 2020 von 11,2 Millionen Euro auf 14,8 Millionen Euro an. Die FFO legen von 4,6 Millionen Euro auf 5,8 Millionen Euro zu. Das entspricht 1,32 Euro (Vorjahr: 1,14 Euro) je Aktie. Unterm Strich machen die Berliner einen Gewinn von 2,5 Millionen Euro (Vorjahr: 2,1 Millionen Euro). Umgerechnet sind dies 0,57 Euro je Aktie, 2019 waren es 0,51 Euro je Aktie. Somit hat Defama die eigenen Ziele erreicht bzw. leicht übertroffen.

Aktionäre sollen eine Dividende von 0,48 Euro je Aktie erhalten, damit erhöht sich die Ausschüttung um 0,03 Euro je Aktie. Die Hauptversammlung muss diesem Vorschlag noch zustimmen.

2021 soll der FFO auf 7,1 Millionen Euro ansteigen, das sind 1,61 Euro je Aktie. Der Gewinn soll bei 3,1 Millionen Euro bzw. 0,69 Euro je Aktie liegen. Die Dividende soll auch 2021 wieder ansteigen. Vorstand Matthias Schrade betont in einer Telefonkonferenz, dass man an dieser Strategie festhalten will. Die Prognose basiert nicht auf weitere Zukäufe im laufenden Jahr, sondern berücksichtigt nur das aktuelle Bestandsportfolio.

Das Portfolio von Defama umfasst 43 Fachmarktzentren mit einer Nutzfläche von 179.000 Quadratmetern. Der Vermietungsstand liegt bei 96,3 Prozent. Erreicht wird damit eine annualisierte Nettomiete von 14 Millionen Euro.


Bis 2025 will Defama den Portfoliowert auf 260 Millionen Euro bis 300 Millionen Euro erhöhen. Die annualisierten Mieterträge sollen dann bei 24 Millionen Euro liegen. Geplant ist bis dahin ein FFO von mehr als 11 Millionen Euro bzw. mehr als 2,50 Euro je Aktie. Diese Ziele sollen, so die Aussage von Defama, ohne eine Kapitalerhöhung machbar sein.

Eine Absage erteilt Schrade auch möglichen Aktienrückkäufen. Dies mache nur Sinn, wenn man gar keine Ahnung mehr habe, was man mit dem Geld machen soll. Noch hat Schrade jedoch eine Reihe von Akquisitionsideen, die möglichen Kaufobjekte gehen noch längst nicht aus.
Daten zum Wertpapier: Deutsche Fachmarkt - DEFAMA
Zum Aktien-Snapshot - Deutsche Fachmarkt - DEFAMA: hier klicken!
Ticker-Symbol: DEF
WKN: A13SUL
ISIN: DE000A13SUL5
(Werbung)
Günstig Aktien handeln!
4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

Compleo: Moderate und bescheidene Bewertung gegenüber E-Mobilitäts-Peers

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Deutsche Fachmarkt - DEFAMA

26.02.2021 - Defama: Neues Kursziel für die Aktie
24.02.2021 - Defama trennt sich von einem Fachmarktzentrum
18.01.2021 - Defama: Aktie wird hochgestuft
17.12.2020 - Defama investiert 3,3 Millionen Euro: Zukauf und Flächen-Ausbau
07.12.2020 - Defama will deutlich wachsen – Weitere Dividendenerhöhungen geplant
17.11.2020 - Defama: An einem neuen Rekord führt kein Weg vorbei
03.11.2020 - Defama: Radeberg-Entscheidung kommt gut an
28.10.2020 - Defama: Kooperation mit Amazon
28.10.2020 - Defama: Ist die Prognose zu konservativ?
22.09.2020 - Defama: Zukäufe in Süddeutschland
11.09.2020 - Defama: Aktie bleibt auch nahe Allzeithoch ein Kauf
09.09.2020 - Defama: Zukunft von Radeberg ist klar
29.07.2020 - Defama: Prognose erscheint konservativ
28.07.2020 - Defama: Analyst startet Coverage der Aktie
24.07.2020 - Defama kauft Baumarkt und Photovoltaik-Anlage
23.06.2020 - Defama: Liquidität wird verbessert
18.06.2020 - Defama: Explizite Bestätigung der Prognose
02.06.2020 - Defama: Kein Problem mit den Mieten
07.05.2020 - Defama: Eine überzeugte Stimme
06.05.2020 - Defama: Entspannt durch die Krise

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.