US-Arbeitsmarkt: Enttäuschender Stellenzuwachs vs. AL-Quote bei 6,3%! - Nord LB

Bild und Copyright: Bart Sadowski / shutterstock.com.

Es bleibt bei einem Wettlauf gegen Corona: Schon im Sommer könnte der Großteil der Bevölkerung geimpft sein, was für die schwächelnde Konjunktur absehbar sicherlich ein echter „Game Changer“ wäre. Bild und Copyright: Bart Sadowski / shutterstock.com.

05.02.2021 16:14 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter auf Twitter 

Vor wenigen Minuten wurden neue Daten zum amerikanischen Arbeitsmarkt gemeldet. Im Berichtsmonat Januar sind laut dem Bureau of Labor Statistics knapp 50.000 neue Jobs geschaffen worden. Zusammen mit den Revisionen der beiden Vormonate um knapp 160.000 nach unten muss von enttäuschenden Zahlen gesprochen werden. Der Beschäftigungsmotor stockt!

In den letzten beiden Monaten hat sich also die Dynamik beim Beschäftigungsaufbau deutlich abgeschwächt. Ein Blick auf die Details lässt erkennen, dass viele Sektoren von Stellenstreichungen betroffen waren. Überraschend ist, dass selbst in den bisher recht resistenten Bereichen – wie Produktion und Bau – viele Jobs gestrichen wurden. Von Bereichen wie Einzelhandel, Gastronomie, Freizeit und Unterhaltung hatte man dies ohnehin erwartet. Deutlichere Beschäftigungszuwächse verzeichneten fast nur Unternehmensdienstleistungen sowie der Staatssektor. Eine zuletzt viel diskutierte sogenannte „K-Erholung“ (gespreizte Erholung) in den verschiedenen Wirtschaftssektoren und damit auf den jeweiligen Arbeitsmärkten weicht nun einem Szenario einer auf gesamtwirtschaftlicher Ebene nur noch recht gedrosselten Erholung. Von den im Frühjahr 2020 verloren gegangenen 20 Mio. Jobs sind bisher erst knapp die Hälfte zurück erkämpft worden.

Viel positiver ist der deutliche Rückgang der Arbeitslosenquote zu bewerten, die auf 6,3% fiel. Im April letzten Jahres sprang sie noch auf 14,7% hoch! In dieser Haushaltsbefragung wurde zudem ein recht deutlicher Beschäftigungsanstieg von über 200.000 ermittelt. Als Haar in der Suppe muss aber angemerkt werden, dass der Rückgang der Arbeitslosenquote (auch) durch einen unschönen Rückgang der Labor Force zustande kam – was auf Disillusion oder Ängste hindeuten könnte.

Implikationen dürften die heutigen Beschäftigungsdaten auch für die laufenden Verhandlungen im US-Kongress über ein neues Fiskalprogramm haben: Im Vorfeld wurde spekuliert, dass die Republikaner bei starken Zahlen eher einen fiskalpolitischen Rückzieher machen könnten und bei schwachen Zahlen zu höheren Ausgaben im Sinne der Demokraten neigen dürften. Aktuell deutet einiges aber darauf hin, dass sich die Demokraten alleine durchzusetzen versuchen – was ein von ihnen vorgeschlagenes höheres Ausgabenpaket (von bis zu USD 1,9 Bio.) bedeuten könnte.

Letztlich steht ein Wettlauf gegen die Zeit bevor: Wie lange werden hohe Infektionszahlen und Restriktionen die Wirtschaft bremsen und ab wann können (nachhaltige) Erfolge bei Impfungen sukzessive Lockerungen der Lockdowns erlauben? In den USA dürfte bereits im Sommer ein Großteil der Bevölkerung geimpft sein. Die nächsten Monate werden hart – aber Licht am Ende des Tunnels in Form der Impfungen ist ja erkennbar. Diese implizieren einen echten „Game Changer“.

Fazit: Die US-Arbeitsmarktdaten fielen im Januar gemischt aus: Während der Stellenaufbau mit 50.000 (und Revisionen der Vormonate um 160.000 nach unten) enttäuschte, kann die auf 6,3% gefallene Arbeitslosenquote als erfreulich bezeichnet werden (obwohl diese auch durch einen Rückgang der Labor Force zustande kam). Die Beschäftigungsdynamik ist zuletzt ins Stocken geraten. Unerfreulich ist zudem, dass nicht nur die vom Lockdown betroffenen Sektoren wie Gastronomie, Einzelhandel und Freizeit Stellenkürzungen beklagten, sondern auch die bisher robusten wie Produktion und Bau. Implikationen können die Daten für die Verhandlungen im US-Kongress über ein neues Fiskalprogramm haben: Vermutlich versuchen sich jetzt die Demokraten allein mit einem höheren Ausgabenpaket durchzusetzen. Es bleibt bei einem Wettlauf gegen Corona: Schon im Sommer könnte der Großteil der Bevölkerung geimpft sein, was für die schwächelnde Konjunktur absehbar sicherlich ein echter „Game Changer“ wäre. Auf dieses Szenario – Fiskalpaket UND Covid-Ende – scheinen die unbeeindruckten Finanzmärkte zu setzen. Das schreit ja fast nach Bubbles!

Daten zum Wertpapier: Dow Jones Industrial - Aktienindex
Zum Aktien-Snapshot - Dow Jones Industrial - Aktienindex: hier klicken!
Ticker-Symbol: DJI
WKN: 969420
ISIN: US2605661048

Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne der Nord LB. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!
4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

4investors-News - Dow Jones Industrial - Aktienindex

31.07.2021 - An den Märkten geht es weiter aufwärts, doch künftig etwas holpriger - JP Morgan AM
06.07.2021 - USA: ISM Services PMI – schwächer, aber eben doch nicht schwach! - Nord LB
02.07.2021 - US-Arbeitsmarktdaten im Juni: Starker Antritt, jedoch noch immer keine ausreichenden Fortschritte - DWS
01.07.2021 - In den USA fehlen noch Millionen Jobs - Commerzbank
15.06.2021 - US-Einzelhandelsumsätze: Revisionen prägen wieder einmal das Bild - Nord LB
08.06.2021 - Der Beschäftigungsaufbau in den USA bleibt hinter den Erwartungen zurück - Commerzbank
04.06.2021 - US-Arbeitsmarkt: Der Personalmangel scheint die Erholung zu dämpfen - Nord LB
14.05.2021 - US-Einzelhandelsumsätze: Nach dem „revidierten“ Konsumrausch im März - Nord LB
09.05.2021 - Sell in May? - Speedy Joe und sleepy EU - Weberbank
07.05.2021 - USA: Grosse Enttäuschung am US-Arbeitsmarkt - VP Bank
30.04.2021 - USA: Bruttoinlandsprodukt in den USA schon nahe am Vor-Corona-Niveau - Commerzbank
12.04.2021 - Bidens große Pläne mit Amerika - DWS
01.04.2021 - Der grosse Umbau der US-Wirtschaft - VP Bank
24.03.2021 - Kehren Inflation und Zinsen zurück? - BÖAG Kolumne
16.03.2021 - Aktien: Der nächste Marktzyklus - AXA IM
05.03.2021 - US-Arbeitsmarkt schickt Rendite 10J UST über 1,60% – Euro bis unter 1,19 USD! - Nord LB
01.03.2021 - USA: ISM PMI Manufacturing – bitte anschnallen, wir sind im Steigflug! - Nord LB
27.01.2021 - Eine Trendumkehr an den Märkten steht nicht bevor – „Green USA“ bietet Chancen - AXA IM
24.01.2021 - Trillion Dollar Baby - Weberbank-Kolumne
19.01.2021 - Steigende US-Treasuries im Fokus - AXA IM Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.