Eurozone - Einkaufsmanagerindizes: Weiterhin zweigeteiltes Bild - VP Bank Kolumne


22.01.2021 11:04 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter auf Twitter 

Der Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe in der Eurozone fällt im Januar von 55.2 auf 54.7. Der Index für den Dienstleistungssektor fällt von 46.4 auf 45. Der aus beiden zusammengefasste vorläufige Composite-Einkaufsmanagerindex verbucht damit einen Rückgang von 49.1 auf 47.5.

Der Einkaufsmanagerindex spiegelt die momentane wirtschaftliche Situation sehr gut wider. Der Dienstleistungssektor sieht in Anbetracht der angespannten Virus-Situation und den verlängerten Eindämmungsmassnahmen weiter skeptisch in die nähere Zukunft. Die Stimmung unter den Dienstleistern trübt sich im Monatsvergleich ein. Das verarbeitende Gewerbe blickt derweil nach wie vor verhältnismässig optimistisch in die Zukunft. Der Rückgang des Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe sollte nicht überbewertet werden. Das Konjunkturbarometer für die Industrie bleibt auf relativ hohem Niveau.

Die konjunkturelle Situation ist derzeit stark fragmentiert. Selbst der Dienstleistungssektor kann derzeit nicht über einen Kamm geschert werden. Im Online-Handel brummt es und damit auch in der Logistikbranche. Gleichzeitig blickt man im stationären Einzelhandel, im Hotel- und Gaststättengewerbe und in der Freizeitindustrie nach wie vor betrübt in die nähere Zukunft. Zwar verspricht die Impfkampagne für die zweite Jahreshälfte Besserung. Doch die stockende Auslieferung des Impfstoffes verdirbt so manchem Gastwirt und Einzelhändler die Laune.

Die Industrie freut sich derweil über eine starke Nachfrage aus China. Die Auftragsbücher in der deutschen Industrie sind mittlerweile besser gefüllt als vor der Corona-Pandemie. Das grenzt fasst schon an ein Wunder. Ein Pauschalurteil über die Konjunktur zu fällen, ist derzeit nicht möglich. In einzelnen Branchen boomt es, in anderen wiederum geht es ums das nackte Überleben. Weil es aber in Teilen der Wirtschaft sehr gut läuft, fällt der wirtschaftliche Einbruch aufgrund der Eindämmungsmassnahmen bei weitem nicht mehr so gravierend aus wie im zweiten Quartal 2020. Gerade deshalb notiert der aggregierte Einkaufsmanagerindex auch bei weitem nicht so tief wie im März des letzten Jahres.

Daten zum Wertpapier: Konjunktur

Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne der VP Bank. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!
(Werbung)
Günstig Aktien handeln!
4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Konjunktur

08.03.2021 - Deutschland: Industrieproduktion stolpert über Lieferschwierigkeiten - VP Bank
05.03.2021 - Deutschland: Auftragseingänge sorgen für Zuversicht - VP Bank
02.03.2021 - Einzelhandelsumsätze Deutschland: Zurück auf Los - DWS
02.03.2021 - Deutschland: Arbeitsmarkt schlägt sich weiterhin wacker - VP Bank
01.03.2021 - China: Stimmung der Unternehmen (wohl nur) durch Neujahrsfest belastet! - Nord LB
24.02.2021 - Covid-19 Pandemie: Eindämmungsmassnahmen belasten privaten Konsum massiv - VP Bank
24.02.2021 - Brasilien das neue Venezuela? - Commerzbank Kolumne
23.02.2021 - Am Morgen: Continental, SAF Holland und Kühne+Nagel im Fokus - Nord LB Kolumne
22.02.2021 - ifo Geschäftsklima: Deutsche Wirtschaft zeigt sich trotz Lockdown robust - Nord LB
22.02.2021 - ifo-Geschäftsklimaindex: Trotz Verbesserung in der Grauzone - VP Bank
18.02.2021 - MSCI Brasilien-Index weist im Januar 2021 eine Underperformance aus - Commerzbank Kolumne
17.02.2021 - US-Einzelhandelsumsätze: Eine Bevölkerung im Konsumrausch! - Nord LB
16.02.2021 - ZEW-Konjunkturerwartungen: Optimismus der Finanzexperten ungebrochen - Nord LB
12.02.2021 - Rally beim Platinpreis - Commerzbank Kolumne
09.02.2021 - Gute Auftragslage: Produzierendes Gewerbe in Deutschland bleibt Stütze der Konjunktur - Commerzbank Kolumne
09.02.2021 - Deutschland: Exporte setzen ihre Positivserie fort - VP Bank
07.02.2021 - Wachstumsstrategien für Unternehmen – Wettbewerbsfähigkeit in disruptiven Zeiten sichern
05.02.2021 - Deutschland: Auftragseingänge beenden ihre positive Serie - VP Bank
05.02.2021 - Aktienmarkt Türkei: Leichte Gewinnmitnahmen nach sehr starkem Dezember - Commerzbank
01.02.2021 - Deutschland: Einzelhandelsumsätze ziehen im Gesamtjahr 2020 deutlich an - VP Bank Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

09.03.2021 - EQS-Adhoc: Rieter Geschäftsjahr ...
09.03.2021 - DGAP-News: Siltronic AG: Siltronic schließt Geschäftsjahr 2020 im Rahmen der Erwartungen ab - ...
09.03.2021 - DGAP-News: HAMBORNER REIT AG erwirbt Büroobjekt in Mainz und veräußert weitere innerstädtische ...
09.03.2021 - EQS-Adhoc: Erfolgreiches Geschäftsjahr für ...
09.03.2021 - DGAP-News: FUCHS schließt schwieriges Jahr 2020 erfolgreich ...
09.03.2021 - DGAP-News: Geschäftsjahr 2020: technotrans übertrifft Erwartungen, bereinigte EBIT-Marge über ...
09.03.2021 - DGAP-News: Symrise liefert auch im Ausnahmejahr 2020 verlässliches profitables Wachstum ...
09.03.2021 - DGAP-News: Commerzbank und creditshelf weiten strategische Kooperation ...
09.03.2021 - DGAP-News: Manz AG erzielt in 2020 deutlich positives Ergebnis in schwierigem Marktumfeld ...
09.03.2021 - DGAP-Adhoc: AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA: AURELIUS beschließt Einziehung von ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.