K+S: Geschäftsmodell wird risikoreicher

Bild und Copyright: K+S.

Bild und Copyright: K+S.

19.11.2020 12:09 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Der Kalipreis sinkt weiter, das belastet die Zahlen von K+S. Im dritten Quartal muss das Unternehmen zudem hohe Wertberichtigungen vornehmen. Daher verringert sich das bereinigte Ergebnis je Aktie von -0,22 Euro auf -10,32 Euro.

Den Verkauf von Americas für 3,2 Milliarden Dollar werten die Analysten von Independent Research als attraktiv. Es gibt einen Buchgewinn im mittleren dreistelligen Millionenbereich. Damit wird die Bilanz aber nur teilweise entlastet. Außerdem war Salz bisher das Stabilisierungsgeschäft der Gesellschaft. Jetzt hat man nur noch das europäische Salzgeschäft. Somit wird das Geschäftsmodell risikoreicher und volatiler.

Die Analysten bestätigen in der aktuellen Studie die Halteempfehlung für die Aktien von K+S. Das Kursziel steigt von 6,10 Euro auf 7,20 Euro an.

Im laufenden Jahr prognostizieren die Experten bei K+S einen Verlust je Aktie von 10,34 Euro. Im kommenden Jahr soll es einen Gewinn je Aktie von 1,17 Euro geben. Im Vorjahr machte man ein Plus von 0,46 Euro.

Die Aktien von K+S verlieren am Mittag 2,8 Prozent auf 6,796 Euro.



Daten zum Wertpapier: K+S
Ticker-Symbol: SDF
WKN: KSAG88
ISIN: DE000KSAG888
K+S - jetzt traden auf: flatexflatex - SmartbrokerSmartbroker - Trade RepublicTrade Republic



Auf einem Blick - Chart und News: K+S


4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - K+S

16.11.2020 - K+S: Neue Verträge sollen höhere Kali-Preise bringen
13.11.2020 - K+S: Erholung in 2021
13.11.2020 - K+S & Co.: Hoffnungen auf kräftige Preiserholung für Kaliumchlorid schwinden - Commerzbank Kolumne
12.11.2020 - K+S: 2021 wieder in der Gewinnzone
12.11.2020 - K+S: Milliarden-Verlust durch Abschreibung
05.11.2020 - K+S: Geschäftsmodell wird risikoreicher
04.11.2020 - K+S schreibt 2 Milliarden ab
21.10.2020 - K+S: Gewinnschätzungen werden reduziert
07.10.2020 - K+S: Begrenztes Aufwärtspotenzial für den Titel
06.10.2020 - K+S: Neues Kursziel nach dem Salz-Deal
06.10.2020 - K+S meldet Vollzug bei Milliardendeal - Aktie leicht im Plus
06.10.2020 - Am Morgen: K+S, Cineworld und der DAX im Fokus - Nord LB Kolumne
05.10.2020 - K+S: Dieser Preis überrascht alle
05.10.2020 - K+S nimmt zu Gerüchten Stellung - Milliardendeal vor dem Abschluss
05.10.2020 - K+S: Gerüchte treiben den Kurs
21.09.2020 - K+S: Kurs steht trotz Kaufrating unter Druck
09.09.2020 - K+S: Neuigkeiten stehen an
03.09.2020 - K+S Aktie: Jetzt müssen Kaufsignale her…
26.08.2020 - K+S: Vorstand kommt nicht
24.08.2020 - K+S: Starker Wochenauftakt

DGAP-News dieses Unternehmens

04.11.2020 - DGAP-Adhoc: K+S Aktiengesellschaft: Impairment - K+S nimmt Bilanzbereinigung ...
05.10.2020 - DGAP-Adhoc: K+S Aktiengesellschaft: K+S bestätigt fortgeschrittene Gespräche beim Verkauf der ...
05.10.2020 - DGAP-Adhoc: K+S Aktiengesellschaft: K+S unterzeichnet Vereinbarung zum Verkauf der Operativen ...
08.05.2020 - DGAP-Adhoc: K+S Aktiengesellschaft: Anpassung des Dividendenvorschlags zur Wahrung der ...
11.03.2020 - DGAP-Adhoc: K+S Aktiengesellschaft: K+S treibt den vollständigen Verkauf der Operativen Einheit ...
23.09.2019 - DGAP-Adhoc: K+S Aktiengesellschaft: Aktuell schwaches Marktumfeld: K+S reduziert ...
03.12.2018 - DGAP-Adhoc: K+S Aktiengesellschaft: Kaliproduktion am Werk Werra trotz anhaltender Trockenheit ...
09.08.2018 - DGAP-Adhoc: K+S Aktiengesellschaft: K+S bestätigt deutliche Verbesserung des EBITDA für das ...
23.12.2016 - DGAP-Adhoc: K+S Aktiengesellschaft: Versenkantrag mit Einschränkungen ...
24.08.2016 - DGAP-Adhoc: K+S Aktiengesellschaft: Dr. Burkhard Lohr wird neuer ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.