Am Morgen: Allianz, Rheinmetall, United Internet und Richemont im Fokus - Nord LB Kolumne

Bild und Copyright: nitpicker / shutterstock.com.

Bild und Copyright: nitpicker / shutterstock.com.

09.11.2020 08:54 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter auf Twitter 

Deutsche Unternehmen haben ihre Produktion auch im September gesteigert, allerdings weniger stark als erwartet. Industrie, Bau und Energieversorger erhöhten die Erzeugung zusammen um 1,6%. Nach der Revision des August-Wertes auf +0,5% (zuvor: -0,2%) war das die 5. Steigerung in Folge.

Die neuen Daten zum US-Arbeitsmarkt für Oktober wurden gemeldet. Im Oktober sind 638.000 neue Jobs geschaffen worden, was im Rahmen der Erwartungen liegt. Der Rückgang der Arbeitslosenquote auf nunmehr 6,9% ist aber durchaus ein Knaller! Die Tendenzen der letzten Monate bleiben erhalten. Der zu beobachtende rasante Anstieg der Infektionszahlen in den USA ab Juni und nun nochmals ab Oktober sollte die Erholung aber etwas verlangsamen. Dem fulminanten BIP-Wachstum im III. Quartal dürfte ein weitaus geringeres im IV. Quartal folgen.

Amerika hat gewählt und Nachrichtensender und soziale Medien explodieren förmlich vor Freude über den Wechsel im Weißen Haus und das nicht nur in New York. Der 46. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika heißt Joe Biden, auch wenn der unterlegene Donald Trump wie gewohnt sein Rumpelstilzchen Repertoire aufführt. Nach 4 Jahren extremer Polarisierung bestehen Hoffnung und Chance auf Vernunft, Zuhören und sogar auf Kompromisse. Natürlich vermag auch der neue Präsident keine Wunder zu vollbringen, aber an diesem Morgen überwiegt ganz klar die Hoffnung. Die asiatischen Märkte zeigten sich heute früh bereits in Kauflaune.

Rentenmarkt
Optimistische Konjunkturdaten aus Amerika wirkten sich negativ auf die Kurse der deutschen Staatsanleihen aus. Nach Bekanntgabe der US-Arbeitsmarktdaten waren USStaatsanleihen nicht besonders gefragt. Der Arbeitsmarkt im Oktober hatte sich schneller als erwartet erholt.

Aktienmarkt
Nach einer deutlichen Erholung im Wochenverlauf hat der deutsche Aktienmarkt am Freitag Verluste eingefahren. DAX -0,70%%, MDAX -0,56%%, TecDAX -0,25%.

An der Wall Street sind Investoren angesichts des andauernden Kopf-an-Kopf-Rennens um das Präsidentenamt vor dem Wochenende vorsichtig geblieben. Dow Jones -0,20%, S&P 500 -0,03%, Nasdaq-Comp. +0,04%. Nikkei-225 freundlich bei 24.839,84 Punkten.

Unternehmen
Bei der Allianz war der Gesamtumsatz in Q3 um 6,1% auf 31,4 Mrd. EUR rückläufig. Das operative Ergebnis sank trotz CoronaPandemie nur leicht auf 2,9 (3,0) Mrd. EUR. Während das operative Ergebnis im Geschäftsbereich Lebens- und Krankenversicherung stieg, fiel es in der Schaden- und Unfallversicherung trotz weiterer Belastungen durch COVID-19 und eines geringeren Abwicklungsergebnisses nur leicht. Der auf Anteilseigner entfallende Quartalsüberschuss stieg um 5,9% auf 2,1 (1,9) Mrd. EUR. Eine Prognose für das Gesamtjahr gibt die Allianz weiterhin nicht ab.

Ein weiter starker Geschäftsbereich „Defence“ und wieder anziehende Geschäfte sowie ein striktes Kostenmanagement in der Sparte „Automotive“ haben beim Rheinmetall-Konzern für eine leichte Steigerung des operativen Ergebnisses in Q3 auf 101 (99) Mio. EUR geführt. Die Erlöse hingegen waren auf 1,38 (1,48) Mrd. EUR rückläufig.

United Internet hat seine Umsatzprognose für das laufende Jahr gesenkt. Der Internet- und Mobilfunkanbieter rechnet nur noch mit einem Erlösplus von 3% (bisher: 4%). Hintergrund sind laut Unternehmensangaben u.a. Auswirkungen der Corona-Pandemie, insbesondere eine gesunkene Bereitschaft zum Tarifwechsel sowie geringere Verkäufe von Smartphones und Tablets bei der Tochter Drillisch. In den ersten neun Monaten des GJ stieg der Umsatz auf Konzernebene auf 3,985 Mrd. EUR (+3,4%). Das EBITDA sank auf 896,4 (944,0) Mio. EUR.

Die Corona-Krise hat dem Luxusgüterkonzern Richemont im ersten Halbjahr (zum 30.09.) zugesetzt. Die Erlöse sanken um 26% auf 5,478 Mrd. EUR. Der Gewinn brach um 82% auf 159 Mio. EUR ein. In China zog das Geschäft im ersten Halbjahr kräftig an und wurde zum weltweit wichtigsten Markt.

Devisen
Der Euro setzte seinen Steigflug in Richtung 1,19 Dollar fort.

Öl / Gold
Eine weiterhin düstere Nachfrage-Prognose wegen der CoronaPandemie schickte die Ölpreise erneut in den Keller. Der Goldpreis zeigte sich etwas fester.

Daten zum Wertpapier: Allianz
Zum Aktien-Snapshot - Allianz: hier klicken!
Ticker-Symbol: ALV
WKN: 840400
ISIN: DE0008404005

Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne der Nord LB. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!
4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

Defama: „Wir bekommen laufend interessante Angebote auf den Tisch“
Matthias Schrade, Vorstand der m:access-notierten Immobilien-Gesellschaft Defama aus Berlin, im Interview mit der Redaktion von www.4investors.de.

Affluent Medical - IPO: Interessantes Portfolio für hart umkämpfte Medtech-Märkte
Das französische Medizintechnik-Unternehmen Affluent Medical geht an den regulierten Markt der Euronext in Paris.

4investors-News - Allianz

13.05.2021 - Allianz: Dreifache Kaufempfehlung für die Aktie
20.04.2021 - Versicherer: Etabliertes Solvency II-Regime zeigt aktuell wenig Spielraum für Sonderdividenden - Commerzbank
29.03.2021 - Allianz: Attraktiver Wachstumsmarkt
29.03.2021 - Allianz: Ein sinnvoller Zukauf in Polen
29.03.2021 - Am Morgen: Allianz, Delivery Hero, Shop Apotheke, Zooplus und Öl-Aktien im Fokus - Nord LB Kolumne
23.02.2021 - Allianz: Ziel für 2021 ist machbar
22.02.2021 - Allianz: Faire Bewertung der Aktie - Abstufung
22.02.2021 - Am Morgen: Allianz, Infineon, RWE und Renault im Fokus - Nord LB Kolumne
19.02.2021 - Allianz: Dividende bleibt trotz Gewinnrückgang unverändert
05.02.2021 - GBC: Mit Cancom, Allianz und SAP zur Outperformance
19.01.2021 - Allianz: Zwei Kündigungen
09.12.2020 - Allianz: Interessante Renditeerwartungen
03.12.2020 - Allianz: Strategische Entscheidung in Australien
03.12.2020 - Am Morgen: Allianz, Blackberry, SAP und Salesforce im Fokus - Nord LB Kolumne
09.11.2020 - Allianz wird die Krise meistern - Kaufempfehlung
09.11.2020 - Allianz: Starke Dividendenrendite
06.11.2020 - Allianz: Traditionelle Vorsicht
06.11.2020 - Allianz: Bäte sieht „solide Ergebnisse” im schwierigen Umfeld
06.11.2020 - Allianz: Eine positive Überraschung
08.09.2020 - Allianz: Unterschiedliche Ansichten

DGAP-News dieses Unternehmens

12.05.2021 - DGAP-News: Allianz SE: Allianz startet mit starkem ersten Quartal ins Jahr ...
19.02.2021 - DGAP-News: Allianz SE: Allianz mit einem starken Endspurt in ...
18.01.2021 - DGAP-Adhoc: Allianz SE: Allianz SE beschließt Kündigung nachrangiger Anleihen zur Rückzahlung im ...
06.11.2020 - DGAP-News: Allianz SE: Allianz erzielt operatives Ergebnis von 2,9 Milliarden Euro in 3Q ...
08.10.2020 - DGAP-News: Allianz SE: Solvency II: Steuerliche Klarheit erweitert Kapitalisierungs- und ...
05.08.2020 - DGAP-News: Allianz SE: Allianz erzielt in 2Q 2020 ein operatives Ergebnis von 2,6 Milliarden ...
12.05.2020 - DGAP-News: Allianz SE: Allianz erzielt in 1Q 2020 ein operatives Ergebnis von 2,3 Milliarden ...
30.04.2020 - DGAP-Adhoc: Allianz SE: Allianz nimmt Gewinnziel ...
21.02.2020 - DGAP-News: Allianz SE: Allianz erzielt 2019 ein operatives Ergebnis von 11,9 Milliarden Euro - der ...
20.02.2020 - DGAP-Adhoc: Allianz SE: Allianz SE beschließt neues Rückkaufprogramm für eigene Aktien im ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.