EZB - Erste Geschenke erst zu Weihnachten - DWS Kolumne

Bild und Copyright: nitpicker / shutterstock.com.

Bild und Copyright: nitpicker / shutterstock.com.

29.10.2020 18:38 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

„Deutliche Abwärtsrisiken für die Konjunktur”, der „unterliegende Inflationstrend ist gedrückt” und die „EZB wird ihre geldpolitischen Instrumente kalibrieren”. Das waren die entscheidenden Schlagworte auf der heutigen EZB-Pressekonferenz, die sich wie ein Leitfaden durch das Eingangsstatement zogen. Damit hat Christine Lagarde hohe Erwartungen geschürt, dass die EZB im Dezember geldpolitisch erneut nachlegen und auch im kommenden Jahr einen zusätzlichen geldpolitischen Stimulus liefern wird.

Bereits vor dem Anstieg der Infektionszahlen in den letzten Wochen war die Unsicherheit über die weitere wirtschaftliche Entwicklung in der Eurozone hoch. Jetzt hat sie sich verschärft, womit das Risiko besteht, dass der von der EZB anvisierte Inflationspfad unterschritten werden wird. Die Projektionen für Wachstum und Inflation für die kommenden Jahre bis 2023 bilden die Grundlage für die geldpolitische Entscheidung, doch der Weg ist klar definiert. Die finanziellen Rahmenbedingungen müssen weiter günstig bleiben, um die wirtschaftliche Erholung zu gewährleisten und den negativen Effekten der Pandemie auf den Inflationspfad entgegen zu wirken. Vor diesem Hintergrund erwarten wir, dass die EZB im Dezember das Pandemic Emergency Purchase Programme (PEPP) von derzeit 1350 Mrd. Euro um 500 Mrd. Euro aufstocken und bis Ende 2021 verlängern wird. Es ist nach wie vor das flexibelste Instrument, über das sie zurzeit verfügt, auch wenn Christine Lagarde alle geldpolitischen Instrumente auf den Prüfstand stellt und auf Nachfrage keines ausschließen wollte.

Eine Senkung des Einlagensatzes erwarten wir nach wie vor nicht und hielten sie auch für kontraproduktiv. Eine erneute Verbesserung der Konditionen für Langfristtender (TLTROs) könnte aber beschlossen werden. Insbesondere vor dem Hintergrund der zuletzt wieder verschärften Standards für Unternehmenskredite. Es mutet ein wenig wie Verzweiflung an, wenn die EZB in ihrem Statement explizit auf ihre bereits bestehenden günstigen Refinanzierungskonditionen hinweist, welche die Banken doch bitte für eine höhere Kreditvergabe nutzen sollten. Doch zwingen kann sie die Institute nicht. Die EZB wird aber alles tun, um die Kreditkonditionen so günstig wie möglich zu gestalten.

Autorin: Ulrike Kastens, Volkswirtin Europa

Daten zum Wertpapier: EZB

EZB - Jetzt traden auf: flatexflatex - Scalable CapitalScalable Capital - SmartbrokerSmartbroker - Trade RepublicTrade Republic
Tipp: Besser traden und investieren mit TradingView-Charts
4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook
Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der DWS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - EZB

06.02.2021 - Das Glas ist halb voll! - Weberbank
22.01.2021 - EZB: Jetzt einfach mal zuwarten - VP Bank Kolumne
21.01.2021 - EZB bekräftigt Beschlüsse vom Dezember und hält sich alle Türen offen - Nord LB Kolumne
14.01.2021 - Ausblick: EZB bestätigt geldpolitischen Kurs und fährt auf Sicht - DWS Kolumne
15.12.2020 - EZB sorgt mit anhaltenden Lockerungen für weiter sinkende Renditen in der Euro-Peripherie - Commerzbank Kolumne
11.12.2020 - EZB verlängert die Anleihekäufe und schließt weitere Zinssenkungen nicht aus - Commerzbank Kolumne
10.12.2020 - EZB beschließt Maßnahmenpaket: Corona-Kriseninstrumente deutlich verlängert - Nord LB Kolumne
02.11.2020 - Am Morgen: LafargeHolcim, Syngenta und EZB im Fokus - Nord LB Kolumne
29.10.2020 - EZB wird zum Jahresende einen drauflegen - VP Bank Kolumne
24.10.2020 - Ruft die EZB im Dezember erneut den Notfall aus? - DWS Kolumne
20.10.2020 - EZB-Käufe und Jagd nach Rendite lassen Staatsanleiherenditen sinken - Commerzbank Kolumne
02.10.2020 - Kerninflationsrate fällt auf ein Rekordtief und gibt der EZB Anlass zur Besorgnis - DWS Kolumne
14.08.2020 - Die Maßnahmen der Zentralbanken: Eine Büchse der Pandora? - AXA IM Kolumne
23.07.2020 - EU-Coronahilfen geben dem Euro Auftrieb - Commerzbank Kolumne
17.07.2020 - EZB wartet mit weiteren geldpolitischen Lockerungen ab - Commerzbank Kolumne
16.07.2020 - EZB: Phase 2 hat begonnen - VP Bank Kolumne
13.07.2020 - EZB: Keine Weichenstellung erwartet, alles bleibt „on hold“ - DWS Kolumne
06.06.2020 - Das Ende der Zentralbankunabhängigkeit - J.P. Morgan AM Kolumne
05.06.2020 - EZB: Noch einmal 600 Mrd. mehr für Anleihekäufe - VP Bank Kolumne
04.06.2020 - EZB weitet PEPP deutlich aus – europäische Politik tritt Krise kraftvoll entgegen - Nord LB Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

25.02.2021 - EQS-Adhoc: Swiss Prime Site: Erfolgreiches Geschäftsjahr trotz ...
25.02.2021 - DGAP-Adhoc: SNP erweitert ihr Portfolio durch den Erwerb des Software-Spezialisten EXA ...
25.02.2021 - DGAP-News: ADVA Optical Networking SE: ADVA berichtet Rekordergebnis für Q4 2020 und ...
25.02.2021 - EQS-Adhoc: Evolva gibt Jahresergebnisse 2020 bekannt, mit deutlichem Anstieg der Kundennachfrage ...
25.02.2021 - DGAP-News: TAKKT AG: TAKKT erzielt 2020 Rekordwert beim freien Cashflow - Vorstand schlägt Zahlung ...
25.02.2021 - DGAP-News: SNP erweitert ihr Portfolio durch den Erwerb des Software-Spezialisten EXA ...
25.02.2021 - DGAP-News: Prospect Resources Limited - Unternehmensupdate: Weiterentwicklung des Lithiumprojekts ...
25.02.2021 - DGAP-News: Bee Vectoring Technologies International Inc.: Bee Vectoring gibt innerhalb eines Monats ...
25.02.2021 - DGAP-News: AIXTRON erwartet stärkeres Wachstum im Jahr 2021 / 30%iges Auftragsplus in 2020 / ...
25.02.2021 - DGAP-News: Clean Power Capital Corp.: PowerTaps Betankungstechnologie der 3. Generation für blauen ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.