Amazon Aktie: Die immerwährende Kursrallye gibt es nicht! - Chartanalyse

Amazons Aktie zeigt aktuell zwar keine große Schwäche, aber der Aufwärtsdrang hat massiv nachgelassen. Ein erstes Anzeichen einer größeren bevorstehenden Abwärtsbewegung? Bild und Copyright: Jonathan Weiss / shutterstock.com.

Amazons Aktie zeigt aktuell zwar keine große Schwäche, aber der Aufwärtsdrang hat massiv nachgelassen. Ein erstes Anzeichen einer größeren bevorstehenden Abwärtsbewegung? Bild und Copyright: Jonathan Weiss / shutterstock.com.

02.08.2020 17:28 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Sich gegen intakte Trends zu stellen erfordert Mut vom Anleger - das gilt auch für die Amazon Aktie. Das Papier hat eine langjährige Hausse hinter sich, im Langfristchart verschwimmt selbst der Corona-Crash von 2.185,10 Dollar auf 1.626,03 Euro zu einer Bewegung, die wie eine „normale” Konsolidierung aussieht. Seitdem hat sich Amazons Aktienkurs in der Spitze mehr als verdoppeln können. Das neue Allzeithoch bei 3.344,29 Dollar wurde am 13. Juli erreicht. Doch die immerwährende Rallye gibt es nicht, Rückschläge gehören an der Börse dazu.

Seitdem der Tech-Titel sein Allzeithoch erreicht hat, misslungen zwei Versuche der Amazon Aktie, aus anschließenden kleinen Konsolidierungen auf 2.918,23 Dollar und 2.888 Dollar wieder in Richtung Top durchzubrechen. Stattdessen hat sich seit Mitte Juli um 3.215/3.265 Dollar eine charttechnische Hürde aufgebaut. Von hier prallte Amazons Aktienkurs am Freitag nach unten ab. Mit 3.164,68 Dollar und 3,7 Prozent Tagesplus ging es ins Wochenende.

Statt neuer Allzeithochs kommen bei der Amazon Aktie nach den drei Kursspitzen seit Mitte Juli plötzlich mögliche Gefahren ins Spiel, dass der Aktienkurs des E-Commerce Trendsetters - zumindest kurzfristig - seinen Deckel gefunden haben könnte. Für die weitere Kursentwicklung beim Anteilschein des US-Konzerns werde damit drei Marken besonders wichtig. Neben dem Allzeithoch und der darunter liegenden neuen Widerstandsmarke um 3.215/3.265 Dollar ist dies der Support bei 2.888/2.918 Dollar, der aus den letzten beiden markanteren Tiefs der kleineren Konsolidierungsbewegungen entstanden ist.

Kann es also sein, dass das eintritt, was derzeit kaum einer auf dem Schirm haben dürfte - eine ausführlichere Konsolidierung bei der Amazon Aktie? Die charttechnische Gefahr ist mit der Kursentwicklung seit dem 13. Juli nicht von der Hand zu weisen. Noch aber ist die Option aktiv, dass die Bewegung seitwärts verläuft und die Zone um 2.900 daher das untere Ende der Konsolidierung darstellt. Entsprechend deutlich wäre an dieser Stelle ein stabiles Verkaufssignal. Zwischen 2.671/2.675 Dollar und 2.722 Dollar sowie in der Zone 2.621/2.630 Dollar fänden sich dann die nächsten potenziellen charttechnischen Unterstützungen. Bleibt der Support um 2.900 Dollar in der nächsten Zeit intakt, wird es wahrscheinlich eine reine Frage der Zeit sein, bis Amazons Aktienkurs das Top oder auch ein neues Allzeithoch erreicht.


Wichtige charttechnische Daten zur Amazon Aktie:

Letzter Aktienkurs: 3.164,68 Dollar (Börse: NASDAQ - USA)
Bollinger-Bands 20 (unten / oben): 2.926,25 Dollar / 3.215,33 Dollar
EMA 20: 3.070,79 Dollar
EMA 50: 2.820,63 Dollar
EMA 200: 2.313,94 Dollar

Auf einem Blick - Chart und News: Amazon.com

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Amazon.com

03.08.2020 - Amazon Aktie: Kursziel erhöht und Kaufempfehlung
24.07.2020 - Amazon Aktie: Das könnte gefährlich werden!
04.05.2020 - Amazon: Große Chancen
01.05.2020 - Amazon Aktie: Das sagen Goldman Sachs & Co. nach den Quartalszahlen
15.04.2020 - Amazon profitiert von der Situation
23.03.2020 - Amazon setzt Schwerpunkte
23.03.2020 - Amazon.com Aktie: Ein Stabilisierungsversuch - UBS-Kolumne
08.01.2020 - Amazon: Digital goes Physical - Commerzbank Kolumne
06.01.2020 - Amazon Aktie: Gelingt der Befreiungsschlag? - UBS-Kolumne
04.12.2019 - Amazon & der Einzelhandel: Eindrücke vom Black Friday - Commerzbank Kolumne
02.12.2019 - Amazon Aktie: Sand im Getriebe - UBS-Kolumne
28.10.2019 - Amazon Aktie: Einmal kräftig durchgeschüttelt - UBS-Kolumne
22.08.2019 - Amazon Aktie: Das Comeback der Verkäuferseite - UBS Kolumne
08.08.2019 - Amazon & Co.: Die Europäische Zahlungsdiensterichtlinie - Commerzbank Kolumne
29.07.2019 - Amazon: Gewinnprognosen werden reduziert
18.07.2019 - Amazon Aktie: Auf zu neuen Ufern - UBS Kolumne
26.04.2019 - Amazon Aktie: Einige neue Kursziele nach den Quartalszahlen
25.04.2019 - Amazon Aktie: Rally erreicht Kurszielbereich - UBS Kolumne
25.03.2019 - Amazon Aktie: Erholungsrally hat noch Potenzial - UBS Kolumne
18.02.2019 - Amazon Aktie: Nichts Halbes und nichts Ganzes - UBS Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.