DAX: Der Trendkanal hält bisher - UBS-Kolumne

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

Ausblick: Der Aufwärtstrend ist klar intakt und der steigende Trendkanal wurde vom DAX in den Vormonaten immer wieder bestätigt. Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

02.07.2020 08:29 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Rückblick: Der DAX befindet sich seit dem Coronacrash-Tief bei 8’255 Punkten am 16. März in einem steilen Aufwärtstrendkanal. Angetrieben von den Lockerungen der internationalen Notenbanken und der angebotenen enormen Liquidität konnte der DAX unter der Ausbildung zahlreicher Kurslücken bis zum 08. Juni auf 12’913 Punkte ansteigen und damit genau die obere Begrenzung des steigenden Trendkanals erreichen. In der Folge sackte der DAX bis zum 15. Juni auf 11’597 Punkte ab, konnte sich dann aber wieder bis auf 12’616 Punkte am 23. Juni erholen. Aktuell bewegt sich der DAX seitwärts im Bereich der unteren Begrenzung des alten fallenden Trendkanals. Bullish zu werten ist dabei, dass der DAX sowohl über dem 50er- als auch über dem 200er-EMA notiert.

Ausblick: Der Aufwärtstrend ist klar intakt und der steigende Trendkanal wurde vom DAX in den Vormonaten immer wieder bestätigt.

Die Long-Szenarien: Der DAX kann sich im unteren Bereich des Trendkanals halten und die aktuelle Seitwärtsbewegung als Sprungbrett für einen neuen Anstieg nutzen. Ein bullishes Signal würde dabei entstehen, sobald der DAX das Verlaufshoch bei 12’616 Punkten vom 23. Juni nach oben durchbricht. In diesem Fall dürfte direkt die obere Begrenzung des alten fallenden Trendkanals im Bereich von aktuell 13’000 Punkten angelaufen werden. Geht es weiter höher, dürften die Bullen Kurs auf die nach oben hin noch offene Kurslücke bei 13’500 Punkten nehmen.

Die Short-Szenarien: Der DAX hat auf der Oberseite mit 12’913, 12’616 und 12’391 Punkten eine Reihe von tieferen Hochpunkten ausgebildet. Dies deutet auf eine nachlassende Kraft der Bullen hin. Ein Kursrutsch wäre aber erst mit einem Ausbruch aus dem Trendkanal und einem Kursrückgang unter den 50er-EMA bei 11’740 Punkte zu erwarten.

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!


Lesen Sie mehr zum Thema DAX - Aktienindex im Bericht vom 02.07.2020

DAX: Technische Situation weiterhin stabil - Donner & Reuschel Kolumne

Die Aktienanleger sind momentan hin- und hergerissen. Zum Einen grassiert die Furcht vor den wirtschaftlichen Folgen einer erneuten Corona-Welle, zum Anderen besteht die große Hoffnung auf eine fortgesetzte Genesung der globalen Wirtschaftslage. Die 200-Tage-Linie bleibt der erwartet wichtige Richtungsweiser im DAX 30. Den deutschen Leitindex stützen auch heute diverse Trendfolgeindikatoren. Trendfolgeindikatoren. Von fundamentaler Seite werden heute erfreuliche Arbeitsmarktzahlen aus den USA erwartet. Ebenso wie US-Auftragseingänge werden diese erfreulich prognostiziert. Somit winkt dem DAX 30 für heute wieder Rückenwind. Bei 12.471 „lauert“ bereits ein Gap als nächste Hürde. Die Trendfolgeindikatoren (MACD, IKH) verlaufen neutral. Die kurzfristige Slow-Stochastik signalisiert eine leicht ansteigende Tagestendenz. Das Obere Bollinger-Band verschafft weiterhin eine mittelfristige Bandbreite bis rund 12.840 Indexpunkten. Das Mittlere Bollinger-Band verläuft bei 12.314. ... diese News weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: DAX - Aktienindex

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - DAX - Aktienindex

11.08.2020 - Laufende Berichtssaison wesentlich besser als befürchtet - Commerzbank Kolumne
11.08.2020 - DAX: Ewige Seitwärtsphase - UBS-Kolumne
11.08.2020 - DAX 30 weiter in Seitwärts-Range: SKS vorerst abgewehrt – 12.799 wichtige Hürde - Donner & Reuschel Kolumne
10.08.2020 - DAX: Mögliche Schulter-Kopf-Schulter-Formation mahnt zur Wachsamkeit - Donner & Reuschel Kolumne
10.08.2020 - DAX: Weiter seitwärts - UBS-Kolumne
07.08.2020 - DAX: Ohne Richtungsentscheidung - UBS-Kolumne
06.08.2020 - DAX: Vor neuem Kursrückgang? - UBS-Kolumne
05.08.2020 - Die „Durchführungsverordnungen“ des Präsidenten werden vermutlich… - nicht durchgeführt! - Commerzbank Kolumne
05.08.2020 - DAX: Lage kaum verändert - UBS-Kolumne
04.08.2020 - DAX: 12’700 Punkte im Fokus - UBS-Kolumne
03.08.2020 - DAX: Die Bären legen nach - UBS-Kolumne
03.08.2020 - DAX 30 spielt charttechnische Bandbreiten aus: Nächster Support bei 12.254 - Donner & Reuschel Kolumne
31.07.2020 - Aktienmärkte in Coronazeiten - DWS Kolumne
31.07.2020 - DAX: Kurseinbruch - UBS-Kolumne
31.07.2020 - DAX: Stabilisierung möglich - Donner & Reuschel Kolumne
30.07.2020 - Kohleausstieg und neuer Energiemix: USA und Deutschland werden immer umweltfreundlicher - Commerzbank Kolumne
30.07.2020 - DAX: Pullback an Trendkanalbegrenzung? - UBS-Kolumne
30.07.2020 - DAX: Fünf Dojis zwischen 12.913 und 12.812 - Donner & Reuschel Kolumne
29.07.2020 - DAX: Käufer weiter unter Zugzwang - UBS-Kolumne
28.07.2020 - DAX mit Trendkanalbruch - UBS-Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.