DAX: Durchbruch über 200er-EMA? - UBS-Kolumne

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

Ausblick: Mit dem Ausbruch nach oben über den Fibonacci-Fächer bei 11’150 Punkten hat sich im DAX deutliche Aufwärtsenergie freigesetzt. Der DAX ist regelrecht explodiert und hat auch seine langfristige Lage deutlich aufgehellt. Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

28.05.2020 08:48 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Rückblick: Der DAX konnte am Montag über den wichtigen Widerstandsbereich bei 11’150/11’200 Punkten nach oben ausbrechen. Zuvor pendelte der DAX seit Anfang April seitwärts zwischen etwa 10’300 und 11’200 Punkten. Mit dem Durchbruch nach oben über 11’200 Punkte konnten im Wochenchart auch der wichtige langfristige Fibonacci-Fächer bei 11’150 Punkten und das 50%-Fibonacci-Retracement nachhaltig erobert werden. Der DAX zeigte nach dem Durchbruch direkt weitere enorme Stärke und erreichte am Vortag bereits das wichtige 61.8%-Retracement bei 11’678 Punkten. Im Tageshoch wurden 11’747 Punkte erreicht, dann ging es zur Schlussglocke aber wieder auf 11’657 Punkte herunter. Vorbörslich notiert der DAX am frühen Donnerstagmorgen wieder deutlich höher um 11’800 Punkte.

Ausblick: Mit dem Ausbruch nach oben über den Fibonacci-Fächer bei 11’150 Punkten hat sich im DAX deutliche Aufwärtsenergie freigesetzt. Der DAX ist regelrecht explodiert und hat auch seine langfristige Lage deutlich aufgehellt.

Die Long-Szenarien: Der DAX ist über dem Fibonacci-Fächer im Wochenchart long einzustufen. Die nächste Anlaufmarke befindet sich nun am erwähnten 61.8%-Fibonacci-Retracement im Wochenchart bei 11’678 Punkten. Gelingt hier auch im regulären Handel der Durchbruch, würde der 200er-EMA im Tageschart bei 11’725 Punkten ins Visier der Bullen rücken. Darüber würde sich die Lage für den DAX erneut deutlich aufhellen und ein Hochlauf bis 11’800 und 12’000 Punkte zu erwarten sein.

Die Short-Szenarien: Der DAX kann nicht über den 200er-EMA ansteigen und sackt wieder nach unten ab. Die erste große Anlaufmarke wäre dann die Unterstützung um 11’300 Punkte. Darunter dürften der Fibonacci-Fächer bei 11’150 Punkten sowie der 50er-EMA bei 10’898 Punkten den Bären Einhalt gebieten.

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!


Lesen Sie mehr zum Thema DAX - Aktienindex im Bericht vom 28.05.2020

DAX bestätigt Gap-Closing - fatale US-Wirtschaftsdaten erwartet - Donner & Reuschel Kolumne

Der DAX 30 konnte das Gap-Closing bei 11.447 Punkten nun zweimal in Folge bestätigen. Der deutsche Leitindex hat wider aller Logik bereits somit früher als erwartet wieder an Stärke und Momentum hinzugewonnen. Die markttechnischen Indikatoren sind auch für heute deutlich überhitzt. Allerdings hält der Druck nach oben vorerst weiter an. Die erwartete W-Formation scheint deutlich flacher auszufallen, als es die Indikationen und Muster zuletzt ergaben. Der Schalter legt sich auch am heutigen Donnerstag um auf zunächst weiter steigende Notierungen. Das Kaufsignal vom Dienstag (Gap-Closing) widerspricht jeglicher Logik, ist aber fakt. Die konjunkturelle Ist-Situation ist fatal und die wirtschaftlichen Aussichten für das zweite Quartal keinesfalls besser. Die Liquiditäts- und Fiskalprogramme stützen eine marode Wirtschaft und lassen den DAX nun charttechnische Jubelsprünge fabrizieren. Gesund ist etwas anderes. Die Gegebenheiten müssen aber so akzeptiert werden… Der deutsche ... diese News weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: DAX - Aktienindex

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

DFV-Vorstandschef und Gründer Stefan Knoll im Exklusiv-Interview mit der 4investors-Redaktion.DFV: „Wahre Stärke des Unternehmens wird noch nicht erkannt“

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - DAX - Aktienindex

02.07.2020 - DAX: Der Trendkanal hält bisher - UBS-Kolumne
02.07.2020 - DAX: Technische Situation weiterhin stabil - Donner & Reuschel Kolumne
01.07.2020 - DAX: Keine Euphorie aber Stabilität - Donner & Reuschel Kolumne
01.07.2020 - DAX: Der Index pendelt sich aus - UBS-Kolumne
30.06.2020 - DAX: Monatskerze warnt - UBS-Kolumne
30.06.2020 - DAX - Chartanalyse: Stabile Seitenlage - Donner & Reuschel Kolumne
29.06.2020 - DAX: Verhaltener Auftakt, Kein Crash - Donner & Reuschel Kolumne
29.06.2020 - DAX: Bären lassen nicht locker - UBS-Kolumne
26.06.2020 - DAX: Unteres Gap geschlossen - UBS-Kolumne
26.06.2020 - DAX: Mit Elan ins Wochenende - Donner & Reuschel Kolumne
25.06.2020 - DAX: Kurslücke bei 11’968 Punkten nächstes Ziel? - UBS-Kolumne
25.06.2020 - DAX: Von Panik noch keine Spur - Donner & Reuschel Kolumne
24.06.2020 - Anlageirrtümer kosten Sparer langfristig viel Geld - J.P. Morgan AM Kolumne
24.06.2020 - ifo Geschäftsklima: Unternehmen spüren wieder festen Boden unter den Füßen - Nord LB Kolumne
24.06.2020 - DAX: Ehemalige Widerstandslinie wirkt nach - UBS-Kolumne
24.06.2020 - DAX weiterhin robust: Tendenz in Richtung 12.800 - Donner & Reuschel Kolumne
23.06.2020 - DAX: Unter 10’450 Punkte nachgebend - UBS-Kolumne
23.06.2020 - DAX 30 testet weiter hin seine 200-Tage-Linie - Donner & Reuschel Kolumne
22.06.2020 - Lufthansa, Wirecard und die Schwankungsanfälligkeit der deutschen Aktienbörsen - Börse München Kolumne
22.06.2020 - DAX: Setzt sich die Korrektur fort? - UBS-Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.