Evotec: Sanofi steigt aus gemeisnamer Diabetes-Forschung aus - was macht die Aktie?

Überraschend kommt Sanofis Abschied aus dem gemeinsamen Projekt mit der Hamburger Evotec nicht, schon seit Längerem wurde an der Börse über einen entsprechenden Schritt des französischen Konzerns spekuliert. Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Überraschend kommt Sanofis Abschied aus dem gemeinsamen Projekt mit der Hamburger Evotec nicht, schon seit Längerem wurde an der Börse über einen entsprechenden Schritt des französischen Konzerns spekuliert. Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

22.04.2020 08:57 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Evotec verliert bei den Arbeiten an einer neuen Therapiemöglichkeit für Diabetes-Patienten ihre bisherige Partnerin Sanofi. Man erhalte die weltweiten Rechte zur Entwicklung und Vermarktung aus der Kooperationsvereinbarung mit Sanofi zurück, meldet das Hamburger Biotech-Unternehmen am Mittwochmorgen. Beide Gesellschaften entwickelten seit dem Jahr 2015 gemeinsam eine Betazell-Ersatztherapie für Diabetes-Patienten. „Das Betazellprogramm hat bereits präklinische Daten generiert, die belegen, dass die Zellen den Blutzuckerspiegel in in vivo-Modellen über mehrere Monate hinweg normalisieren und damit in ihrer Funktion primären menschlichen Inselzellen entsprechen”, so die Norddeutschen heute in einer Mitteilung.

Überraschend kommt Sanofis Schritt aber nicht, schon seit Längerem wurde über einen Ausstieg des französischen Konzerns aus dem Projekt am Markt spekuliert. Zu eventuellen finanziellen Vereinbarungen und Folgen von Sanofis Schritt äußert sich Evotec nicht.

Stattdessen geht man mit dem Programm nun wahrscheinlich erneut auf Partnersuche. „ Dass wir das Projekt nun wieder in unsere Entwicklungsverantwortung übernehmen können, ist ein großer Gewinn für Evotec. Wir setzen die weitere Entwicklung des Projekts fort und prüfen dabei auch Möglichkeiten für die Verpartnerung, um diese Therapie für Patienten verfügbar zu machen”, sagt Cord Dohrmann, Chief Scientific Officer von Evotec. Es seien Fortschritte in Richtung auf einen klinischen Start mit dieser Behandlungsoption erzielt worden, so der Manager. Zunächst wird man das Projekt aber allein weiterführen und währenddessen verschiedene Optionen prüfen.

An der Frankfurter Börse reagiert man bisher gelassen auf die Nachrichten über Sanofis erwarteten Ausstieg aus dem Projekt. Stattdessen geht der Aktienkurs nach oben: Aktuelle Indikationen für die Biotech-Aktie notieren bei 23,11/23,24 Euro und profitieren damit von einer positiven Grundstimmung am Frankfurter Aktienmarkt. Den gestrigen XETRA-Handel hatte Evotecs Aktienkurs mit 22,96 Prozent und einem Wertverlust von 2,34 Prozent beendet.

Daten zum Wertpapier: Sanofi
Chartanalyse-Tools: hier klicken!
Ticker-Symbol: SNW
WKN: 920657
ISIN: FR0000120578

Sanofi - Jetzt traden auf: Scalable CapitalScalable Capital - SmartbrokerSmartbroker - Trade RepublicTrade Republic
Tipp: Besser traden und investieren mit TradingView-Charts
4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook


Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

3U-Vorstandschef Michael Schmidt im Gespräch mit der Redaktion von www.4investors.de.3U Holding: „Was wir tun, tun wir mit Ehrgeiz“


Mehr zu Biotech-Aktien auf 4investors: hier klicken

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Sanofi

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.