Medigene: 2020 werden Forschungs- und Entwicklungskosten deutlich steigen

Bild und Copyright: Medigene.

Bild und Copyright: Medigene.

26.03.2020 10:37 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Das Biotechunternehmen Medigene legt Zahlen für das vergangene Jahr vor: Unternehmensangaben vom Donnerstag zufolge sind die Gesamterlöse von 7,75 Millionen Euro auf 10,63 Millionen Euro gestiegen. Auf EBITDA-Basis melden die Süddeutschen einen Verlust von 17,78 Millionen Euro, womit sich das Ergebnis gegenüber dem Verlust von 20,93 Millionen Euro aus dem Jahr zuvor verbessert hat. Je Medigene Aktie ist der Verlust 2019 von 0,90 Euro auf 0,81 Euro zurück gegangen. Den Mittelabfluss aus der laufenden Geschäftstätigkeit beziffert man auf 16,42 Millionen Euro gegenüber 10,14 Millionen Euro zuvor.

„Im vergangenen Geschäftsjahr haben wir die Weichen für den Ausbau unserer klinischen Programme gestellt. Wir freuen uns, dass die Aktivitäten zur Verbesserung der Patientenrekrutierung für unsere laufende klinische TCR-Studie mit dem Immuntherapie-Kandidaten MDG1011 gefruchtet haben und wir die ersten Patienten behandeln konnten. Unser klares Ziel ist die Behandlung der ersten drei Dosiskohorten in diesem Geschäftsjahr”, sagt Dolores Schendel, Vorstandsvorsitzende und Wissenschaftsvorstand der Medigene AG. „In den nächsten Monaten planen wir unsere zweite klinische Studie mit dem Kandidaten MDG1021 zu starten und wir arbeiten weiter intensiv an der Innovationskraft unserer Technologien. Gerade für solide Tumore werden sichere und gezielte Immuntherapien benötigt und wir setzen hier mit unseren induzierbaren Medigene (iM)-TCRs sowie dem co-stimulatorischen Rezeptor PD1-41BB auf kombinierfähige Ansätze für TCR-T-Zelltherapien der nächsten Generation”, so die Medigene-Managerin.

Für das Jahr 2020 prognostiziert Medigene Erlöse zwischen 7 Millionen Euro und 9 Millionen Euro. Forschungs- und Entwicklungskosten sollen auf 29 Millionen Euro bis 34 Millionen Euro steigen. Auf EBITDA-Basis erwartet das Biotech-Unternehmen einen Verlust zwischen 24 Millionen Euro und 32 Millionen Euro. Auf derzeitigem Stand sei man bis in die zweite Hälfte des Jahres 2021 durchfinanziert, so Medigene.
Mehr zu Biotech-Aktien auf 4investors: hier klicken

Auf einem Blick - Chart und News: Medigene


Die komplette News des Unternehmens

DGAP-News: Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft veröffentlicht Geschäftsbericht 2019 - Positiver Geschäftsverlauf 2019 - Geschäftsentwicklung 2020 derzeit nicht einschätzbar






DGAP-News: Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft


/ Schlagwort(e): Jahresergebnis/Prognoseänderung





Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft veröffentlicht Geschäftsbericht 2019 - Positiver Geschäftsverlauf 2019 - Geschäftsentwicklung 2020 derzeit nicht einschätzbar






26.03.2020 / 09:34



Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Pressemitteilung Nr. 8/2020

Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft veröffentlicht Geschäftsbericht 2019 Positiver ... DGAP-News von Medigene weiterlesen.

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Medigene

25.09.2020 - Medigene: Neue Strategie
23.09.2020 - Medigene: Restrukturierung drückt auf den Kurs
22.09.2020 - Medigene tritt stark auf die Kostenbremse - Studie verzögert sich
21.08.2020 - Medigene und die Pipeline
07.08.2020 - Medigene: MDG1011 wird zum wichtigsten Faktor für den Aktienkurs
13.07.2020 - Medigene Aktie: Ein wichtiges Kaufsignal
24.06.2020 - Medigene: Kaufen nach den Studiennews
24.06.2020 - Medigene: Neue klinische Studie mit MDG1021 startet
19.06.2020 - Medigene Aktie: Konsolidierung vor dem Ende?
03.06.2020 - Medigene: Neue Gewinnschätzung
29.05.2020 - Medigene Aktie: Das könnte der große Wurf werden
28.05.2020 - Medigene: Nach der neuen Prognose
14.05.2020 - Medigene bestätigt Prognose - von COVID-19 Pandemie nicht beeinflusst
13.05.2020 - Medigene Aktie: Kaufsignal im Markt, aber…
15.04.2020 - Medigene: Bewertung sinkt
07.04.2020 - Medigene: Zahlungen können sich verzögern
07.04.2020 - Medigene: Neue Patente für CrossTAg-1
18.03.2020 - Medigene Aktie: Auf diese Chart-Marken kommt es jetzt an
11.03.2020 - Medigene: Engere Kooperation wird begrüßt
11.03.2020 - Medigene: Lizenz-Option für Immunzellverstärker von Phio Pharmaceuticals

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.