Jenoptik: Wird die Dividende gestrichen?


24.03.2020 12:11 Uhr - Autor: Dena Altdörfer  Dena Altdörfer auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bei Jenoptik ist die eigentlich geplante Zahlung einer Dividende fraglich. Das Unternehmen hatte angekündigt, einen Betrag von 0,35 Euro je Aktie ausschütten zu wollen. Doch dies steht nun in Frage: „In Anbetracht der jüngsten Entwicklungen im Zusammenhang mit der Ausbreitung des SARS-CoV-2 Virus überprüft die Gesellschaft derzeit die Durchführbarkeit der Hauptversammlung 2020 zum geplanten Termin und stellt die Zahlung der Dividende unter Vorbehalt”, so Jenoptik am Dienstag. Man werde die Gewinnverwendung für das Geschäftsjahr 2019 basierend auf dem Verlauf der kommenden Wochen allerdings noch einmal überprüfen, kündigen die Jenaer heute an.

Ziel der Maßnahme sei es, „die operativen Geschäfte unserer Gesellschaft abzusichern und strategische Investitionen in die künftige Entwicklung von Jenoptik hin zum fokussierten Technologieunternehmen im Bereich Optik und Photonik weiterhin zu ermöglichen”, so Jenoptik.

Zugleich stellt die Gesellschaft die Prognose für 2020 unter Vorbehalt - auch das aufgrund der Folgen der Corona-Pandemie. Man erwarte zumindest für das erste Halbjahr deutliche Auswirkungen.

Auf einem Blick - Chart und News: Jenoptik

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

DFV-Vorstandschef und Gründer Stefan Knoll im Exklusiv-Interview mit der 4investors-Redaktion.DFV: „Wahre Stärke des Unternehmens wird noch nicht erkannt“

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Jenoptik

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.