DAX: 13.700 Punkte wackeln wieder - UBS-Kolumne

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

18.02.2020 08:09 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Rückblick: Der DAX ist seit dem Verlaufstief vom 31. Januar bei 12’973 Punkten kräftig angestiegen. Der 50er-EMA konnte am 02. Februar bei 12’230 Punkten zurückerobert werden. Damit zeichnete sich bereits weitere Stärke im DAX ab. Es folgte auch direkt ein weiterer kräftiger Kursanstieg und am 11. Februar konnte der DAX das bisherige Allzeithoch bei 13’640 Punkten herausnehmen und bis auf 13’668 Punkte ansteigen. Kurz darauf konnte der DAX erstmals in seiner Geschichte auch über die Marke von 13’700 Punkten klettern. Am Vortag markierte der DAX mit 13’795 Punkten ein neues Allzeithoch und verfehlte die Marke von 13’800 Punkten nur knapp. Der DAX ist kräftig überkauft und hat nach unten zahlreiche Gaps offen. Der Anstieg steht auf wackligen Beinen.

Ausblick: Der DAX ist am Vortag bei 13’783 Punkten aus dem Handel gegangen und kratzte damit bereits kräftig an der Marke von 13’800 Punkten. Doch der Index notiert bereits in sehr dünner Luft und auch leicht über dem Fibonacci-Fächer bei 13’750 Punkten. Im regulären Handel. Vorbörslich zeigt sich der DAX am heutigen Dienstagmorgen wieder schwach bei 13’710 Punkten. Damit wackelt die Marke von 13’700 Punkten erneut.

Die Short-Szenarien: Der DAX dreht wieder nach unten ab und fällt unter seinen langfristigen Fibonacci-Fächer bei 13’750 Punkten zurück. Damit würde sich die langfristige Lage für den DAX wieder eintrüben. Solange der DAX unter dem Fibonacci-Fächer notiert, ist im großen Bild mit einer starken Korrektur zu rechnen. Dabei könnte langfristig auch das tiefste noch offene Gap bei 12’202 Punkten angelaufen werden.

Die Long-Szenarien: Der DAX kann direkt weiter ansteigen und die Marke von 13’800 Punkten erobern. Darüber würde sich der nächste Widerstand bei 13’850 Punkten befinden. Gelingt auch hier ein Durchbruch, dürften die Bullen Kurs auf die runde Marke von 14’000 Punkten nehmen.

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

DAX: Verschnaufpause auf hohem Niveau - Donner & Reuschel Kolumne

An der Börse scheint das Corona-Virus gedanklich bereits beiseite geschoben worden zu sein. Die internationalen Leitindizes jagten zuletzt von einem Rekordhoch zum nächsten. Rückenwind für den deutschen Aktienmarkt kommt von der „Zinsfront“. Die Bank of China hat die angekündigte Zinssenkung vollzogen. Diese ist Bestandteil eines umfassenden Maßnahmenbündels, um die wirtschaftlichen Folgen der durch den Corona-Virus verursachten Krise aufzufangen. Die Börse in Shanghai machte daraufhin gestern einen „Jubelsprung“ und konnte 1,8 Prozentpunkte zulegen. Der DAX 30 hat dadurch ebenfalls sehr gute Perspektiven was den weiteren Jahresverlauf betrifft. Allerdings könnten die heute erwarteten Daten zum ZEW-Konjunkturindex für eine Verschnaufpause sorgen. Hier wird ein spürbarer Rückgang prognostiziert. Mittelfristig halten wir trotz der Volatilität der letzten Wochen weiter am Jahresziel von 14.000 Punkten fest. Dieses könnte auch schneller als vermutet erreicht werden. ... diese News vom 18.02.2020 weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: DAX - Aktienindex

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - DAX - Aktienindex

27.03.2020 - Rückkehr in die Steinzeit? Ein Impulsbeitrag - Commerzbank Kolumne
27.03.2020 - DAX: Wieder bei 10’000 Punkten - UBS-Kolumne
27.03.2020 - DAX: 10.000 im Fokus - Crash am US-Arbeitsmarkt - Donner & Reuschel Kolumne
26.03.2020 - DAX vollzieht eine Bärenmarktrally - UBS-Kolumne
26.03.2020 - DAX: Volatile Stabilität - Donner & Reuschel Kolumne
25.03.2020 - ifo-Geschäftsklimaindex: Scharfe Rezession nicht mehr zu vermeiden - Nord LB Kolumne
25.03.2020 - DAX im Bereich von 10.000 Punkten: Don’t flatten this curve! - Nord LB Kolumne
25.03.2020 - DAX: 10‘000 Punkte-Marke wieder im Visier? - UBS-Kolumne
25.03.2020 - DAX heute deutlich über 9.000: Stabilität kehrt zurück - Donner & Reuschel Kolumne
24.03.2020 - Emerging Markets: Situation schwieriger als 2008 - Commerzbank Kolumne
24.03.2020 - DAX: Ist das die Bodenbildung? - UBS-Kolumne
24.03.2020 - DAX steigt in Richtung 9.000 - 8.152 bleiben wichtiger Support - Donner & Reuschel Kolumne
23.03.2020 - Corona-Krise: Käuferstreik am Anleihenmarkt - Weberbank-Kolumne
23.03.2020 - DAX: Bären weiter am Drücker? - UBS-Kolumne
23.03.2020 - DAX schwächer in die neue Woche: 8.152 bleiben wichtiger Support - Donner & Reuschel Kolumne
20.03.2020 - DAX: Erholung zum Verfallstermin? - UBS-Kolumne
20.03.2020 - DAX stabil zum Wochenschluss: Dreifacher Verfallstag - Donner & Reuschel Kolumne
19.03.2020 - DAX: Nächstes Kursziel 8’000 Punkte - UBS-Kolumne
19.03.2020 - DAX: 8.150 im Test - sogar Kurse unter 8.000 möglich - Donner & Reuschel Kolumne
18.03.2020 - DAX: Stabilisierungsversuch - UBS-Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.